Microsoft WorldWide Telescope: Weltall für zuhause

Microsoft Microsoft hat eine neue Software veröffentlicht, mit der jedermann kostenlos einen Blick in die Weiten des Weltraums wagen kann. Das so genannte WorldWide Telescope war vor einigen Monaten angekündigt worden und soll vor allem die Begeisterung für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke dies ist die Art von Konkurenz, wo der Kunde der Gewinner ist! xD
 
Findet man da auch die Enterprise, Captain Kirk wäre entsetzt. xD
 
@Drnk3n: Ich glaube, die gibt es gar nicht. Im TV ist alles erstunken und erlogen!
 
@Drnk3n: Ich werde trotzdem eine Auge drauf werfen, wenn ich Enterprise finden sollte, dann sage ich dir sofort bescheid.
 
@Drnk3n: Mich würde auch interessieren ob man die bei der ersten Mondlandung aufgestellte Fahne im "Meer der Ruhe" sehen kann.
 
@Unbekannter Nr.1: Nein, kann man nicht. Es gibt auf der Erde derzeit kein Teleskop, welches die dafür nötige Auflösung hätte. In ein paar Jahren könnte das schon anders aussehen, es stellt sich nur die Frage ob die Betreiber wirklich wertvolle Zeit vergeuden sollten, um das zu kontrollieren.
 
Hat jemand dieses Programm unter Vista zum laufen gebracht?
Selbst Admin- und Kompatibilität-Modus bringen nichts.
 
@knoxyz: Klappt hier (Vista 32) ohne die geringsten Probleme...
 
@knoxyz: Auch unter XP werden nicht alle Elemente angezeigt.
 
@DON666: Ich benutze ebenfalls Vista 32. Hier die Fehlermeldung die ich direkt nach dem Programmaufruf bekomme: http://tinyurl.com/65eewy Hast du noch zusätzliche .Net Versionen installiert? Bei Vista ist ja bereits die 3.0/3.5 dabei, dich ich auch geupdatet habe. ___________ Kannst du auch das Update-Programm von Filehippo.com (http://www.filehippo.com/updatechecker/) verwenden? Bekomme nämlich dort ebenfalls einen Fehler. Allerdings startet der Updater wenigstens und bricht erst nach den Scan ab.
 
@knoxyz: Kein Problem unter VISTA Business x64!
 
@knoxyz: Keine Probleme unter Vista (32-bit).
 
@knoxyz: Also zusätzliche .NET-Framework-Pakete habe ich auch nicht installiert, sondern lediglich alles immer per Windows Update auf dem neuesten Stand gehalten. (Die 2.0-Version läßt sich auch gar nicht installieren, da sie bereits Bestandteil der nächsthöheren Versionen ist). Der FileHippo Update Checker löffelt bei mir allerdings auch sofort nach dem Start ab.
 
Hi! Ich weiß nicht wie es euch geht, ich bin ziemlich enttäuscht. Als Hobby-Astronom habe ich mir doch mehr gewünscht, alleine wegen der interessanten Preview. Viele Bilder sind extrem lieblos in die Karte "eingeklebt" und beim zweiten scrollen ist auch schon die Grenze des Weltalls erreicht, geschmeidig und stufenlos sieht anders aus. Das Gefühl von Weite und Unendlichkeit kommt bei mir jedenfalls nicht auf. Die Auflösung der Planeten und der Trabanten, vorallem des Mondes, ist unter aller sau, da ist Cellestia sogar besser! Die Suche ist dafür sehr gut gelungen und auch die Tours sind ganz nett. Ich frage mich nur, wofür die hohen Systemanforderungen gebraucht werden.
 
@kartoffelteig: Da dies ja noch die "Spring Beta" ist, gehe ich mal davon aus, dass da noch starke Verbesserungen kommen werden. Schließlich ist ja beispielsweise auch die Erde noch nicht wirklich "richtig" eingebunden, man kann bei weitem nicht so nah heranzoomen, wie das ja eigentlich bei Virtual Earth funktioniert. Ich denke aber, es lohnt sich, dieses Projekt im Auge zu behalten.
 
Ich habs mir gerade angesehen und bin begeistert. Gefällt mir weit besser als Google Sky.
 
naja die mega Revolution ist es bei weitem nicht. das konnte worldwind schon lange...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen