Google öffnet Webportal-Baukasten "Sites" für alle

Internet & Webdienste Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seinen Portal-Baukasten Google Sites für alle Nutzer freigegeben. Das teilte das Unternehmen gestern im kalifornischen Mountain View mit. Bisher stand der Service lediglich für Google Apps-Nutzer aus Unternehmen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
3...2...1...Das Genörgel kann beginnen!
 
@tommy1977: OK dann fangen wir mal an Google ist gegen Privatsphäre.
 
@tommy1977: Google ist böse, Microsoft klaut und Apple will nur seinen Kram verkaufen... Irgendwas vergessen? Glaube nicht ^^
 
@tommy1977: "Yahoo ist stur!" hast du vergessen. :o)
 
neahh neahh neahh... und, *rofl* Jo, jo, Google iss böööse, nur im Traum, Die unterstüzen sogar Wine und zwar mit mehreren Programmierern und die dateien werden denn auch wiederrum wo genutzt ?? jaa, richtig.. ne, ne..neeee, sag ich jetzt nischt *rofl* liebe Grüße Blacky
 
@blackcrack: ... ich habe eben auch eine gute Flasche Wein getrunken, aber wayne interessiert das hier schon! :-)
 
*lol* :] satzibutzimausi, soll ich dir jetzt sagen für was Wine da isss und was das noch unterstützt *rofl* soll ich dir das jetzt wirklich erklären *dichfettangrinz* liebe Grüße Blacky
 
@blackcrack: Nein danke, ich bin in einer oenologischen Vereinigung!  :-)
 
na also *lol*
 
Will gar nicht nörgeln, aber die Seiten sehen doch echt mal mehr als billig aus.....
 
@kRiMe: jep kann ich zustimmen. Habs auch grad mal getestet und muss die Seiten sind ziehmlich shclicht.
 
@theonejr83: Lieber schlicht als wenn ich eine Seite besuche die Java, Silverlight, Flash, RM und Quicktime Inhalte auf einmal zeigt und der Browser fast aus allen nähten Platzt .
 
@kRiMe: ...und sind nicht für kleinere Auflösungen geeignet. Ansonsten ist das für die Zielgruppe denke ich völlig ausreichend. "Google Sites soll es Anwendern ohne Programmierkenntnisse ermöglichen selbst Team-Portale aufzusetzen" kay? Keine Hypermega-Fun-Pages sondern eher kleine seriöse, informative Seiten... vielleicht verschwinden dann die ganzen beepworld-Seiten lansgam aus dem Netz.. die sind ein Verbrechen.
 
@kRiMe: habs mir auch mal angeschaut. die designs sind nicht gerade anspruchsvoll, zudem ist alles nur in englisch verfügbar.
 
@kRiMe: @overdrive : das hast du ach wieder recht.
 
@kRiMe: Also...wenn ich mir überlege, wie lange ich an meiner seite gebaut habe (www.tommy-lu.de), dann kann ich verstehen, dass viele schon bei den Basics aufgeben und das Projekt "Eigene Homepage" stirbt. Von daher finde ich diesen Google-Service nicht verkehrt, auch wenn das für meine Ansprüche inzwischen zu unflexibel ist.
 
@tommy1977: Und wenn ich mir deine Seite so anschaue, dann kann ich verstehen, wieso ich Kundenprojekte noch für den IE5 "kaputtmachen" ähm optimieren soll und der IE8 immernoch nicht so viel wie er sollte von Standards hält!
 
@ NomiS23: Was ist denn an der Seite falsch? Bei mir wird sie in allen Browsern ab IE7 und 2er Firefox ordentlich angezeigt. Alles was darunter ist, hat auf dem Markt nichts mehr zu suchen.
 
Wenn man es nicht zu genau nimmt ist an der Seite nichts falsch nur 10 Jahre zurück, das invalide Tabellenlayout könnte bestimmt auch noch in Älteren Browsern laufen!
 
@NomiS23: Da hast du allerdings Recht! Die Seite resultiert noch aus einer alten Version und soll mal in CSS geschrieben werden, wenn ich mal ein paar verregnete Tage hab. ^^
 
Wenn es jetzt auch noch in Deutsch wäre !!!
 
@Homeboy23do: Ich finde es nicht schlimm...sooo viel ist ja nun auch nicht zu übersetzen.
 
@tommy1977: zudem man im internet doch ein minimales wissen an englischem vokabular mitbringen sollte
 
Nicht schlecht. Hab grad zwar nur kurz reingeschaut, aber so schlecht ist das nicht.
 
kann ich mir das wie ein kleines cms von google vorstellen?
 
@LuitziFa: So ungefähr, nur mit sehr eingeschränkten Möglichkeiten. Aber für den blutigen Anfänger sollte es reichen.
 
passt auf jetzt kommt sicher die große Scheiße auf Webdesigner zu die nicht solche Dienste benutzen-/brauchen. ich vermute mal, dass Webseiten die mit Google Site erstellt wurden höher gerankt werden als normale aus der Agentur oder Privat am Editor. Ich bin kein freund solcher Dienste. Das netz ist schon voll genug mit leeren seiten die nix aussagen.
 
@elecfuture: Interessanter Gedanke! Aber so abwägig scheint das gar nicht zu sein...das könnte nochmal Ärger geben...oder zumindest ein flaues Gefühl in der Magengegend, wenn die eigene Seite trotz Optimierung nicht auf der ersten Seite der Suchergebnisse auftaucht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte