Rückzug: Pioneer schließt seine Plasma-TV-Werke

Fernseher & Beamer Der japanische Elektronikhersteller Pioneer zieht sich aus der Produktion von Plasma-Bildschirmen zurück. Zwei der drei Werke sollen demnächst geschlossen werden. Bis März 2009 wird das Unternehmen die eigene Fertigung komplett aufgeben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dabei sind die Pioneer Plasmas echt gut, wir verkaufen die im Profibereich sehr oft. Naja, war aber schon lange bekannt. Zumindest bei uns^^
 
@Apes: Naja, Plasma. Ich habe einen Artikel auf Toms Hardwareguide gelesen, das nach zwei Jahren die Trenngase eintrüben (wird zur Trennung der Farbgase benötigt). Ob das heute (nach 2 Jahren) immer noch so ist entzieht sich meiner Kenntnis. Aber das könnte doch auch ein Grund sein, das man von der Produktion absieht...zumal ja auch die LCDs immer besser werden und nicht gleich den ganzen Raum beheizen.
 
@Bösa Bär: Kann ich nicht bestätigen. Mein Philipps Plasma läuft seit knapp 4 Jahren mindestens 4 Stunden am Tag. Am WE läuft er teilweise durch. Bild ist nach wie vor 1A. Auch dieses Einbrennen kann ich nicht bestätigen...
 
@>ChaOs: Ich kann auch nur die Aussagen von "Fachleuten" weitergeben, da ich mit Plasma keinerlei Erfahrung habe. Wenn Dein Plasma noch läuft wie am ersten Tag, ist das doch klasse!
 
@>chaOs: kann ich ebenfalls nicht bestätigen. meine plasmas laufen alle sehr gut und vorallem schon sehr lange und sehr oft. im wohnzimmer ist der fernseher jeden tag rund 10 stunden am laufen, in meinem büro läuft er solange wie ich arbeite bzw lust habe fernsehen zu sehen (der läuft eigentlich immer im hintergrund mit). ich habe zwei pioneer plasmas und bin damit sehr zufrieden. würde sofort wieder plasmas kaufen.
 
@ Bösa Bär: Ich kenne diese Aussagen von "Fachleuten" auch. Hätte mir auch aufgrund dessen nie einen Plasma gekauft. Dann habe ich diesen Plasma geschenkt bekommen und bin positiv überrascht bis heute.
 
@>chaOs: geschenkt??? Ich will sowas auch geschenkt! So alle 2 Jahre nen neuen!
 
@Sirius5: Ein bisschen Offtopic, aber willst du deinem Gehirn nicht mal ein Pause gönnen, diese mediale Dauerberieselung ist leider nicht das Gesündeste (nicht allein wegen dem deutschen Idioten-Programm). :)
 
also wer einen lcd einem plasma vorzieht hat a. einen sehfehler oder b. er hat sich nicht informiert bzw probe-gesehen. wenn man aktuelle plasmas (100hz, 24p, etc) mit gleichpreisigen lcds vergleicht... ein unterschied wie tag und nacht. aber: jedem das seine. werd solange auf plasma setzen bis sed oder laser-tv da ist. dann wird neu verglichen :)
 
@k1rk: für mich gillt beim TV heute noch: nichts geht über röhre. HD interesiert mich nicht, da ich keinen großen fernsehr benötige, daher ist HD uninteresant. ich kaufe heute einen röhrenfernsehr, wetten das der in 10 jahren noch genau so gut funktioniert? Dann können wir diesen ja mal neben deinen plasma stellen, schaun wir dann mal wer da was an den augen hat :-)
 
@k1rk: Dann vergleich mal einen LCD und einen Plasma nach 3 - 4 Jahren da ist der Plasma wesendlich schlechter das Gas soll laut Verkeufer blos 8 Jahre halten und nimmt halt durch die ganze lebensdauer ab! der letzte fernseher(röhre) wahr um einiges elter(min 2x so alt!)
 
@Kalimann: Laut Audiovision ist das beste Gerät für PAL-Signale immer noch die gute, alte Röhre. Und PAL schaue ich am Meisten.
 
@k1rk: Wenn ich mir Plasma-Bildschirme angucke, dann flimmert das immer, so als ob das BIld förmlich "schwimmt", nicht scharf ist. Bei den LCDs gibts das nicht, woher kommt das denn? Ansonsten wäre ein LCD die schlechtere Wahl, wenn es mit Kaltlichtkathoden beleuchtet wird. Aber ein LCD mit LED-Hintergrund-Beleuchtung ist eine TOP Sache, aber preislich auch um einiges teurer.
 
@fabian86: siehe [o1][re:2]
 
@ Bösa Bär: Da gebe ich dir vollkomen Recht, für PAL was immer noch zu 99,9% auf allen Sendern läuft ist die Röhre unschlagbar. Die ist wie ein Monitor, dem kannst du fast jede Auflösung vor die Nase setzten und er muss nichts skalieren. Dagegen die LCDs und Plasmas mit ihrem nativem geschi*e. Ich besitze einen Philips 9551 die letzte Röhre die Philips gebaut hat, ist sogar HD fähig. Wenn zu mir Bekannte kommen ,die auch sau teure LCDs und Plasmas besitzen, können ihren Augen nicht trauen, ausnahmslos alle begeistert. vor allem wenn ARD in 16:9 läuft (haben ja ne hohe Bandbreite auf SAT) ist das PAL Bild unglaublich, das beste ist immer dann wenn die mit mir tauschen wollen :) Und bezahlt habe ich für den 32Zöller nur 350€!
 
@nap: Ich wollte mir auch mal das recht zweifelhafte Vergnügen gönnen, einen 16:9 zu kaufen. Allein das Testbild war auf allen so dermaßen mies, ich kann es kaum beschreiben. Und auch die ständigen Skalierungen. Entweder ist das Bild gestaucht, gestreckt oder wenn es richtig skaliert wurde - nicht Bildschirmfüllend. Wenn HD eingeführt werden soll, dann braucht es sowas wie einen einheitlichen Standart. Sonst können die sich das sonstwohin stecken. Was mich auch aufregt, ist diese ständige Kundenverarschung, sorry. Da werden LCDs feil geboten, aber allesamt nur HD-Ready. Die meisten sind auf das vermeindliche Schnäppchen reingefallen. Naja, sie merken ja nicht mal, ob das Bild gestaucht oder gestreckt ist, von daher....egal.
 
@herby53: Das liegt daran, dass Plasmapixel die Helligkeitsstufen durch unterschiedlich lange Leuchtdauer erzeugen. Sie pulsieren also. Je hochfrequenter das Pulsieren ist, desto heller strahlt der Pixel. Dieses Pulsieren ist auf neueren Plasmas mit 100Hz normal nicht zu erkennen. In Kaufhäusern beleuchten jedoch oft Leuchtstoffröhren die Räume, wodurch sich die Frequenzen des Plasma-Panels und die Frequenzen der Leuchtstoffröhre "in die Quere kommen" und interferieren. Dieses Interferieren wird es sein, das du als Flimmern bezeichnest. Das ist mit unter ein Grund, warum sich Plasmabildschirme so schlecht verkaufen. Würde in den großen Märkten die Lichtstimmung der deutschen Wohnzimmer herrschen, hätten sich die Verkaufszahlen wahrscheinlich drastisch zur Plasmafraktion bewegt. LCDs wirken in hellen Umgebungen nunmal besser als Plasmas, was der Grund dafür ist. Plasmas bieten im gleichen Preissegment noch immer das wesentlich bessere Bild. Schade um Pioneer, das waren die besten Plasmas, aber leider für die meisten unleistbar.
 
Sobald Laser auf dem Markt ist sehen Plasma und LCD in die Röhre! Laser ist Günstiger in der Produktion als Plasma und verbraucht weniger energie und der Kontrast und die Farbtiefe ist um einiges besser! Darum wartet auf LaserTV wen ihr vorhabt etwas zu kaufen! 3. Quartal 2008 sollen sie erscheinen(FullHD Geräte)
 
@fabian86: kann man die auch nach 2 jahren weg schmeissen oder halten die etwas länger?
 
@fabian86: Vergleichbar mit Röhren TV in der Lebensdauer :-)
 
@fabian86: wenn dem so ist, wäre das interesant
 
@fabian86: Laser hat keine Zukunft. Wird vielleicht auch gar nicht in Gang kommen. Mir ist kein namhafter Betrieb bekannt, der sich ernsthaft damit befasst. Die nächste Generation ist "OLED". Lasergeräte würden zu Ladenhütern.
 
@manja: (ohne Dir jetzt in Rücken fallen zu wollen): Auf dem ZDF-Info-Kanal läuft eine Wiederholung von "Neues". Dort werden die Fortschritte der "normalen" LED-Technik vorgestellt und es wurde auch gesagt, das OLED vielleicht garnicht zum Zug kommt....aber gut, sie werden es selber noch nicht richtig wissen...man wird sehn, was da auf uns zu kommt.
 
@manja:nunmal nicht so schnell 1. mitsubishi ist nicht gerade noname und 2. sieht die technologie sehr vielversprechend aus wobei das wichtigte kriterium hier der preis sein dürfte. der soll dank der niedrigen herstellungskosten bereits am anfang auf gleicher höhe mit lcd und plasma liegen und jetzt rate mal was oled kosten wird. ich will nur an die alten plasma zeiten erinnern wo man damals schon ein auto für bekommen hat. ich habe diese lasertv geschichte eine weile beobachtet und hab eigentlich ein gutes gefühl dabei
 
@manja: Unsinn Laser wird absolut kein Ladenhüter sein! Genaue vergleiche gibt es leider keine, grösster unterschied ist wohl das es über 10% mehr farben abdeckt als OLED(die schaffed 80 Laser 90) der Rest wird zimlich endlich sein dann kommts halt auch den Strombedarf an und der ist halt zimlich gering also deine aussage Ladenhüter absolut unkorrekt ich denke mal du hast auch nochnie davor gehört... Such mal bei google!
 
@manja: OLED ist Schrott denn es hält auch nur begrennst der klare Sieger ist LCD/TFT.
 
Im nächsten Jahr gibt es "OLED". Das stellt alles andere in den Schatten. Auf diese Displays freue ich mich schon sehr.
 
@manja: Yes. Habe einen Bericht gesehen, wo ein OLED-Beamer vorgestellt wurde. Die Geräte sind ungefähr so groß wie ne Zigarettenschachtel. Zumal beim Beamer der Kasten entfällt. Tagsüber Wand - Abends Leinwand! *auchschonfreu*
 
HDTV ist sowiso eine totgeburt, evtl. setzt sich Hd auf Medien wie BluRay durch oder als Download, aber nicht im TV bereich. HD und SD im Paralelbetrieb bedeutet mehr als die doppelte Transponderzahl bzw Bandbreite im Kabel, und das wird kein Sender investieren solange kein großer Kundenmarkt besteht. Solange immernoch SD Receiver verkauft werden, rückt HD in immer weitere Ferne. Selbst in 10 Jahren werden alle Sender in SD Senden um Ihre Kunden nicht zu verprellen. Durchsetzen könnte es sich allenfalls im pay-TV indem man keine SD Receiver mehr zertifiziert. Die Abschaltung von Analog-Terrestisch wurde erst durchgeführt als der Marktanteil bei unter 3% lag. Erklär mal Oma meyer das sie ihren 5 Jahre alten Receiver wegwerfen soll um sich einen HDTV Receiver zu kaufen, der das Bild dann verschlechtert, da Ihr Röhren-TV ja keine HDMI Kette erzeugt. Der Umstieg Schwarzweiss/farbe, Mono/Stereo und 4:3/16:9 war dagegen Problemlos, da die Alten Geräte Bis zu ihrem ableben ( der Geräte nicht Oma Meyer) Problemlos weiterliefen, aber eine SD Abschaltung bedingt neue Receiver und neue Fernseher. dazu kommt der Kopierschutz der ein übriges tut. Also liebe Sender, gebt uns endlich 24/1/365 den Inhalt in 16:9 und sorgt dafür das Flach-TV dabei die Bildqualität der Röhre bieten. damit sind dann 90% Der Kundscht zufrieden.
 
@Maik1000: Totgeburt würde ich es nicht nennen. Das erste mal habe ich von HDTV im Jahr 1990 gehört doch leider gab es zu dieser Zeit noch keine Geräte die HD darstellen konnten (ausser in der Forschung). Diese ewigen Streiterein bezüglich Plasma vs- LCD kann ich auch nicht mehr lesen. Plasma hat den gigantischen Vorteil von echtem Schwarz (keine Wolkenbildung etc...) und einem grösserem Farbraum als LCD. Wenn die Verkabelung im Haus jedoch gut ist dann ist selbst das PAL bild wie z.B. jetzt bei Pro7 in 16:9 ausgezeichnet. Also das Bild hier bei mir sieht auf dem Plasma wie auf dem LCD gestochen scharf aus.
 
@Maik1000: haha in 10 Jahren... genau ..
 
@Conos: Was erwartest Du? Das RTL in 5 Jahren sagt " 50% der Receiver in den Wohnzimmern sind noch SD, aber egal wir schalten ab?? RTL zahlt heute für seine 5 Analogprogramme 5x10 Mio Transpondermiete, für Diggisat zahlen die 1x15 Mio für einen Digitaltransponder mit allen 5 Programmen, also warum schalten die wohl nicht ab?
 
@Maik1000: guter Kommentar, nur Todgeburt vielleicht nicht gleich. Die Öffentlichen werden bestimmt gebären, ob wir wollen oder nicht. Und irgendwann ist es halt Standart. Spätestens wenn Oma meyer Tod ist sind wieder alle flexibel genug, sich was neues anzuschaffen.
 
Naja für Firmen die einen Flat TV benötigen um irgend ein Standbild wie zB irgendwelche Infos einzublenden ist Plasma der letzte Müll. Wir haben im Geschäft solch ein Teil, läuft 24/7. Die Schriften sind schwarz. Wenn man jetzt auf TV umstellt und einen hellen Film schaut sieht man schön wie sich die Buchstaben hervorheben. Für den Privaten Bereich sind sie schon ok, da man dort kaum 24std am Tag ein Standbild hat. Jedoch ist ja der Stromverbrauch Katastrophe.
 
@makaveli: Der Stromverbrauch ist teilweise sogar geringer als bei LCDs. Nur bei Full HD Panel ist der Stromverbrauch etwas höher.
 
@makaveli: In unserer Firma hängen auch LCD mit Standbildern (wofür LCD ja eigentlich gemacht wurde). Und "Scheiss die Wand an" die brennen ein!

Und ein ordentlich eingestellter Plasma verbraucht nicht wirklich mehr Strom. Es sei denn er ist älter als 5 Jahre.

Die ganze Diskussion ist völlige Zeitverschwendung. Jeder hat seine eigene Meinung und weicht davon nicht ab. Ich hab bei meinen Eltern einen LCD für 2500€ stundenlang versucht einzustellen. Das Bild ist im vergleich zu meinem Plasma (1300€ Panasonic) grottig im SD Betrieb.
 
Stand vor einigen Wochen auch vor der Frage: LCD oder Plasma. Letztendlich habe ich mir einen Panasonic 16:9 32" Röhre gekauft. Bis in vielleicht 8-10Jahren HD-TV die Norm ist, habe ich solange wohl das beste Bild was man für Geld kaufen kann. Pixelplus, integrierter DolbyDigital-Decoder, integrierter Subwoofer...und vor allem sehr Energiesparend. Panasonic gibt seinen Röhren eine Mindestlaufzeit von 60.000h, müsste also so ca. 60Jahre halten bei mir :-) Zum Thema Plasma: Beim Mediamarkt sind zu fast 2/3 der defekten Geräte Plasmas! Meistens die Ansteuerung. Bei den LCD ist es meistens das Netzteil für die Beleuchtung. Für Kenner gibt es bei der Frage Flachbildschirm nur eine Wahl: Plasma! Ist wie bei den Autos, der Plasma ist der Benziner unter den PKWs, es gibt keinen Supersportwagen der Diesel tankt...und nein, der Audi R8TDI ist kein Sportwagen, denn jeder der einmal in seinem Leben nen V10 Benziner bei über 8000U/min erlebt hat, weiss was ich meine :-)
 
@Lecter: "das beste Bild" zweifle ich stark an. Es gibt auch Plasmas mit PAL Auflösung, die zwar etwas teurer sind aber ein um ein Vielfaches schärferes Bild liefern können als jede Röhre. Panasonic gibt für seine aktuelle Plasmaserie ebenfalls eine Lebensdauer von 60.000 Stunden an, wobei sich nach 30.000 Stunden die Helligkeit um etwa die Hälfte verringert haben soll. Wenn ich bedenke, dass ich meinen Plasma derzeit mit unterhalb der Hälfte der möglichen Helligkeit betreibe und das Bild immer noch heller ist als auf meiner wirklich guten Panasonic Röhre im Schlafzimmer, mache ich mir über die Lebensdauer und Abnützung keine Sorge. Aber sonst hast du recht. Cineasten werden nie über die Anschaffung eines LCD nachdenken.
 
@dandjo: Endlich mal einer der auch Ahnung hat...Danke :-) Die neuen Plasmas haben auch eine deutlich höhere Lebensdauer, das Panel zumindest. Die Ansteuerung hat aber noch kein Hersteller wirklich im Griff. So viele defekte Plasmas im Verhältnis zu den Verkaufszahlen ist schon erschreckend. Im reinen HD-TV-Betrieb hat der Full-HD-Plasma natürlich das bessere Bild. Da ich aber zu 100 Prozent PAL in höchstens DVD-Qualität schaue, jedes weitere Pixel als das meiner Röhre brach liegen würde, gibts für mich zumindest nichts besseres. Bei gleicher Größe und bei nicht HD-Auflösung haben neue Plasmas und die Röhren keine nennenswerten Bildunterschiede. Ich entschied mich für den Panasonic-Röhren-TV, da er einen Dolby-Digital-Verstärker nebst Subwoofer in Verbindung mit der sehr sehr guten Bildqualität ein Erlebniss für Augen UND Ohren ist.
 
@Lecter: Das mit den defekten Plasmas wäre mir neu, nehme das aber mal so hin. Eventuell scheitert es einfach am Transport, da die Plasmas hier doch etwas empfindlich sind. Meiner zumindest läuft und läuft und läuft ... Ein Plasma liefert aber bei gleicher Auflösung ein leicht schärferes Bild da die Geometrie sehr viel genauer ausfällt. Ein Kathodenstrahl kann nie so genau positioniert werden wie ein fester Pixel in einem Panel. Zudem nimmt die Schärfe bei Röhren durch die Alterung der "Kathodenstrahl-Ablenkungsvorrichtung" ständig ab. Die Frage nach dem Sound im Gerät stellt sich bei mir nicht da ich den extern fahre. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles