Microsoft: Vista definitiv sicherer als Windows 2000

Windows Vista Microsoft hat die Behauptungen eines Sicherheitsdienstleisters zurück gewiesen, wonach Windows Vista deutlich anfälliger für Schadsoftware sein soll als das schon in die Jahre gekommene Windows 2000. PC Tools Software, ein Hersteller von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MS reagiert tatsächlich auf diese Witzfirma? Überraschend
 
@dj-corny: das dürfte durchaus seine gründe haben. die firma verteilt die meldung nämlich derzeit mit großem pr-aufwand in mehreren sprachen, so dass das medienecho entsprechend groß ausfällt.
 
und warum machen sie das? weil se selbst was vom vista kuchen abhaben wollen, indem se angst un unsicherheit bei den leuten schüren un se vllt zum kauf derer unnötigen produkte bewegen
 
Hier und http://www.heise.de/newsticker/Studie-Vista-anfaelliger-fuer-Schaedlinge-als-Windows-2000__/meldung/107763 . Also was nu?

// Is aber viel einfacher :D
 
@Hu: Ja, genau um diese Studie geht es doch... erst lesen, dann denken, dann vllt schreiben. nich umgekehrt...
 
Also MS hat Win2000 als sicher verkauft, also haben die ihre Kunden belogen??
 
@Maik1000: Nee, das nicht. nur seit Win2k ist viel Zeit ins Land gestrichen... Deshalb heisst es ja auch "sicherer"
 
@Maik1000: Öhem??? Nach damiligem Stand (wir reden von vor 8 Jahren) war Windows 2000 sicherer und stabiler als alles vorherige (9x, NT 3.1/4.0). Von daher stimmte die Aussage. Das ein 2000 besser und sicherer war/ist als NT/9x darüber brauchen wir glaube ich eher nicht diskutieren oder? Von daher hat MS da nicht gelogen
 
@Maik1000: also das war ja ein völlig sinnbefreiter beitrag von dir..!!nur weil ms sagt, vista ist sicherer, heißt es nicht das 2000 unsicher war...o.0.
 
@krokant: Das erinnert mich an die Waschmittelreklame. Weiss, ganz weiss, reinweiss, weisser als weiss. ohne aktivX wäre es so weiss, weisser geht nicht mehr
 
@Maik1000: und gleich noch ein sinnloser beitrag hinterher..oder machst du das mit absicht und lachst dir grad ein ab?!^^
 
@Krokant: Er meint nur den Vergleich mit den Waschmittelherstellern, dass jedes Waschmittel "das beste aller Zeiten" sei. Bis dahin zumindest. Danach kommt was besseres und damit hat es sich.
 
@gonzohuerth : ja mir ist shcon klar welcher zusammenhang versucht wurde zu erstellen- aber das klappt bei ein bs zum beispiel überhaupt nicht- weil sich software immer verändert aber waschmittel bleibt ja fast immer gleich:)
 
@Maik1000: Wieder so ein Schwachsinns-Kommentar von dir.
Windows 2000 wird für seinen Status doch nicht unsicherer nur weil etwas Anderes NOCH sicherer ist.
Ein Mensch, der 1,80m groß ist, wird doch nicht dadurch kleiner, dass der Mensch neben ihm 1,90m groß ist...
Hirn einschalten!
 
@Maik1000: Ne 2000 ist halt sicher und Vista supersicher :D
 
Man darf bei dieser Sache eins nicht vergessen: Schadsoftware geht mit der Zeit und daher ist Windows 2000 heute einfach kein Primärziel von Angreifern mehr. Man hätte viel eher Windows XP mit Vista vergleichen sollen. Aber auch selbst da könnte ein rein statistischer Vergleich nicht wirklich helfen, weil die klassischen Angriffe, bei denen irgendeine Lücke in Betriebssystemkomponenten ausgenutzt wird, um beliebigen Code auszuführen, immer weniger relevant werden. Dummheit der Nutzer (z.B. Öffnen von Anhängen) und Ausnutzung von Lücken in Software von Drittanbietern ist hier eher das Prozedere. Die Zeiten sind vorbei, in denen ein Rechner lediglich mit dem Internet verbunden sein musste, um befallen zu werden. Wenn man nun bedenkt, dass Vista durch UAC erstmal jedem Schadcode die Rechte verweigert, sich ins System einzunisten, dann frage ich mich wirklich wo Vista unsicherer sein soll.
 
@Hancoque: google.de + Symantec + UAC = Have Fun.
 
für mich war und ist eigentlich immer noch, windows 2000 das windows überhaupt. würden programme noch darauf laufen, welche ich verwende, würde ich es heute noch verwenden. es laufen leider nicht mal mehr einfahce programme wie foobar2000 auf win2000, was einem das leben darunter echt schwehr macht,
 
Selbst wenn. 2,8 VS. 5 % ist wohl kein wahnsinnig grosser Unterschied wenn man bedenkt das MS ja angeblich soviel in die Sicherheit von Vista gesteckt hat und das Endergebnis nur 2,2% sind. Wobei ich auch gerne wüsste wieviele 2000 User als Admin unterwegssind und wieviele Vista User UAC deaktiviert haben.
 
@root_tux_linux: "Selbst wenn. 2,8 VS. 5 % ist wohl kein wahnsinnig grosser Unterschied": Hmm. Eine Reduzierung um 44% ist also kein großer Unterschied?
 
5 = 100%, 5:100 = 0,05, 0,05 = 1%, 0,05 x 44 = 2,2% (Nur falls jemand ned folgen kann). 2,2% bzw 44% für das MS angeblich soviel in die Sicherheit und Entwicklung gesteckt hat ist wirklich kein grosser Unterschied vorallem wenn man bedenkt das Windows 2000 8 Jahre auf dem Buckel hat, kein UAC usw usf. Seh ich zumindest so. Edit: Btw. Halt ich auch 2k für das beste Windows bis Dato.
 
Es gibt kein BS was sicher ist. Ist leider so auch wer ein BS ohne internetanschluss hat ist nicht sicher.
 
@moppel1970: Du hast zu 100% recht,weil die betriebssysteme/software vom
menschen entwickelt/programmiert werden!&schließlich machen wir "menschen"
auch unsere fehler*aber der sicherheitsdienstleister soll sich mal selbst an die nase
packen&es versuchen besser zu machen,anstatt den größten softwarehersteller zu
"demütigen" *es gibt keinen 100% perfekten menschen'wer es behauptet,sie/ihn
sollte man enzyklopädieren.Klingt komisch is/t aber so...
 
@25cgn1981: Fehler schön und gut. Aber MS hätte sich Sicherheitskonzepte von anderen Systemen anschauen können und nicht bis Ende 2006 auf Sicherheit verzichten, obwohl MS der grösste BS Hersteller ist. UAC war der richtige Schritt. 2k ist fast 1 Jahrzehnt alt, hat keines der Sicherheitsfeatures die Vista hat und trotzdem nur 44%. Bisschen mager! In Punkto Sicherheit könnten viele auch Linux noch was von OpenBSD lernen. :)
 
dazu kann ich nur folgendes vermelden:
"gibt den affen zucker"
ja'zucker sollen sie bekommen!
 
bei den affen hier brauchts netmal zucker.
ich persönlich finde ja nachwievor den c64 am besten. da gabs auch kaum viren, weils noch kein internet gab.
und wenn auf nem c64 alle programme laufen würden wie auf nem modernen pc und am besten noch alle spiele viel schneller und die oberfläche wie bei nem mac wäre und alles 100% sicher und wenn es 5 1/4 zoll disketten gäbe mit 1 tb platz drauf für 3€ das stück, dann würde ich den c64 sicherlich heute auch noch verwenden, aber die bösen microsoftler haben ja alle gezwungen vista zu benutzen.
 
@ishc: Damals wurden Viren eben über Disketten oder Mailboxen verteilt. ... und ausserdem war der Amiga viel besser :)
 
@ishc: aus diesem grund hat der autor des kommentars über dir auch das schlüsselwort "kaum" benutzt. scheint dich aber trotzdem nicht davon abzuhalten, den sinn des kommentars komplett auszublenden um in winfuture-tradition einfach mal irgendwas zu kritisieren.
 
Das Jemand, die Sicherheit von Windows Vista mit Windows 2000 vergleichen muss, ist in er Tat ein Armutszeugnis und in etwa genauso sinnvoll wie der Vergleich der Crashsicherheit eines Renault Laguna mit einem Trabant Kombi.

Einen Vergleich mit WindowsXP (Server?) hätte ich mir gefallen lassen :)

Gut, vieleicht hätte ich die Meldung auch bis zu Ende durchlesen sollen :)
Dann ist es eben ein Armutszeugnis von "PC-Tools" diesen Vergleich anzustellen.
 
Es wurde wieder wochenlang eruiert,
nachgefragt und abgeklärt und recherchiert.
Und jeder tat ganz wichtig,
und jeder wollte der Schlaueste sein.
Doch am Ende stellte sich heraus, dass keiner was genaues weiß.
Also wurde wieder alles dem Zufall überlassen.
Irgendwie hat es aber trotzdem funktioniert.
Sie haben dann im Nachhinein noch mal nachgerechnet,
soo oft, bis das Ergebnis stimmte.
~JaKa - Eruiert
 
Am Besten keinen Rechner mehr haben weil Die BS nicht sicher sind und weil man nicht mehr im Internet frei surfen kann. Man wird für jeden Tastendruck im Internet vom Staat bestraft. Das beste ist man steigt vom Computer auf die Spielkonsolen um und man hat seine ruhe. Ist nur meine Meinung okay
 
So so... und warum kann man dann in Windows Vista sich nicht einmal trauen, irgendeine harmlose Date doppelzuklicken, weil man Gefahr laeuft, ein beliebiges boeses Programm zu starten?
 
@Rika: Hier hastn Würfelzucker...
 
Das grösste Sicherheitsproblem ist Vista selbst. In anderen Bereichen wie PocketPC klappt es doch auch mit der Sicherheit... Ich halte dennoch W2K bzw. XP PRO fuer das bessere Betriebssystem für Firmen und Otto-Normalverbraucher
 
2% Schadsoftware auf Vista sollte man hier auch nicht überbewerten , derzeit kommt die meiste Malware über Social Engeneering Attacken auf die Nutzer-PC was bedeutet die Schadsoftware wurde mit oder ohne UAC selbst aufgespielt was nichts über ein Sicherheitsproblem bei Vista aussagen könnte. Infizierte Webseiten machen dem Browser nicht allzuviel aus wenn die UAC aktiv ist , bei Win2000 gibts sowas nicht. Das war doch klar das der PcTools Heini nur Software verkaufen will wenn auch mit völlig unmöglichen Marketingstricks.
 
Das ist die TOP-Meldung des Jahres - gähn. Is ja wohl klar, dass ein OS wie Win2000 (was null Funktionen und Dienste hat) sicherer ist. Wenn ich aus Vista 80% aller Schnittstellen, Netzwerkdienste und Services herausnehme ist es auch sicher :-)). Win2000! Was ist die Menschheit froh dass sie darauf nicht mehr angewiesen ist.
 
Super, man hat also ein OS, das eher für Firmen und professionelle Anwender gedacht war, mit einem Mainstream OS wie Vista verglichen. Wo gibt es wohl mehr DAUs, die blöd genug sind alles anzuklicken was sie vorgesetzt bekommen? "Die Firma hatte in der letzten Woche Zahlen veröffentlicht, wonach Vista-Systeme deutlich häufiger von Schadsoftware befreit werden mussten als Rechner mit Windows 2000."
 
@Patata: (+)
 
@Patata: Seh es realistisch. Die wollen nur auf den Vista-Zug aufspringen und für das OS ihre Produkte verkaufen. Mehr ist das nicht. Zerbrecht euch nicht den Kopf deswegen. Das ist reines Marketing und Werbung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles