Safari wegen fehlender Download-Abfrage unsicher?

Sicherheit Wer den Apple-Browser Safari einsetzt, holt sich möglicherweise unbeabsichtigt Schadsoftware auf den Rechner, weil beim Starten eines Downloads keine Nachfrage erfolgt. Vor diesem Szenario warnt derzeit der Sicherheitsexperte Nitesh Dhanjani. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ja gut auch wenn ich safari mag, die funktion muss nachgebessert werden es kann wirklich eng ausgehen und dann hat mans, gut bei mac ist es vllt. nicht so schlimm, da es nicht so viele schadsoftwares gibt usw. aber bei windows muss man ja nicht noch ne zusätzliche lücke haben außer microsoft xDDDD
 
@urbanskater: Eben, und deswegen sollte man nur MS Software unter Windows benutzen, denn jeder andere Browser (Programm) stellt eine zusätzliche Bedrohung dar.....was ne Logik^^
 
@ species: du sagst es, man sollte nur windowssoftware verwenden den der ie 7 und ie 8 führen wenigsten den schadcode gleich aus und legen in nicht am desktop ab :)
 
@OSlin: Exakt, so ist es unter Vista. Stichwort: Geschützter Modus. IE ist definitiv sichere als alternativ Browser unter Vista. Danke Geschützter Modus, dass es dich gibt.
 
@ Black-Luster : dann eben nur informationen :) http://tinyurl.com/3r35ld
 
@OSLinux: Zitat Heise:[...]unter Windows Vista mit aktivierter Benutzerkontensteuerung (UAC) soll Raff zufolge nur das Ausspähen von Informationen möglich sein[...]
 
@ mr.return : genauso war mein [re:4] an Black-Luster auch gedacht, "dann eben nur informationen"
 
"Bei Apple will man an diesem Verhalten zunächst nichts ändern."
Eben weil es ja "einfach funktioniert" ... und wenn man was ändert ändert sich vielleicht auch etwas an der Tatsache dass es "einfach funktioniert" (was es nichtmal immer tut) Warum sagt Apple nicht einfach, dass sie Safari absetzen wollen? *g*
 
hm ich sehs eigentlich als nützlich an, mein pc ist sicher und ich weis was ich tuhe und was ich öffne und bin froh umso weniger generve und popups und "wollen sie das wirklich?" nag screens zu sehen. also ich wär für einen abschaltbaren hinweis oder zumindest einen auf dateiendungen einstellbaren hinweis
 
@hardcore: beim besten willen, stell dir vor auf deinem überfüllten desktop sind plötzlich 5 neue ausführbare dateien die vielleicht auch interessant klingen. vielleicht heißen sie auch einfach nur word, azureus oder safari und zack hast du das problem
 
OT, aber da sollte mal jemand seinen Desktop aufräumen.
 
@Maik1000: nicht OT, dass kann einfach so passieren wenn man safari benutzt und auf einer präparierten seite ist.
 
@Maik1000: OT, aber da sollte mal jemand den Newstext lesen bevor er sinnlose Kommentare abgibt.
 
hmm ich denk mal apple will ja die software so einfach wie möglich halten, einerseits meckert der nutzer warum er sicherheitsabfragen macht (siehe UAC, oder Download-Abfrage im IE) anderseits sinkt dadurch die Sicherheit wenn man diese nicht einbaut. Das ist das größte Problem für Entwickler. Man kanns dem Nutzer nieee recht machen :) Wieder ein tolles Beispiel dafür :)
 
@patrick_schnell: ein click mehr um etwas herunterzuladen ist nicht viel verlangt
 
@patrick_schnell: ja dagegen habe ich ja auch nichts ich bin sogar dafür dass man Sicherheitsabfragen macht, aber sag das mal den leuten die z.B. die UAC ausschalten, und generell gegen Sicherheitsabfragen sind. Da gibts mit sicherheit einige so schlaue :)
 
@patrick_schnell: Na ja, aber die Abfrage, wo man seine Dateien speichern will, gibt es ja bei jedem Browser. Optional lässt sich diese natürlich abschalten und das sollte auch bei Safari der Fall sein. Genau diesen Verbesserungsvorschlag habe ich den Entwicklern schon vor Monaten unterbreitet, aber leider keine Antwort geschweige denn Umsetzung gesehen. Für mich ein sehr wichtiges Feature bei einem Webbrowser.
 
@BuZZer: ja ich hab ja nichts gegen die funktion, die find ich ja auch für sinnvoll, nur was ich damit sagen wollte ist, dass Sicherheitsabfragen für einige Nutzer störend sind und wenn man diese nicht hat, wird die Sicherheit beeinträchtigt. Was ich damit sagen wollte ist ich weiss wie schwer solche Entscheidungen sind, weil man es nie allen recht machen kann.
 
Download-Abfrage nützt hier in diesem Fall, sowieso wenig. Nützlicher wäre es, wenn man vor jedem Download, ein Passwort eingeben muss. Die "Abfrage" selber, kann man zu schnell von Aussen manipulieren.
 
@alexkeller: von außen manipulieren? mit plugins oder wie?
 
@alexkeller: wie das? Gut, wenn dein Browser mit Viren voll ist, ja. Aber davor musst du dir die Viren erstmal holen was einen Download erfordert.
 
Safaris Downloadfunktion ist auch fürn Eimer. Ich will zuallermindest auswählen, wo das Zeuchs hinsoll, das ich runterlade. Welcher Teufel hat Apple da geritten.
 
Aber bitte keine ergonomisch schwachsinnige, sich einblendende Leiste, wie der IE sie hat. Was die Entwickler bei Microsoft da geraucht haben, frag ich mich jedes Mal wieder. Statt dass in der Nähe des angeklickten Links ein Downloadfenster mit der Frage aufgeht, was ich denn mit der herunterzuladenden Datei machen will, wird irgendwo oben am Browserrand eine unscheinbar hellgelbe Leiste eingeblendet. ICH sehe die, aber ich kenne genug Leute, die das gar nicht mitbekommen.
 
Ich find's praktisch! Immerhin fragt der Mac beim öffnen/ausführen der heruntergeladenen Datei nach, falls sie sich automatisch öffnen Will (wie z.B. Dashboard-Widgets)

Ist halt Mac-like. Wer dem Windows-Kontrollwahn verfallen ist und kein Vertrauen in das Ordnungssystem seines OS hat, der sollte was anderes zum Surfen nehmen. :)
 
kann mich da nur snoopers anschließen.
Was bringt es wenn ich so eine Funktion habe, sie dann aber abschalte weil sie mir nach dem 100sten Mal auf die Eier gegangen ist?
Ausserdem schafft man es auch selbst mit dieser Abfrage, den Rechner mit Viren zu versauen, also liegt es wohl kaum an dieser Abfrage oder nicht, der User davor sollte sich die gedanken machen und nicht ständig auf die Entwickler schimpfen. Weil er gerade aus einer Laune heraus etwas nicht gut findet.
Und ausserdem, wer sich nicht auskennt was er macht, sollte sowieso lieber einen Mac Benutzen :)
Und @Kirill und ähnlich:
Wie wäre es mal mit etwas nachdenken und lesen, dann sieht man, das man in den Einstellungen von Safari den Ort zum Speichern der Datei aussuchen kann.
 
Also mein Opera und Firefox läuft eigentlich im Benutzermodus sehr gut. Man muss ihm halt die Admin-Rechte entziehen!
 
@Bobbie25: Jop ist bei mir kein Stück anders, sowohl unter Windows als auch unter Linux.
 
Safari ist am Anfang nur für Macintosh hergestellt worden und ist sicher!
Das Problem "unsicher?" besteht nur, weil man dann eine Windows version geschaffen hat, ohne daran zu denken, das Windows viel einfacher mit Virus attackiert werden kann.

So, eigentlich gilt:
Safari -> Apple Computer = Sicher
Safari -> Windows Computer = nicht so sicher!

Aber ich weiss wirklich nicht ob die These überhaupt so dastehen soll, da wir (die Nutzer) immer dafür verantwortlich sind, ob wir was runterladen oder nicht. Da hilft dann auch keine Abfrage bevor wir runterladen!

Aber naja!
 
Na was für ein aufgeräumter Desktop auf diesem Screenshot zu sehen ist :-)
 
Ist doch ganz natürlich dass Apfel den Browser Safari nennt. Safari bedeutet doch immer Spannung und Abenteuer und sowas ist halt nicht so sicher wie als wenn man im Bett liegt und ne Zeitung liest. Ergo: Eine Safari ist gefährlich. Man kann da zB. von Elefanten zertreten werden oder von Affen gebissen werden oder Grosskratze Fauch Fauch Miau sieht dich als Abendessen an. Für Apfel ist dass alles nur der natürliche lauf der Dinge. :-D
 
species: urbanskater hat nie das Gegenteil behauptet. Deshalb ist Dein Beitrag eigentlich unnötig.
 
species: urbanskater hat nie behauptet, dass man keine anderen Browser als derjenigen von MS verwenden soll, sondern hat seine Aussage nur auf den Safari bezogen. Seine Aussage ist übrigens richtig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich