xpy 0.10 - Open-Source System-Konfigurations-Tool

Systemprogramme Die Entwickler von xpy haben eine neue Version veröffentlicht, sie trägt die Versionsnummer 0.10. Mit dem Freeware-Tool xpy ist es möglich, ähnlich wie mit xp-AntiSpy, bestimmte Funktionen im Betriebssystem Windows abzuschalten, die nach Meinung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also im changelog steht "licensed under a bsd license" und ihr (wf) schreibt GPL? also beiliegen tut definitiv die bsd lizenz!
 
Und du kannst uns auch sicher mal eben den Unterschied nennen, oder?
 
@knoxyz: Ändere ich eine Software, die unter der GPL steht und veröffentliche sie, muss ich mein Derivat ebenfalls unter die GPL oder eine zur GPL kompatible Lizenz stellen. Die BSD-Lizenz sagt dagegen mehr oder weniger aus "hier hast du den Code, mach damit was du willst" (den Urheber muss man natürlich trotzdem angeben).
 
@TiKu: Danke gg
 
@knoxyz: ist das dein Argument? Nach dem Motto " Solange du eh nicht verstehst, was das ist, solls dir egal sein!".
 
@fbogner: Das kommt davon, wenn man keine Ahnung hat wovon man schreibt oder alles kopiert von anderen Quellen (natürlich ohne Quellenangabe) ohne nachzudenken. :P
 
@Kalimann: Nein, dass war eine ernst gemeinte Frage. Danke TiKu das du Sie beantwortet hast. Aber im Endeffekt gehe ich davon aus, dass es 99,9% der Anwender(!) dieser Software es so wie mir geht und den Unterschied nicht kennen, da es nicht wirklich relevant ist.
 
wie steht das toll im vergleich ZU xp-AntiSpy?
 
@-Maje-:
1. ist es ein Tool :)
und 2. also ich finde es besser als xp-AntiSpy. Es ist schicker und klarer strukturiert!!
 
Das totale Schrottprogramm!!
Das ist ja XP-Anti-Spy 1000 mal besser!
 
Da ist ja XP-Anti-Spy echt besser.
Hier muss man alles öffnen, um es zu sehen, was man deaktiviert.
Nee, also das Programm gleich wieder gelöscht!
 
@Phoenix0870: stimmt, bei dem programm kann man nicht einfach und dumm überall ein haken ran machen. hier muss man lesen, oder vieleicht noch schlimmer, denken.
 
Ich halte auch nichts davon. Damit kann man wesentlich mehr schrotten als mit xp antispy. Ich weiß das man die Einstellungen auch selber manuell einstellen kann. Aber bevor ich mich umständlich durch die Registry hangele benutze ich lieber xp antispy
 
@molex: DAUs sollten das Programm auch ja nicht benutzen. Im Gegensatz zu XP-Antspy kann xpy auch automatisch Systemwiederherstellungspunkte setzen.
 
"kann xpy auch automatisch Systemwiederherstellungspunkte setzen" Na was für ein Argument. Leider ist diese Funktion bei xpy auch notwendig.
 
Ach kommt, gibt dem Programm eine Chance. XP Antispy ist wesentlich länger auf dem Markt. :)
 
F-Secure hat die xpy.exe als Malware erkannt
 
@crashxp: F-Secure Meldung ist in Ordnung(reagiert sensibler als Kaspersky) nur leider nicht 64 bit tauglich,schade
 
Es ist doch ganz einfach, wer sich bewusst ist was die Funktionen bei xpy für Auswirkungen auf das System haben (es ist ja gut dokumentiert) wird an dem Programm seine Freude haben. DAU's und andere weniger erfahrene Anwender sollten beim "idiotensicheren" xp antispy bleiben.
 
@Devcon3: DAUs sollten solche Tools überhaupt nicht nutzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!