Vista: Microsoft erkärt "missverstandene Funktionen"

Windows Vista Microsoft hat ein PDF-Dokument veröffentlicht, das den Titel "Fünf missverstandene Funktionen von Windows Vista" trägt. Das Papier soll offenbar Aufklärungsarbeit leisten, was einige oft kritisierte Neuerungen in dem inzwischen seit etwas mehr als ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh, für die missverstandene Ultimate Edition gibt es dann wohl nochmal ein paar Seiten dickes PDF. Naja man will den Kunden ja auch nicht mit zu vielen Informationen in einem Dokument überanstrengen.
 
@Executter: Vielleicht sollten sie gleich noch das erklären: http://www.winfuture.de/news,39448.html Tolles Produkt das nur mein bestes im Sinn hat... :)
 
@Executter: Auf sowas warte ich auch -.- ...hab auch die Ultimate...
 
@Executter: ist doch ganz einfach:
Nein, diese Funktion schränkt den Benutzer nicht ein oder schreibt ihm gar vor, was er tun und was er lassen soll. Diese Funktion ist lediglich zum Schutz der Inhalte
(/wegen massiven Lobbyings und Geldzahlungen) der Medienindustrie eingebaut.
 
wow, eine echte pdf-datei von microsoft ... die machen fortschritte :D
 
@krusty: Bestimmt mit Microsoft Office 2007 erstellt :-) Das würde dann auch das schnelle Erscheinen dieses Dokumentes erklären - die Microsoft Mitarbeiter haben einfach zu lange gebraucht, sich mit den Ribbons zurechtzufinden :-P

P.S: Mit Open Office wäre das nicht passiert

P.P.S: Ich will hier keine Diskussion anfechten, die ins Endlose ausläuft (Siehe P.S.)
 
Typische Angstreaktion von einem Hersteller!!!!!! Ob das wohl nicht zu spät ist???? Und solche Infos gehören nicht auf ein .pdf, sondern auf die Microsoft Vista-Infoseite!!!
 
@alexkeller: Auf einPDF erst recht nicht, wofür haben die denn XPS und OXML?
 
Also zum Verständnis^^ Vista kan man nicht schönreden und schon garnicht schönerklären. So what^^ Vielleicht hat Microsoft einfach nur was missverstanden, nur bei Denen hilft auch keine ERKLÄRUNG!
 
@ Gegenspieler: Lies dir dein Kommentar nochmal langsam durch. Ja? Nochmal langsamer. Ok! Jetzt kannst du dich schämen. Danke.
 
Oh, hat sich erledigt^^ @Gegenspieler verschwunden^^
 
@Hellbend: Ja verschwunden. Schade, dann hätten die anderen auch gesehen, was ich geschrieben habe und dass nicht ich meinen Kommentar nochmal hätte lesen sollen, sondern ihr. Die Aussage von Hellbend ist einfach totaler Schwachsinn. "Vista kann man nicht schönreden...MS selbst hilft keine Erklärung". Das ist nichts anderes, als ein ganz lamer Versuch, mal wieder über das BS herzuziehen. Die Aussage wie er sie getroffen hat, ist und bleibt Mist. Daher auch mein Kommentar (und ja, ich schreibe ihn nochmal): Wenn der Kopf der Leute, die so einen schmarn schreiben, aus Glas wäre, könnte man Scheiße arbeiten sehen. Man kann mit mir durchaus normal diskutieren. Das ist gar kein Thema, doch dazu bedarf es einer vernünftigen Grundlage und nicht einfach solcher hohlen Phrasen, die ja tatsächlich mal hin und wieder ganz "witzig" sein können, bei denen man sich aber nicht wundern darf, dass auch mal scharf geschossen wird.
 
@Gegenspieler: Oooch, wieder Einer, bei dem die Sicherheitsverwahrung, nach ergebnisloser Therapie, wieder einmal nicht rechtzeitig durchgesetzt wurde. Einer der sonst immer über sein Sprechorgan geschlagen wird, weil nur Unflätigkeiten und Beleidigungen dieses Loch verlassen. Armes Ding *kopfschüttel* aber bitte, teile dich Uns mit aber denke nicht das du scharf schießt! Eigentlich müßte man für Dich auch ein .PDF verfassen, damit die Mehrheit ERKLÄRT bekommt, das Du einfach nicht anders kannst und, wie Vista, als überflüssiger Kropf empfunden wirst. Vielleicht kann Microsoft dies für Dich übernehmen, die haben da gerade Übung bekommen. Vielleicht wird es ja eine neue Disziplin, Erklärungen als .PDF's für MISSVERSTANDENE Funktionen zu verfassen. Bewirb Dich doch schonmal! Jemand dessen Dasein so kongruent auf die Problematik ist, wäre ja sonst verschenktes Potential.
 
@Hellbend: *Applaus* *Applaus* *Applaus*
 
... muss sich MS etwa bei seinen Kunden rechtfertigen, wo sie doch das "beste Windows aller Zeiten" verkaufen??!
 
Endlich stellt Microsoft maln paar Sachen klar. UAC und die Performance sind ja immerwieder heiss debattierte Theemn.
 
fällt niemandem die überschrift auf? "erkärt"
 
@hardcore: wsa slol daarn flasch sien?
 
@hardcore: hat dir das noch keiner erkärt? echt peinlich!
 
@krusty: evtl die Tatsache, dass du fähig warst 5 von 5 Worten jenseits jeder Rechtschreibung zu verfassen...

@Topic: Finds an sich toll dass sie's versuchen. Gerade die UAC kann erträglich sein, wenn sie anständig konfiguriert (nicht ausgeschaltet) ist. So lange Windows nicht den internen Security Aufbau eines UNIX basierenden Systems hat muss es so gehn. ist aber ein Schritt in die richtige Richtung.
 
@hardcore: Sollte wohl "erklärt" heißen, darf hier aber niemand sagen oder schreiben, da sich Microsoft dieses Wort patentieren liess.
 
die sollten mir erklären wieso bei mir keine gif's angezeigt werden °_°......und wenn die im bildbetrachter sind, sich dann auch nicht bewegen.
 
@DerTürke: Das UseNet ist nicht nur zum leechen da. Es gibt Microsoft support groups, da werden Sie geholfen, man staune, sogar kostenfrei.
 
Vista ist gar nicht so schlecht, wie es von vielen immer gemacht wird. UAC z.B. ist ein wirklich sinnvolles neues Feature, was leider viel zu spät kommt und durchaus auch noch an einigen Stellen verbesserungswürdig ist. ________________Absatz__________
Ich habe jetzt seit etwa 2 Wochen ein Notebook mit Vista (SP1) und bin sehr zufrieden damit. Rein sicherheitstechnisch hat Vista gegenüber XP einen enormen Sprung getan. Aber leider sind wir Menschen nunmal gewohnheitstiere und (zumindest die DAUs und die Mecker-Heinis unter uns, von denen Winfuture nahezu überrannt wird) tun sich sehr schwer mit Veränderungen. Überhaupt empfinde ich Vista als viel ausgereifter und besser als XP (in hinsicht auf die Sicherheit und das verbesserte "eingeschränkte Benutzkonto"). __________________Absatz____________
Mir ist natürlich klar, dass es (für fortgeschrittene User) derzeit keinen wirklichen Grund gibt von XP auf Vista zu wechseln, denn das was in Vista enthalten, kann sich ein fortgeschrittener WinUser auch selber aus verschieden Freewareprogrammen und "Brain 4.0" zusammenbasteln. Aber für DAUs und für neue Computer ist Vista das beste Betrtiebssystem, was MS je rausgebracht hat.
 
Sicherheitstechnisch einen Vorsprung? Herrje, es kann dir trivialerweise passieren, dass du ein vermeintliches JPEG-Bild anklickst (Dateiendung .jpg, im Info-Dialog als JPEG-Bild ausgewiesen), und schoen wird irgendein boeses Programm gestartet. Microsoft bezeichnet das sogar als Feature...
 
@zkay: Ich arbeite seit über drei Monaten mit Vista und kann Dein hochqualifiziertes Urteil nur vollinhaltlich bestätigen: Deppen haben es unter Vista etwas schwerer, sich als solche zu benehmen.

Aber dafür 4xsoviel RAM und 4xsoviel Festplattenplatz zu verbraten - nur um die DAUs vom Admin-Konto abzuhalten?

Naja, also das nenne ich nun mal EXCELLENTES Marketing für den Hersteller der Software....
 
@Rika : Windows hat wenigstens benutzerfreundliche Features und das ist es doch was euch Trolle auf die Palme bringt .
 
@LN: Benutzerfreundlichkeit ist kein Argument mehr, denn die Konkurenz hat da stark aufgeholt und liegen sogar in vielen Punkten vorne.
 
@zkay: Na, dann erklär mir doch mal, wie du mit Freeware und Brain x unter XP das neue Sicherheitsmodell von Vista nachbaun willst. Oder Superfetch. Oder das neue Sound-Treibermodell, bei dem du die Lautstärke individuell für jedes Programm einstellen kannst. Oder das neue Display-Treibermodell, bei dem Vista auch einen Absturz des Grafiktreibers klaglos überlebt. Oder Aero mit den durchsichtigen Fenstern und Live-Previewfunktion. Oder oder oder... Ich tät mal sagen, gerade für den fortgeschrittenen User ist Vista interessant, weil der die Neuerungen auch einzuschätzen weiss. Der Rest hat eher Probleme mit der Umgewöhnung....
 
So so... und wann erklaert mal jemand, warum Microsoft einige vormals garantierte (und damit fuer Aufwaertskompatibilitaet relevante) APIs entfernt (ShellFolderItem) oder kaputt gemacht (IoDerefenceObjectDeferDelete) gemacht hat? Da gibt's m.E. nichts misszuverstehen: Vista ist fuer zuverlaessiges Arbeiten und fuer den zuverlaessigen Betrieb von Software vollkommen ungeeignet.
 
@Rika: Hier hastn Würfelzucker, Tanze !
 
@~LN~: Langsam entsteht bei mir der Eindruck, dass bei dir nach Postings von Rika ein "Technik-Overload" eintritt, worauf dir sachliche Argumentationen unmöglich werden und nur noch kindisches Gebrabbel rauskommt.
 
Sieh's mal so: Du entwickelst eine Software und haeltst dich sauber an die von Microsoft vorgegeben Richtlinien. Obwohl du sie unter Windows XP entwickelt, laeuft sie auch auf Windows 2000 und Windows Server 2003 ohne Probleme. Sie ist x64-kompatibel und laeuft auch mit eingeschraenkten Rechten und im Terminal Server. Ein sauber Stueck Software. Nur auf Windows Vista, da laeuft sie nicht, obwohl du alles richtig gemacht hast. Oh, und wenn's ein Treiber ist, dann kann's auch noch zum Abbsturz kommen - obwohl du alles richtig gemacht hast.
 
@Rika: Wenn es so wäre, dürfte keine Software, die nicht speziell für Vista gefertigt wurde, auf Vista laufen. Genau das ist aber nicht der Fall. Das sind ausnahmen. Der größte Teil der Software rennt auf Vista und das auch ohne Kompatibilitätsmodus. Wie kann das sein?
 
Gegenfrage: Wie kann es sein, dass Software nicht laeuft, und das beweisbarerweise nicht die Schuld der Software ist?
 
Die Trolle lesen die PDF sowieso nicht weil sie in Englisch ist :)
 
@~LN~: Ach du kannst kein Englisch?
 
@~LN~: Sich über andere lustig machen weil diese möglicherweise in Englisch nicht so top sind, aber selber "DIE PDF" schreiben! *kopfschüttel*
 
@~LN~: Das PDF-File ist von MS für Vista-User gemacht worden. Also willst du uns damit sagen, dass alle Vista-User Trolle sind und kein English können! Sehr interessante Sichtweise.
 
@~LN~: Kann Vista-Standardinstallation überhaupt PDFs anzeigen?
 
@~LN~: ... na - da hast du dir aber gerade voll ins Knie geschossen ...
 
Immer dieses bla bla...Linux ist besser .. XP ist besser... widerlich... jedem das seine... aber das jeder Depp der keinen Plan hat hier was erzählen muss nur damit was da steht..
Ich nutze Vista seit es Beta war... hatte nie Probleme mit Hardware oder sonstwas.. (außer einer Uralt WebCam) kein rauskramen von 100 Treiber CD's etc.. ... Das ein Rechner mit Vista mehr Luuzi unter der Haube haben muss ist doch egal... wer HD etc. schauen oder Crysis etc. spielen will.. braucht eh einen besseren Rechner...
 
@posinfx: Ich stimme dir vollkommen zu. Bin auch seit Beta dabei und kann nur sagen 2000 war gut, XP noch besser, aber VISTA ROCKS... :)
 
was ist mit SuperFetch, ReadyDrive und ReadyBoost ?
 
@zivilist: die Funtionen sind eher die Bremse als Booster ... deshalb gehoeren abgeschaltet. (Enable Prefetch und Enable Superfetch auf Wert 2 statt 3 in Registry)
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management\PrefetchParameters

Und USB Sticks sind noch viel zu lahm fuer diesen Einsatz
 
@ Empath: Wunderst du dich warum deine Programme so lang zum laden brauchen? Das liegt daran, dass du einfach alles was irgendwer sagt nachplappert. Ja, Vista und XP brauchen beide länger zum booten, wenn du Superfetch aktiviert hast, da da die am häufigsten geladenen Daten mitgeladen werden aber naja... Plaper nur das weiter was dir andere sagen....
und noch was: Meine 3 usb sticks (1 no name, 1 4 GB Kingston und ein 2GB kingston) sind alle schnell genug für ready drive...
 
Ich könnt Jammern Zettern und klagen soviel Ihr wollt, Vista wird sich einfach durchsetzen, genau wie es XP auch getan hat....
Alle schrein und meckern immer, aber irgendwann nutzt es eh jeder!

PS: wenn man ein vernünfitiges System, mit vernünftigen Komponenten hat, läuft Vista Super!!!

Alle Meckern, das Micrisift was neu machen soll, nun machen Sie ein bissel was neu, einige alten Geräte laufen nicht mehr, und was solls, das ist der Zahn der Zeit, wer alles besser haben will muss sich damit abfinden.
Möchte gar nicht Wissen, wenn Microsoft mal von Null anfangen würde, den gesamten alten Balast von Board werfen würde, dann läuft zwar nichts altes mehr, aber es ist neu....
Dann fangen sicherlich viele an zu Weinen, hey aber wenn Ihr was neues wollt, müsst Ihr euch damit abfinden!
 
@eikman2k:

bist du dir da sicher? für mich ist das vista das neue ME. hübschere optik als der Vorgänger aber im Endeffekt unter der Haube nix wirklich innovatives. Die angekündigiten Features werden wohl dann erst wohl in der nächsten Version erscheinen, die, wenn ich mich nicht irre, auch gar nicht mal mehr soweit weg ist. Evtl. gelingt es mir solange mit meinem XP (h)auszuhalten um so die gesamte Vista Ära zu überspringen. Oder ich habe bis dahin soviele Service Packs dazwischen und kann mir diese Gängelung der vermeintlichen Sicherheitsregeln abschalten.
 
Nix, guggen, daß MS nicht mehr alleine die Hand auf Win32 hat und gut is, dann iss das Spielchen mit DRM oder ähnlichem dann nich mehr gegeben, das kann nur aufkommen, wenn ein Hersteller dazu entweder gezwungen oder sich selbst "Zwingt" eventuell zu bereichern oder sonst wie wenn es eben keinen zweiten oder dritten Anbieter auf dem Win32-Betriebsystemmarkt gibt.. da hilft nur noch ein's, schauen, daß es auch
alternativen gibt.. und gut iss.. also hier iss sie: Reactos.org liebe Grüße Blacky
 
UAC ist ein guter Schritt nur die Meldungen wegen jedem Mist sind foobar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles