Microsoft und Yahoo stecken die Köpfe zusammen

Wirtschaft & Firmen Auch wenn Microsoft sein Übernahmeangebot offiziell zurück gezogen hat, gibt es nun offenbar neue Gespräche mit dem Internetkonzern Yahoo. Wie die Redmonder mitteilten, ist man an den Verhandlungstisch zurück gekehrt, um mögliche Alternativen zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Teamgeist
 
Wenn Microsoft "Anteile kauft" dann ist das eine Komplettübernahme auf Zeit, denke ich. MS macht in dem Punkt keine halben Sachen.
 
@DennisMoore: wieso denn die ganze kuh kaufen, wenn man auch die milch haben kann? geht zwar eigentlich anders (glaub ich) aber passt hier gut. microsoft zahlt für anteile bei weitem nicht so viel wie bei einer ganzen übernahmen und bekommt dennoch unterstützung von yahoo.
 
@SouThPaRk1991: Fragt sich halt was die Milch bei Yahoo ist.
 
Wenn dann noch Google und Microsoft fusionieren sollten (jaja Kartell und so :P "wenn") - dann gnade uns Gott. 90%ige Kontrolle der Pcs und des Webs. Kanns kaum erwarten wenn dann später unsere Cyberbrains mit Windows abstützen äh laufen werden und Google genau ausliest was man denkt.
 
@crashtaker: Das wird es nie geben, den Grund hast Du ja selbst schon genannt.
 
@crashtaker: Naja, dass Kartellamt wird einfach zusammen mit Microsoft und Google fusionieren. Die bieten dann einfach, ganz nach Google, kostenlose Arbeit im Sinne des Kartellamtes an =P
 
Lasst doch Yahoo wie eine heiße Kartoffel fallen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr