Nintendo sagt Stand auf der Games Convention ab

Gamescom Der japanische Konsolenhersteller Nintendo wird nicht auf der am 21. bis 24. August in Leipzig stattfindenden Spielemesse Games Convention 2008 auftauchen. Die Teilnahme mit einem eigenen Stand sagte das Unternehmen heute ab. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich glaube dass auf dieser messe einfach nicht genug menschen aus deren zielgruppe auftauchen. keine grosse sache also eigentlich...oder sehe ich das falsch? :o)
 
@Matico: Auf den Bildern der GC hab ich fast nur Kinder gesehen.
 
@Matico: sind keine Wii-begeisterten Engländer da xD
 
Schade eigentlich...bleibt nur zu hoffen, dass sich nicht noch weitere große Hersteller/Firmen so entscheiden.
 
Na wenn sich das mal nicht als Fehler herausstellt....Wii Fit war bereits letztes Jahr auf der GamesConvention...vielleicht kommt es ja deshalb so gut an^^
 
Glaube auch das diese Schritt der Richtige ist!
Denn indem der Hersteller, in diesem Fall "Nintendo" direkt sein Publikum anspricht (im Zusammenhang mit der Tour) gewinnt man mehr Kunden, als wenn man den Kunden zu siche kommen lässt und nur langweilige Leute am Stand stehen hat - zumal der Kunde für Infos dann auch noch zahlen muss!

Wenn man verkaufen will, muss man den Kunden schon selbst aufsuchen und sich nicht aufsuchen lassen :-)
 
Von mir aus können alle Konsolenhersteller weg bleiben
 
@lutschboy: und dann...
bleiben die Leute die PC-Spiele entwickeln..?
PC-Spiele sterben gerade sowieso teilweise aus.. Konsolenspiel sind nicht so einfach zu kopieren, daher... naja.
 
@Aaron 86: da irrst du dich leider gewaltig,ich sag nur: XBox 360.Mit
einem spezialtool (der name ist mir gerade entgangen)kann man den
kopierschutz kinderleicht umgehen!
 
Es geht schon los... Endlich ein gescheites Messekonzept in Leipzig kaputt gemacht und schon verlassen die ersten Ratten das sinkende Schiff. Zudem braucht man sich bei dem tollen Wii-Geschäft ja auf keiner teueren Messe mehr die Beine in den Bauch stehen. Das dumme zocksüchtige Vieh kauft die Konsolen ja eh wie warme Semmeln.
 
@JACK RABBITz: Sehe ich ganuso! Das ist der größte Fehler, den die Branche machen konnte...die GC gehört zu Leipzig wie der Dom zu Köln. Ich glaube nicht, dass die Messe in Köln ein Erfolg wird...aber warten wir's ab.
 
Games Convention = GIGA Games Kindergarten. Ein Grund warum ich höchsten den Pressetag dort vorbeischauen würde. Welcher Erwachsene will sich wie bei einem Schülerausflug fühlen mit lauter schreienden Pupertierenden?
 
@JTR: auf jeden Fall!

Ich habe seit 2005 jedes Jahr auf der GC für mein Unternehmen gearbeitet. Anfangs habe ich Simulatoren betreut, dann habe ich das Team am Stand betreut und koordiniert. Danach gab's im letzten Jahr keinen Stand mehr, weil die Geschäftsleitung eingesehen hat, dass das Geschäft sicherlich nicht bei den Kindern dort vorne abläuft, nichts einbringt und man sich mehr oder weniger zum Affen macht.

Auf den Ständen kommt man sich vor wie beim Marktschreier:
Wer ist lauter und hat die besseren Girls sowie Moderator und Musik?
Produkte werden vom Publikum nicht stark genug wahrgenommen!!! (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Wie sieht die Zielgruppe aus?
Lustmolche (die endlich mal froh sind eine Frau live zu sehen), überwiegend stark riechen (das ist mir des Öfteren sehr stark aufgefallen als ich durchgelaufen bin), nicht wissen wie ein Rasierer funktioniert und von Deo nichts gehört haben. (Das ist jetzt die krasse Seite)

Was will die Zielgruppe?
Frauen gucken, Merchandise Stuff abfangen und bissi zocken.

Wie stark ist die Zielgruppe am Produkt interessiert?
Schwach bis gar nicht.

Was ist das Ziel der Gruppe?
So viel wie möglich mit nach Hause nehmen.

Ist das die Zielgruppe der Entwickler & Publisher auf der GC?
Sicherlich nicht, wobei Ausnahmen die Regel bestätigen und man nicht alle in einen Topf werfen sollte.

Jedoch kommt es mir vor wie eine große Jahrmarktsattraktion für die Spieler der deutschen Gesellschaft....
 
@CrAzYLuKe ok ich geb dir in vielen Dingen recht

aber zu dem Punkt das die Besucher nur Merchandise Stuff abfangen
wollen ist zwar richtig aber es ist auch mal die einzige Chance, dass man von Firmen mal was kostenlos bekommt.

Diejenigen die zu solchen Veranstaltungen gehen kaufen bestimmt ein Dutzend überteuerter Spiele im Jahr.

Für 60 Euro erhält man heutztage nur noch eine CD im Cover das wars.

Früher hielt man für weniger Geld eine Pappschachtel mit dickem Handbuch CD im Cover und noch einen netten Zusatz wie z.B ein Poster in den Händen.

Also kann man doch wohl erwarten das man da von den Herstellern mal ein wenig was bekommt.
Aber nichtmal das passiert mehr. Sie wollen nur noch kassieren
 
Ist doch klar. Mit einer "Wii" kann man sich ja kaum auf einer "Games Convention" blicken lassen! :D
 
@Stefan1207: Sag das mal nicht! Ich bin auch kein Konsolen-Fan und würde mir so ein Ding nie ins Wohnzimmer stellen. Aber seit ich die Wii bei nem Kumpel ausprobieren durfte (Clan-Weihnachtsfeier mit eingefleischten PC-Verfechtern), trage ich mich mit dem Gedanken, mir das Stück Hardware zuzulegen. Positiver Nebeneffekt: Meine Freundin findet die Konsole auch spitze und wäre bei einer Anschaffung an vorderster Front dabei...wenn das mal nichts ist.
 
Das Wii-Board hat mich auch fasziniert und ist auch eine schweißtreibende Angelegenheit wie ich auf der Entwicklerkonferenz erfahren habe.

Früher oder später kriegt sie uns alle, aber nur Wii? :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tweets zu #GamesCom