Chile: Hacker veröffentlicht Daten von 6 Mio. Bürgern

Hacker Ein Hacker hat die persönlichen Daten von insgesamt rund sechs Millionen Chilenen im Internet veröffentlicht. Er wollte mit der Aktion darauf aufmerksam machen, dass der Datenschutz in Chile bisher kaum eine Rolle spielt. Die Daten hatte er sich von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja diese Art der Digitale Technik ist für diese Daten ganz schlecht. Ein geschlossenes System währe da besser geeignet.
 
@overdriverdh21: IT, segen und fluch zugleich
 
@overdriverdh21: Nachdem ich deinen ersten "Satz" auch nach mehrmaligem Durchlesen nicht verstanden habe, denke ich , dass weniger PC-Konsum und mehr Deutschunterricht dir helfen würde.
 
@bacareo: Vieleicht solltest du nochmal in den Deutschunterricht. Sein Deutsch ist korrekt und verständlich.
 
Der Satz ist nicht korrekt. "der digitaleN technik" müsste es heißen. und Sinn macht er auch nicht wirklich. Und wäre schreibt man ohne h (ok, ist der zweite Satz). Soviel dazu.

Zum Thema: ich war selbst 3Monate in Chile und kann bestätigen, dass sich da niemand um persönliche Daten kümmert. Das kann immer alles jeder wissen, wie er möchte. Hab ne Freundin aus Chile zu dem Thema gefragt, sie findet es nicht witzig, aber richtig stören tut es sie auch nicht. Sowas kann ich nicht verstehen.
 
@zerbmaster: Warum soll sich da jemand dran stören? Sie kennen es ja nicht anders. Ist wie in Deutschland. Hier lässt man sich auch alles gefallen, ohne auf die Barrikaden zu gehen.
 
Gut gemacht. Er hat also die Regierung bei ihrer Schleißigkeit unterstützt ... so ein Wichtigtuer ...
 
@AEA: Was ist "Schleißigkeit"?
 
@AEA: Oh ist ein österreichisches Wort scheinbar, sorry ^^ ... schleißig synonym für schlecht gemachte Arbeit ... ka wie ich das jetzt erklären soll ...
 
@AEA: geh du lieber mal in den DEUTSCH-unterricht :-))
 
@AEA: Äh weswegen?
 
@AEA: Also ich glaube schon das Schleißigkeit ein deutsches Wort ist den mir ist es auch bekannt und geläufig im Gebrauch.

Ist wohl so eine abgeleitete Form von etwas schleifen lassen (Hängen/liegen lassen)
 
@AEA: Ich würde hier "schleißig" für unsere deutschen Nachbarn mit "schlampig" übersetzen. Im Duden ist es unter "verschlissen, abgenutzt".
@wurzelgnom: Bei dem was hier sprachlich abgeht (sieh Dir alleine das erste Posting an!), würde ich viele andere Poster dieses Forums zum Deutschunterricht schicken, als jemanden, der ein Wort verwendet, das Du zufällig nicht kennst :-))
 
@moribund: ist so nicht ganz richtig. ich wohne 5 min von der österreichischen grenze entfernt und ich kenne diesen begriff sehr wohl von unseren "nachbarn" :-)
 
waren die Daten öffentllich zugänglich (das impliziert das wort "zusammengesucht"). Wenn ja ist er definitiv kein Hacker, er hat sie bloß "kopiert".
Alles in allem ein bisschen schwammig formuliert der Artikel
 
@akropolis: es ist hier wohl kein Cracker gemeint, wie du gerade diesen Hacker interpretierst!
 
Das würde hier auch keinen interessieren. Wenn ich nur dran denk, wie vernetzt wird im Moment. Mautsystem mit Straftäter-DB, StudiVZ mit Xing und Google usw. usw.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen