Apple entschädigt Kunden für fehlerhafte Produkte

Wirtschaft & Firmen Das Unternehmen Apple will die Käufer fehlerhafter Produkte aus den USA und Kanada entschädigen. Das ist das Ergebnis zweier Klagen von iPod-Besitzern, berichten US-Medien. Besitzer älterer iPods erhalten einen Rabatt von bis zu 45 US-Dollar für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schade das dies mit den iPods nur für Kanada bzw. USA gilt. Würde gerne auch etwas vom rabattkuchen abhaben. :s wenigstens hält meienr 3.5h ^^
 
"In den USA dagegen sind fehlerhafte Netzweile für iBooks..." Netzweile?
 
@TeamTaken: das ist etwas ganz ähnliches wie Netzteile - wird nur etwas anders geschrieben :-)
 
@TeamTaken: Du kennst bestimmt das Spiel "Eile mit Weile" - Hier gilt genau das gleiche: Das sind einfach langsame Netze :D
 
Und was ist mit den Europäern die so ahnungslos waren ein Apple-Produkt zu kaufen? ... Europa ist wieder mal egal ...
 
@AEA: Du hast zu 100% recht.Wir europäer,gestalten den "markt" auch mit.Bei
apple (wie auch bei anderen unternehmen) hat es nicht so ganz herum gesprochen,wie (ich) wir es finde(n) ...
 
@AEA: Das Problem ist das es ja nicht nur Apple ist. Der Support lässt besonders hier im deutschsprachigen Raum (ich bin aus Österreich) stark zu wünschen übrig. ASUS, Steam, EVGA ist z.b. gut, aber ich hab nach 5 Support-Mails immer eine automatische Nachricht bekommen ich solle der deutschen Support-Stelle schreiben, was ich bereits 5 Mal tat - beim 6. Mal bekam ich glatt ne richtige Antwort. Es ist allgemein eine Scheiß Situation. Abgesehen davon nervt es auch wie abhängig Österreich von Deutschland ist, rein aus Sicht der Unterhaltungsmedien ... DVDs, Filme, Kino, Synchronisation, PC und Konsolenspiele ... der ganze geschnittene Müll der in Deutschland erscheint wird hier verscherbelt ... andere Länder haben auch nur US-Versionen in lokalisierter Verpackung. Wir haben hier nicht mal nen Index geschweige denn Zensur. (Nichts gegen Deutschland, ich sage nur wie es ist). Der Markt wird viel zu untransparent behandelt. Wenn es sich nicht auszahlt, scheißt man auf gewisse Märkte, sollen sich die Geier drum kümmern, denkt man sich ...
 
@AEA: Zur Abhängigkeit: Ich denke das es sich für kleine Länder einfach nicht lohnt alles selber zu machen, würden ORF und auch die Schweizer SRG ihr Programm zu 90% selber produzieren, würden die Kosten, und damit eure Gebühren, explodieren. Eine Show wie ZB Wetten dass oder auch Serien wie SOKO und Tatort für einen Markt von über 120 Millionen Leute zu Produzieren ist nunmal wesentlich günstiger als wenn das (ich weiss nicht wie viele)Millionen Öserreicher stemmen wollen. Belgiern geht es genauso wie euch und ich denke mal das auch viele Briten lieber eigene Syncs haben wollen anstatt das original aus den USA.
 
@AEA: Ja, das ist mir durchaus eh bewusst. Das man flächendeckend produziert stört mich eh eher weniger. Aber das die Zensur stark rüberschlägt ist halt ein schweres Problem. Wir sind hier davon fast genauso betroffen wie Deutschland obwohl es keinerlei Gesetze in dieser Richtung gibt ... und es hier nur völlig einflusslose USK und FSK angaben gibt. Ich versteh auch nicht wieso hier FSK 18 Filme so schwach verbreitet sind, da wo wir gar keinen Index haben ...
 
ist ja immerhin schon etwas ich finds net von apple
 
@urbanskater: Das IST Apple. Und deshalb ist Apple DIE Firma des Vertrauens Nr. 1.
Nicht jeder liefert fehlerfreie Produkte ab, aber bei Apple kommt man immer zu seinem Recht. (Auch, wenn man es gar nicht verdient hätte...Stichwort: Garantie-Leistung bei selbst verursachtem Schaden)
 
In den USA vielleicht.... aber in Deutschland gibt es nette Gesetze, die den Hersteller, JEDEN Hersteller, dazu zwingen, in solchen Fällen Ersatz zu leisten.

Ich hab auch schon jede Menge Sachen selbst kaputt gemacht und hab die dann zum Service getragen und hab gemeint "Das war ich nicht", selbst wenn's offensichtlich war, dass es mir runtergefallen war oder so... hab's bis jetzt immer auf Garantie getauscht oder repariert bekommen.
 
@urbanskater: ne freundin hat einmal nen eiswürfel auf mein sony ericsson k750i gelegt ... es war auf seine minimalsten funktionen klinisch tot könnte man sagen, eingeschickt, repariert zurückbekommen, 0 euro bezahlt, hab einfach gemeint ka was damit ist ...
 
Zitat: "In den USA dagegen sind fehlerhafte Netzweile für iBooks und PowerBooks der Grund für Überlegungen,". Sicher dass es nicht Netzteile heissen sollte?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich