Externe Grafikkarten für Laptops: Leistung optional

Grafikkarten Laptops sind eigentlich nicht zum Spielen gedacht. Die meisten Geräte sind mit sparsamen Prozessoren und Chipsätzen ausgestattet, spezielle Gaming-Notebooks sind hingegen oft unhandlich und haben nur kurze Akkulaufzeiten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe deshalb auch ein Desktop PC zum zocken. Kleine Spiele lassen sich Problemlos auf einen Laptop genießen. Laptops sind zum Arbeiten unterwegs sehr gut geeignet.
 
@overdriverdh21: zitat: Laptops sind zum Arbeiten unterwegs sehr gut geeignet. zitat ende. EHRLICH ??? Gleich mal bei WiKi eintragen ! *rofll*
 
@zaska0: rofl
 
@zaska0: peinlich
 
Noch mehr Gerassel, welches man mitschleppt! Belasst es doch einfach dabei: Desktop-PC=Spielerechner und Laptop=mobiler Begleiter. Ich glaube nicht, dass sich sowas durchsetzt.
 
@tommy1977: Laptop unterwegs benutzen = mobiler Begleiter. Laptop zu hause in Dockingstation = Zockerrechner und vieles vieles mehr.

edit: @overhdriverh21: Dockingstation natürlich :).
 
@Junktyz: Was denn bitte ein/eine "Dockgstation" ? Nein und ein Laptop ist kein Desktop PC ersatz.
 
@tommy1977: also ich möchte meinen lappi als desktop ersatz nicht mehr missen. ich geh gerne mal auf ne LAN party zu kumpels: was ich da früher immer alles mitschleppen musste (tower, bildschirm, tausend kabel .....) brauchte man entweder 2 leute oder ein auto. jetzt pack ich einfach meinen laptop in rucksack, ne maus dazu fertig !!! und wenn man dann noch so eine externe graka bekommen kann, welche ja nun nicht wirklich viel platz wegnimmt , wäre ich da drüber auch nicht böse
 
@zwergenwelt: Dann stellst du wahrscheinlich keine allzu hohen Ansprüche an Ergonomie und Grafikqualität. Bis auf die schweineteueren Zocker-Laptops sind diese Geräte nunmal nicht grundsätzlich fürs Spielen gedacht. Und wenn es doch funktioniert, dann nur mit Einschränkungen (schwächelnde Hardware, hohes Gewicht, kurze Akkulaufzeit, schlechte Ergonomie,...).
 
@tommy1977: Ja was ist denn hauptsälich die schwächelnde Hardware? Prozessoren mit jenseits von 2GHZ als Dualcore und 2-4GB Ram sind keine seltenheit mehr. Na merkst du was? RICHTIG die Graka ist der immer wieder entscheidende Knackpunkt und jetzt les dir nochmal die News durch. Na fällt dir was auf? Zu den rest, strom per netzstecker (ergo kein problem/nachteil gegenüber Desktop-PC), schlechte Ergonomie? Kein Thema zu not nen Monitor, Maus und Tastatur mitnehmen (immer noch leichter als ein schweren, großen und meist Unhandlichen Tower, ergo immer noch ein gewicht sowie Platzvorteil beim Transportieren im vergleich zum Desktop). So sonst noch irgendwelche Kritikpunkte? Bis auf der Preis fällt mir derzeit keiner ein nur noch ein entscheidender Vorteil, der Stromverbrauch der trotz der ganzen zusatzhardware immer noch ein gutes Stück unter der eines Desktops liegt. Versteht sich natürlich nur für Zocker die gerne auf Lans gehen, für nichtzocker ist die externe Graka eh nichts und somit völlig egal.
 
Wieso nicht einfach die M-GPUs schneller machen und dafür dann im 2D-Modus mächtig untertakten? Das sollte doch auch Strom sparen aber trotzdem die nötige Power liefern.
 
@Islander: Ich denke mal, dass man dann Platz- und vorallem thermische Probleme bekommen wird, da man keine "normalen" Kühllösungen einsetzen kann.
 
was ein käse... die notebookhersteller kriegens nich mal hin, akkus zu bauen mit denen ein notebook länger als 2-4 stunden hällt... und dann wollen die noch so energiefresser für notebooks anbieten? wie werden die unterwegs mit strom versorgt? durch nen fuß-dynamo??? nicht alles was man entwickeln kann, macht auch sinn - und dieser käse hier gehört für mich dazu...
 
@Rikibu: Der Sinn dieser Hardware ist nicht die MOBILE Spieleleistung. Wenn das Ding nicht zu teuer ist, kann man zu Hause super auf die von vielen Nutzern propagierte Laptop-für-unterwegs-Desktop-für-Spiele-Nutzung = 2 Rechner verzichten. Ein schnelles "Office-Notebook" reicht dann vielleicht aus, inklusive Spiele-Power für zu Hause.
 
@Rikibu: Eher ein Mausrad, indem dann ein externes ATI-Turbo-Meerschweinchen dazu gekauft werden muss, womit sie dann noch eine Marktlücke füllen, indem sie ATI-Futter-für-Nagetiere anbieten ^^.
 
@Rikibu: Ich finde es sinnvoll, da man zum Spielen eh am Netzteil hängen muss, damit man voll Leistung bekommt. Davon mal abgesehen, dass gescheite *Business*-Notebooks locker über 4h kommen, aber halt nicht das 500€-Notebook von Aldi.
 
@Rikibu: und warum habe ich eingegrenzt zwischen 2-4 stunden? richtig... trotzdem, diese akkulaufzeiten dümpeln seit jahren in diesem schwachen bereich vor sich hin, ohne das da eine signifikante weiterentwicklung stattfindet... dual core, 64 bit, schminkspiegel displays und all das - schön und gut, aber ich will mir nich 4 akkus kaufen müssen um unterwegs mal einen tag lang durcharbeiten zu können... und mein akku hält 3 1/2 stunden...
 
@Rikibu: Da gebe ich dir Recht. Ich fände längere Akkulaufzeiten auch mal sinnvoller, als viele andere Entwicklungen. Aber das ist dennoch ein anderes Thema. Außerdem bin ich der Meinung schon vor 3 Jahren mittelgroße Notebooks mit immerhin ca. 6 Stunden Laufzeit gesehen zu haben. - Mit schwacher Grafik natürlich. Dafür wäre so'ne externe Grafikkarte doch mal ne großartige Sache. Aber keine Frage: 12-15 Stunden Laufzeit wären ne super Sache.
 
@Bear-X: ... den saufbehälter kann man dann mit frisch aufgebrühten Kaffee füllen. Danach geht das Meerschweinchen ab wie ne Tüte Mücken XD
 
@Rikibu: hab nen nagelneues fujitsu siemens mit ner celeron cpu und sis grafik also keinerlei stromfresser, akkulaufzeit? max 80min. einfach lächerlich
 
mit M.A.M.E. kein Problem - um schnell ein Spiel zu Gamen....
 
@mark10000: du bist der absolute bringer und bereicherst das wf kommentarsystem...
 
Ist die 8600 GT schneller als eine 7900 GTX die hab ich jetzt im Notebook drin
 
@powerreptile: Laut dieser Liste nicht, denke ich:
http://www.notebookcheck.com/Mobile-Grafikkarten-Benchmarkliste.735.0.html
 
Das Problem bei den Dingern ist, dass die niemals das Niveau der eingebauten 8600gt erreichen werden, da die Schnittstelle, an der sie mit dem Notebook verbunden werden (PCMCIA) einfach einen zu großen Flaschenhals darstellt...
Die Datenrate von PCIe wird nie im Leben erreicht und somit sind diese externen sachen nutzlos oder bringen nur einen sehr geringen Leistungszuwachs
 
@wennie: ja kann sein, dass es nicht ganz die power herausholt, aber wohl mehr als die onboard lösung oder vielleicht die diversen lap.grakas. vielleicht gibt es bald ja einen vergleich, wo man mehr über die tatsächliche leistung erfährt. persönlich sehe ich das genau so wie "Junktyz" oben schreibt und finde den ansatz erstmal gut. mir gefällt nur nicht, dass man dies mit älteren/aktuellen laps nicht machen kann, sondern erst neuere modelle dies unterstützen werden.
 
@wennie: Du willst dich über ExpressCard informieren.
 
@wennie: Wärst du des Lesens mächtig wüsstest du das deine PCMCIA Aussage einfach total falsch ist. -> (-)
 
Und wo bekommt das Ding den Strom her?
 
@mcbit: Externes Netzteil? Batterien? Kosmische Strahlung? Man weiß es nicht genau.
 
@H4ndy: Ich habe ja nicht umsonst gefragt. Netzteil wäre Blödsinn, dann kann man auch eine um seine Leistung skalierbare interne Grafikkarte verbauen, die ordentlich Leistung bringt, wenn der Rechner mit Netzteil betrieben wird. Batterien dürften nicht lange halten, Stromversorgung über Notebook belastet den Akku ebenfalls, was das Argument kippen würde, weswegen man nicht gleich eine leistungsstarke GraKa verbaut. Kosmische Strahlung wäre ein Ansatz.
 
@mcbit: Lappy ans Netz, Akku raus, externe Graka dran, Spaß haben. Diese Teile werden nicht für den mobilen Einsatz gedacht sein, da zockt man einfach nicht (außer man hat 3-4 Ersatzakkus dabei)
 
@eisteh: Was ist eigentlich so schwewr daran, Grafikkarten zu verbauen, die sich im normalen Modus stromsparend verhalten, während sie beim Spielen und mit Netzadapter volle Power entfalten? Wenn ich den Läppy mitnehme und evtl woanders spielen möchte, möchte ich ungern immer diesen GraKa-Kasten mitschleppen.
 
ich dachte erst, das wär ein radio xD
 
Endlich tropft einem nicht mehr das geschmolzene Plastik vom Gehäuse auf die neue Jeans....
 
Bitte? Und wie wird die an das Notebook angeschlossen? Über USB? ODer externes PCI?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Weil Du es bist :-) PCGH03/2007: "Asus zeigt externe Grafikkarte - Mit der "XG Station" stellt Asus eine externe Grafikkarte vor. Die Box verfügt über einen PCI-Express-Anschluss mit Platz für eine Zwei-Slot-Karte und wird über USB2.0 und Express-Card angeschlossen. Dieser Standard bietet allerdings nur Übertragungsraten äquivalent zu PCI-Express x1 (250MByte/s, duplex). Die Fps-Leistung in Spielen bricht damit um ca. 10 bis 20 Prozent ein - professionelle Anwendungen verlieren deutlich stärker. Die Box mit externem Netzteil eignet sich, um Notebooks konkurrenzfähige Spieleleistung zu bescheren, und bietet zusätzlich Dolby-Audioausgabe: ein Preis ist bisher noch nicht bekannt. (Die XG Station kommt optional mit einer 7900GS in den Handel)."
 
@Bösa Bär kleine Frage, wenn meine leppi graka im arsch ist, udn ich den leppi nur daheim nutze kann ich dann diesen kasten als ersatz graka nehmen? hab ein fujitsu siemens note bookm amilo xi 1546 mit ner ati radeon x1800 un hab 200 pixelfehler.. garantie abgelaufen... kann ich dann den kasten als ersatz graka nehmen oder wie? muss ich dann ein monitor daran schliessen oder wie geht das dann wenn der nur am usb hängt?
 
@awwp1987: Puuh...ich gebe ungern "Ferndiagnosen" ab. Bist Du dir sicher, das die Graka defekt ist, oder liegts nicht doch am Display? Diese Lösung hierfür ist auch ein bisschen umständlich und eventl. teuer, denn Du must dann immer 2 Geräte mit Dir rumschleppen inklusive Netzteil und geeignete Performance-Grafikkarten sind auch nicht gerade billig. Sofern man am Display etwas erkennen kann, kommt man schon durch die Installationen und kann das Dingens in Betrieb nehmen. Vermutlich ist es billiger, ein ausgemustertes Amilo zu besorgen und die entsprechenden Teile auszutauschen. Für mich wäre es wünschenswert, das USB3.0 endlich im kommerziellen Markt erhältlich ist, dann hat man auch keine Leistungseinbrüche mehr - aber bis dahin sind schon entsprechende Grafiklösungen speziell für Laptops im Handel und machen dieses Gerät überflüssig....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles