Mono-Projekt veröffentlicht freien Silverlight-Klon

Video Das Open Source-Projekt Mono hat das erste Release von Moonlight veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine Open Source-Implementierung von Microsofts Flash-Konkurrenten Silverlight. Die Entwicklung wird durch den Software-Konzern aus Redmond ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Reaktion der OpenSource User auf dieses .Net Geraffel ist durchaus durchwachsen.
 
@Fusselbär: Ich hätte jetzt wirklich große Lust gegen ein paar OpenSource Frameworks zu flamen. Nur so der Gerechtigkeit wegen.
 
@RobCole: Der Bloat von dem .Net Geraffel ist einfach absurd, bloß um Audio und Videos gelegentlich genießen zu können, ist dieser .Net Geraffel Bloat einfach nicht zu rechtfertigen. Irgendeinen Medienabspieler wie Mplayer, Xine oder VLC werden viele OpenSource Betriebssystem Benutzer ohnehin schon haben. Es gibt keinen vernünftigen Grund, die Benutzung von bereits vorhandenen Medienabspielern mit solchem .Net Geraffel Bloat völlig sinnfrei zu behindern.
 
@RobCole: Die Flash-Spezifikationen sind ja mitlerweile auch veröffentlicht worden, und das ist wohl stark bedingt durch Silverlight. Somit gibt es ja hoffentlich bald eine freie und sehr kompatible Flash Implementation, swfdec/gnash sind ja schon auf einem sehr guten Weg. @Fusselbär: Naja, die am meisten positive Reaktion kommt ja wohl vom GNOME-Erfinder, ich glaub der würde am liebsten Gnome.NET rausbringen.
 
@overflow: Mir wäre am liebsten, Audio- oder Videodateien würden einfach mit einem "audio" oder "video" Html-Tag versehen und der User entscheidet selbst, wie das benutzt wird, bzw. der Browser bietet einfach die Möglichkeit, das der User die als Audio oder Video markierten Files seiner gewünschten Anwendung bzw. dem gewünschten Plugin zuordnet, sofern der Browser der Zukunft es nicht selbst darstellen kann. Wenn dann irgend jemand auf seinem eigenen System die Lösung wählt: "ja ich will den ultimativen Bloat, besorg's mir richtig, gib mir das voll absurde .Net Geraffel", so kann solch ein User das ja gerne tun, aber als quasi Standard irgendwann dieses .Net Geraffel aufgezwungen bekommen, dafür habe ich ganz bestimmt nicht ein freies OpenSource Betriebssystem als Produktivsystem gewählt!
 
@Fusselbär: Du weißt aber schon, dass Flash und Silverlight nicht nur zum Abspielen von Audio- und Videodaten da sind? Insofern versteh ich nicht was du mit deinen Playern willst.
 
@Fusselbär: Das Problem wäre dann ja, das der Browser Nr.1 damit total überfordert wäre, und wahrscheinlich sowieso nur auf das "Windows Media Framework" zurückgreifen könnte, was dann dazu führen würde, das 99% der Multimedia-Sachen im WMA/WMV Format rumliegen. Mich persönlich stört Flash weniger als Silverlight, da ich dafür wenigstens keine 4 .Net Frameworks installieren brauche, nur um ein Video für Silverlight zu encodieren. 250MB Download=200MB Framework+50MB eigentliches Programm.
 
@Fusselbär: Das iss ne open Sourcevariante von Silverlight, Moonlight -> Flash, flash= player von swf und so, nix von AVI,WMV bzw xvid, sondern, swf können auch player sein, die denn von einem Streamingserver, Filme ab spielen mittels einem swf-player , siehe You Tube... Oder schaust du dir die animation von Nvidia an (nvidia.com(1234)) Alles kann man nicht wissen..aber verdammt viel *zwinker**rofl* liebe grüße Blacky
 
@Fusselbär: Silverlight ist doch kein .NET-Mediaplayer.
 
@TiKu: Die einzige Funktion die interessant für mich als User ist, ist die Möglichkeit Audio und Video genießen zu können. Habe das bisher immer ohne das .Net Geraffel hingekriegt und wüsste nicht warum ich das mit viel zusätzlichem Bloat verschlimmern sollte. Falls ich dadurch irgendwelche Werbebotschaften verpassen sollte, habe ich mich damit schon jetzt abgefunden, etwas weniger Werbung abzubekommen, als Benutzer von diesem .Net Geraffel, oder solche, die ständig mit aktiven Adobe Flash Werbebotschaften vor lauter Geblinke und Gezappel kaum noch was von der eigentlichen Webseite sehen. :-)
 
@Fusselbär: Ist dir das nicht schon selber peinlich Silver-/Moonlight als Medienplayer hinzustellen? Das ist ein Framework mit dem man Webseiten interaktiv und dynamisch gestalten kann. Als "User" dürften dich die Silverlight-Möglichkeiten daher überhaupt nicht interessieren.
 
Ist ja an sich ne nette Sache, aber warum zum Geier bitte nur für Firefox? Konqueror und Opera (ersteres vor allem) sind auch noch da ...
 
@McStarfighter: Ich schätze mal, dass die Entwickler auch nicht alles gleichzeitig machen können.
 
@McStarfighter: Opera fällt schonmal (zumindest am Anfang) weg, weil es keine Freie Software ist. Und für ein Konquerer Plugin brauchen sie mehr Zeit. Es ist auch verständlich, das sie sich erst auf den Browser festlegen, der am meisten (auf allen Plattformen) verwendet wird.
 
Nicht schlecht. Hätte nicht gedacht, dass die Entwicklung so schnell vorangeht.
 
Firefox. Und wenn ich Konqueror einsetz, dann geht's net. Die sind ja schlimmer als Microsoft selbst, die für Windows wenigstens mehr als einen Browser unterstützen.
 
@Kirill: Und wenn du Opera unter Windows benutzt, dann geht das auch nicht. Und wenn du Safari unter Windows benutzt, dann geht das auch nicht. Und wenn du....
Wenn die so schlimm sind, warum bieten sie dir dann den Quellcode an, so das du das an deinen $BROWSER anpassen kannst? Komisch, das der Verein, den du als weniger schlimm hier aufführst, die genau dieses nicht ermöglicht.
 
@Kirill: Mach es doch selbst. Alle Sourcen sind da.
 
@timurlenk: Er findet sowieso nur Software von MS gut, und benutzt auch nur den IE, kann ihm also eigentlich ziemlich egal sein, unter was Silver/Moonlight sonst noch läuft.
 
@Overflow: kaum hebt man sich vom üblichen "Microsoft ist scheisse"-Trend ab, wird einem Extremismus vorgeworfen... An sich traurig, aber vom Extremisten als Extremist bezeichnet zu werden ist eigentlich ein Kompliment.
 
@timurlenk: Klar, so was kann auch jeder... -.-
 
Finds ganz gut das Microsoft sich jetzt "persönlich" bei Moonlight engagiert hat. Ich glaub bei Mono waren die Entwickler noch ziemlich auf sich allein gestellt. Und die Intention von MS dürfte auch klar sein. Die eigene Technologie auch auf andere Systeme bringen damit sie sich möglichst gut gegen die Konkurrenz durchsetzen kann. Wenn MS jetzt noch etwas bei den nächsten Monoversionen mithilft könnte das .NET Framework inkl. WPF und Silverlight eines Tages sogar Java als Quasistandard ablösen.
 
Nur mal so nebenbei, "frei" und "offen" sind nicht die selben Dinge...
 
Ihr da oben mit eurem .NET geflame! .NET ist Microsofts Umsetzung von CLI und nix anderes!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.