Apple rückt für HBO von festen iTunes-Preisen ab

Musik- / Videoportale Der Computer-Hersteller Apple gibt seine starre Preispolitik beim Download-Angebot für Fernsehserien zugunsten eines Vertrages mit HBO auf. Wie das Wall Street Journal berichtet, werden einzelne Teile zukünftig zu einem höheren Preis als 1,99 Dollar ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mehr als 2$ pro Episode? Ob das funktionieren kann? Da werden die meistern wohl eher zu den optischen Datenträgern greifen, die vermutlich billiger sind (pro Episode).
 
@Monte: 80% der Entscheidungen am Videomarkt sind spontan, und da hatte und hat itunes ein geniales Konzept,anklicken und loshören/sehen. Sammler und Fans werden immer Hohe Qualität bevorzugen, also Discs oder HD Download. Es geht hier aber zB um den Zuschauer der gestern die eine Folge von Dexter verpasst hatte und sie nun sehen will, da macht es keinen Sinn auf die DVD-Box in 3 Monaten zu warten oder wegen der einen Folge die Ganze Box zu kaufen.
 
@Maik1000: "da macht es keinen Sinn auf die DVD-Box in 3 Monaten zu warten" - "Der Sender gibt die Produktionen erst frei, wenn sie auch auf DVD zu haben sind."
 
@RobCole: Genau da liegt das Problem, anstatt den Dienst dafür zu nutzen wofür er gedacht ist, wird schonmal nach schlupflöchern gesucht.
 
@ Maik1000: Was hat das mit Schlupflöchern zu tun? Alles was ich kaufe, kann ich auch weiterverkaufen und der ursprüngliche Verkäufer hat kein Recht mich daran zu hindern. Fertig.
Nix Schlupfloch, sondern deutsches Recht!
 
@Mitsch79: Die AGB können da einen gehörig einschränken, auch im Deutschen Recht.
 
Weiß jemand, ob es eigentlich erlaubt ist, sein gekauftes und aktiviertes OS, zB. Vista, weiterzuverkaufen?
 
@twinky: Sicher, aber sie können den Wiederverkauf nicht verbieten, das hat noch nie geklappt. Wenn ich etwas nicht mehr brauche, kann ich es verkaufen, da können keine AGB dieser Welt etwas dagegen ausrichten. Da hatte sich Valve seiner Zeit auch schon Ärger eingehandelt und nun kann man auch die Steam-Games weiterveräussern. Bei iTune ist das nicht anders.
 
Das Ganze ist derzeit schon grenzwertig, ich denke mal 2 Euro für eine Serie die mich interessiert sind bei 40min. OK, bei Commedys von 20 min. ist es zuviel.
 
@Maik1000: Wenn man bedenkt das ein Klingelton zwischen 2-4 € kostet, ist viel relativ.
 
also entweder hat apple stark an einfluss verloren oder HBO ist verdammt mächtig geworden.
 
Hm, HBO hat anscheinend noch nicht verstanden, dass digitale Distribution ggüber den optischen Medien nur Vorteile hat. Keine physischen Datenträger müssen produziert werden, der Zwischenhandel wird ausgeschaltet, der Kunde hat sein Gut sofort. Wozu braucht man bei terabyteweise Speicher heute noch eine DVD? Die nimmt doch nur wertvollen Platz weg!! Wenn man sich überlegt, wie viele DVD Hüllen man in den Schrank stapeln müsste, um einen TB Platte zu füllen... Ich bleibe dabei, der digitalen Distribution gehört die Zukunft.
 
@Thunderbyte: "der Zwischenhandel wird ausgeschaltet" - Ich glaube kaum, dass Apple das Zeug gratis verteilt… Aber grundsätzlich hast du Recht…
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich