Windows XP SP3: Fehler bei Computern mit AMD-CPU

Windows XP Microsoft liefert seit der letzten Woche das Service Pack 3 für Windows XP offiziell aus. Zuvor hatte man die Freigabe für die Verbreitung über Windows Update und das hauseigene Download Center verschoben, weil in letzter Minute ein Fehler entdeckt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die überschrifft und dieser satz "Das Problem geht offenbar darauf zurück, dass HP & Co. auf ihren Fertig-Desktops immer das gleiche Windows-Image installieren, egal ob es sich um AMD- oder Intel-basierte Systeme handelt. " verwirrt mich.
 
@Ramon31: Viele Geschäfte verkaufen Computer, auf denen das Betriebssystem bereits vorinstalliert ist. Die Hersteller dieser Systeme machen sich aber natürlich nicht die Mühe, überall Windows, Treiber und Konfiguration manuell oder per administrierten Installation einzuspielen. Daher haben sie das auf einem System (hier vermutlich Intel) einmal gemacht, ein Image gezogen und spielen es auf hunderte, verschiedene Systeme ein - spart Zeit, bringt Probleme. Daher hat man bei vielen "Fertig-PCs" auch nur die Microsoft-Treiber vom Windows-Auslieferdatum und nicht die eigentlich aktuellen Treiber des Herstellers.
 
@Ramon31: Vorallendingen ist diese Überschrift total reißerisch und verzerrt den Ersteindruck - es offeriert nämlich mal wieder es sei AMD Schuld daran und erst mitten im Text erfährt der Leser das es sich um ein Problem von HP PCs geht aufgrund einer schlampigen Imageinstallation. "Windows XP SP3: Fehler bei HP Fertig PCs" wäre die korrekte Überschrift... °_°
 
@Schnubbie: Genau, du sagst es!
 
@Schnubbie: Genau! Eine erstens nur marginal wichtige und zweitens alte Nachricht mit einem derartigen BILD Aufreisser zu bringen ist schon echt peinlech. Wäre der Schreiberling AMD-Fanboy gewesen hätts wohl geheissen: "SP3: Probleme mit Intel Treiber" oder bei einem Linux Jünger: "Windows XP SP3: Probleme!!!" Grandios...
 
@Ramon31: Ich glaub das hat nicht spezifisch mit einem hersteller zu tun...der rechner meiner schwester ist kompletter eigenbau...da hatte ich das selbe problem mit dem sp3...
 
@Tomtom Tombody: Wenn der Rechner deiner Schwester ist kompletter Eigenbau ist, dann ist es unmöglich dass es sich um das gleiche in der News beschriebene Problem handelt. Lies die News nochmals!
 
@Tomtom Tombody: Der CPU-Treiber ist nicht das Einzige, was beim XP SP3 Bluescreens machen kann: http://tinyurl.com/5fe49p (Vorsicht, das wird als Microsoft Lästerung angesehen und die Lösung des Bluescreensproblems könnte schnellstmöglichst spurlos gelöscht werden, das wurde heute schon einige male gemacht) ,-)
 
@ Fusselbär: Falsch, du hast Mist geschrieben und sinnlos rumgeflamed und wunderst dich auch noch, wenn du wegbewertetst wirst. Dir kann man echt nicht mehr helfen.
 
@Fusselbär: ... auch beim dritten Mal gibt es wieder ein "minus" für dein Geflame!
 
@Fusselbär: Ich sehe kein grundsätzliches Problem , wenn wären solche Fehler genauso publik geworden wie die aktuelle News , die Beschreibungen deuten eher auf Einzelfälle hin möglicherweise auch wegen unsauberen Betriebssystemen auf dem PC. Dasselbe Theater gab es schon 2004 nach dem SP2 , du lernst allerdings nicht daraus und lästerst trotzdem nur auf dem Falschen rum. Das der Heise-Foreneintrag auch noch positiv bewertet wurde beweisst doch nur wieder das Heise-Image , die sogenannte Trollecke. Tuh uns ein Gefallen und bleib einfach unter deinesgleichen.
 
@ swissboy: kann mich nur der meinung von Tomtom Tombody anschließen. selbe phänomen bei einem medion 3,2 ghz rechner gesehen. war nach erfolgreichem einspielen des sp3 nicht mehr zu starten, allerdings hat dieser rechner eine intel cpu.
 
@OSlin: Hallo, wenn dieser Medion-Rechner ein Intel-Prozessor hat KANN es gar nicht das in der News hier beschriebene Problem sein. Die News lesen und verstehen!
 
@OSlin: Es könnte der XP SP3 gdi32.dll Bug sein, der hier von den Windows-Fanbois so heftig verleugnet wird. Weiter oben habe ich ja einen Link zum wiederholten male gepostet, wenn der nicht wieder gelöscht wird, könnte er so manchem Windows-Besitzer noch nützlich sein, der in diesen XP SP3 Bug reinrennen sollte, der Windows-Besitzern mit dem XP SP3 das Leben schwer machen könnte.
 
@Fusselbär: Schon fast wieder lustig wie Du hier deinen angeblichen Bug zu verkaufen versuchst, aber ihn einfach niemand haben will!  :-)
 
@swissboy: Die Windows-Besitzer wollen zwar keine Windows XP SP3 Bugs haben, aber sie bekommen sie einfach von Microsoft spendiert: http://tinyurl.com/55vpbr
 
@Fusselbär: LOL, der Typ hat noch den längst veralteten RC Build 3244 installiert und Du fällst auch noch darauf rein, köstlich!  :-)
 
@swissboy: Sag mal wie schizophren bist du, das du dein geliebtes Microsoft hier verteidigst und ihm in einem anderen Forum das Messer in den Rücken jagst?
 
@ swissboy: ich habe diese news gelesen, genauso wie auf anderen magazinen auch. lassen wir uns einfach überraschen und warten ab bis spezialisten den verursacher gefunden haben.
 
Gibt es auch Cyrix CPU´s, die das können?
Oh man, es gibt doch nur noch Intel und AMD CPU´s.
Man sind die doof!
Sollen die ein Update bereit stellen und gut.
Wieso schreiben die das rein, sollen ein patch fertig machen, wo ist das Problem
 
@Phoenix0870: Deppenapostroph :-)
 
@Phoenix0870:
Welches Kellerloch hat dich bitte ausgespuckt?
Ja, auch VIA produziert genau wie auch IBM eigenen Prozessoren. Aber bei deinem Auffassungsvermögen schaffen es nur Intel und AMD ins verräucherte Oberstübchen.
 
wow heute schon die news? glaube vor 4 tage überall, heute am ende des webs bei wf...
 
also das SP is irgendwie verflucht
 
@Urbans Kater: Lies die News nochmals ganz aufmerksam, dann verstehst vielleicht auch Du sie. Der Fehler liegt bei HP, nicht beim SP3.
 
@urbanskater: hp scheint laut dem weiterführenden Link in der News auch auf PCs mit AMD-CPU den Intel Prozessor Treiber intelppm.sys zu installieren. Laut Microsoft http://support.microsoft.com/kb/888372 ist das ein absolutes NoNo! Fazit: SP3 unschuldig, hp ab auf die Strafbank.
 
@swissboy: Der fehler liegt beim SP3...ich hatte den selben fehler beim rechner meiner schwester...kompletter eigenbau...der rechner hat mit hp rein garnix zu tun...sorry...
 
@Tomtom Tombody: Wenn der Rechner deiner Schwester ist kompletter Eigenbau ist, dann ist es unmöglich dass es sich um das gleiche in der News beschriebene Problem handelt. Lies die News nochmals!
 
@swissboy: Ich habe das sp3 installiert, der rechner hat danach neu gestartet, es kamen die bios meldungen, der rechner ging aus, wieder an bios meldungen, der rechner ging aus wieder an...usw...exakt das oben beschriebene endlosschleifen problem...konnte den rechner nur mit der windows cd und einer reparatur installation wieder zum laufen bringen...hab dann das sp3 nochmal installiert...selbes phaenomen...jetzt kommt das sp3 erstmal nicht mehr drauf...hab nicht den ganzen tag zeit windows staendig neu zu installieren...
 
@ Tomtom Tombody: Wenn es, wie du behauptest, das gleiche Problem ist wie in dieser News beschrieben, dann beheb den Fehler doch. Ist doch erklärt wie es geht. "Stattdessen muss Windows im abgesicherten Modus starten, erst dann kann der Intel Power-Management-Treiber deaktiviert werden." :)
 
@coolchip: Der rechner lief in einer endlos neustart phase...da ging auch der abgesicherte modus nicht mehr...der startete genau mit genau dem selben problem...an, aus, an, aus...usw...
 
von einem riesen konzern wie HP würde ich eigentlich erwarten, dass die nen ordentliches Image für AMD Rechner erstellen können. das ist doch einfach nur faulheit... Sehe da eher den Fehler bei HP als bei MS...
 
@Christeval: Das ist nicht Faulheit sondern Kostendruck. Die sparen einfach die Mehrkosten für die separate Installation für AMD und Intel CPUs. HP liefert noch nicht mal eine Recovery-CD (DVD) mit ihren Rechnern, die muss man sich nach dem ersten Start selbst brennen, Stichwort : Kostendruck.
 
Also kein Problem Seitens MS, sondern einmal mehr das von Dritten. Und dann so ein grosses Tamtam draus machen. Selber schuld wer zu faul ist rechte Images zu machen.
 
Also die Überschrift sollte aber geändert werden, hab schon angst um meine AMD Systeme bekommen wo das SP3 schon installiert ist, sollte eher lauten "SP3: Fehler bei vorinstallierten HP Images" oder so!
 
@pakebuschr: Wenn schon HP, nicht DELL!
 
@ swissboy :

Sorry, meinte natürlich HP, habs mal editiert wobei die vorinstallierten Images allgemein nicht so toll sind weshalb viele eh gleich nach dem Kauf eine Neuinstallation durchführen
 
@pakebuschr: Das stimmt allerdings. Auf meinem HP-Laptop war neben allerlei Gedöns, das im Hintergrund läuft, eine veraltete Skype-Version installiert, die nichtmal mit Vista kompatibel ist: Nach dem Start ist das Programm direkt wieder abgesemmelt :D Hab dann Vista von einer unveränderten Vista-DVD neu installiert, das macht schon einen großen Geschwindigkeitsunterschied aus.
 
Mit Vista wär das nicht passiert :)
 
Also das ist grundsätzlich ziemlich armselig von HP, dass sie (zweifellos aus Kostenersparnis) das gleiche Image draufknallen, egal ob Intel- Oder AMD-CPU. Mich würde ja auch interessieren, ob das nur für die Privatkunden-Schiene von HP gilt, oder auch für die Geschäftskunden? Meist werden da ja in vielerlei Hinsicht deutlich unterschiedlichere Qualitätssicherungsmechanismen eingesetzt, die im Geschäftskunden-Bereich sowas eigentlich verhindern sollten. Anders ausgedrückt, nicht die Marke HP ist grundsätzlich schlecht, sondern der Privatkunden-Bereich, Neudeutsch "Consumer-Bereich". Das gilt allerdings für alle Hersteller.
 
Ohne installierte Datei- und Druckerfreigabe funktionierte der Reiter "Mitgliedschaft" in den Eigenschaften der Benutzerkonten nicht mehr, es hieß "Serverdienst nicht gestartet".
Zudem funktionierte O&O Defrag nicht mehr.
Vor der Installation des SP3 gab es diese Probleme nicht.
Nun, die Datei- und Druckerfreigabe habe ich installiert, neugestartet, dann aber wieder deaktiviert (Häkchen weg).
O&O Defrag habe ich durch PerfektDisc ersetzt.
Andere Probleme nicht (noch) nicht aufgetreten.
 
@Hirschgoulasch69: Welche Version von O&O Defrag? Bei mir funktionieren 10 (Hauptrechner) und 8,5 (Zweitrechner) ohne Probleme.
 
@Dexter31: v10.0.1634
 
@Hirschgoulasch69: die Version habe ich ja auch und arbeitet hier ohne Probleme unter XP-SP3
 
Habe genau das beschriebene Problem mit meinem HP-Rechner, musste eine Neuinstallation mit meiner Recovery CD natürlich ohne SP3 machen. Meine Frage wäre wie bekomme ich jemals SP3 auf meinen Rechner.
 
@Positiv: ... einfach die zweite Seite der News auch lesen!
 
Frage wäre muß ich den Intel Power-Management-Treiber vor oder nach dem installieren von Sp3 deaktivieren und wie.
 
@Positiv: ... natürlich am besten schon davor, der wird ja bei einem AMD-Prozessor eh nicht gebraucht bzw. ist überfüssig!
 
Bei mir liegts nicht am AMD-Prozessor sondern der Auf dem A8N32-SLI Deluxe verbautem Sil PCIe to 2 Port SATA300 Controler. Ist dieser im Bios Aktiviert startet SP3 nichtmehr (Ständig Bluescreen) ist er aber aus geht alles einwandfrei. das mit dem beschriebenen USB laufwerk klappt aber hier bei meinem system garnicht. Dumm nur das ich da ne Platte dranhab sonst würd ichs einfach auslassen. Ich hoff die bekommen das irgendwie gebacken sonst stieg ich auf sp2 wieder um. Und der Fehler ist MS sehrwohl bekannt hab schon im Technet Forum den fehler mit dem A8N32-SLI Board im bezug auf den SIL Controler gepostet und an MS geschrieben aber bissher keine Antwort bekommen :(
 
@n!vader: Ich hab einen SATA2 - PCIe 1x Controller mit SIL3132 Treiber im PC und habe auf beiden XP-Partitionen das SP3 drauf , da stürzt aber nichts ab. Mache doch einfach mal eine neue XP-Partition und spiele dort das SP3 drauf, du wirst sehen es geht.
 
@LN: wie meinst du das mit einer neuen XP partition. Wenn du meinst ich soll XP frisch installieren hab ich schon versucht. oder kannste mir ma genauer erklären was du meinst. hab auch den 3132 und wie gesagt deaktiviert gehts aktiviert hab ich BSOD
 
Mein Wunsch wäre eine genaue Anleitung zu bekommen wie ich den Intel Power-Management-Treiber im abgesicherten Modus deaktiviere so dass ich anschliessend SP3 installieren kann.
 
Ich habe einen AMD-Prozessor. Mal sehen, was nun im Laufe der Zeit durch SP3 so alles den Bach runtergeht. - Das Beste wird wohl sein, wenn ich mich mal mit Linux befasse. Microsoft macht doch alles kaputt.
 
@manja: ... auch Du hast die News nicht verstanden. HP hat Mist gebaut, nicht Microsoft. Die News lesen und verstehen!
 
@manja: Hallo manja: ja, befasse Dich mal mit Linux, damit Du weist, wie gut Du mit Window dran bist. Ohne Übertreibung ist es so, als würdest Du aus einem Keller kommend,in die helle Sonne gehen.
Habe selbst schon einige Linuxe' ausprobiert. Bin aber auch kein Feind,zu mindest von Suse Linux: Linux: ist einfach zu nüchtern/spartanisch.
 
Bis jetzt läuft ja auch alles gut. Aber ich rechne immer mit versteckten Sachen, die irgendwann plötzlich losgehen.
 
@manja: ... aber vorsichtshalber erst mal flamen!
 
@swissboy bekommst auch minus, ist ja nicht mehr schön wie du ms im popo krauchst, billi dein bester freund?

alle anderen sind schuld nur ms nicht ja ne klar die liefern einfach nur schlechte arbeit in lezter zeit ab.

komm mal weiter bunte bilder.

-kumpel hat das selbe prob und es ist kein hp rechner

fakt ist wenn sämtliche games unter linux laufen würde, sind einige zum wechseln bereit!
 
@bla,bla,bla: es ist immer leichter, Fehler anderer zu kritisieren, als selber etwas auf die Beine zu stellen. Bei einer so grossen Fa. wie Microsoft, laufen die Dinge eben nicht immer so,wie sie eigentlich laufen müssten.
Und das jemand seine Fehler eingesteht, ist auch nicht immer logisch.
Oder wärs't Du da anders.
 
Ich habe vergangene Woche das Servicepack 3 installiert und hatte danach mehrere massive Probleme mit dem PC. Das 1. Problem war das der Computer beim einschalten die Fehlermeldung "kein Betriebssystem" herausgab und mir empfahl mit CTRL + Alt + Entf neu zu starten. Das tat ich auch und irgendwann hat er sich dann mal dazu entschlossen, hochzufahren. Das war ich aber inzwischen auch. Die Worte, die fielen, wiederhole ich lieber nicht.

Als er dann hochgefahren war, dauerte es ca. 2 Minuten bis er sich von selber abschaltete, mit der Fehlermeldung "Fehler im Kernel - Um den Computer zu schützen, wurde Windows heruntergefahren." Das ganze wiederholte sich mehrfach. Und ich hing knapp unter der Decke.

Danach habe ich mich dazu entschlossen, den Service Pack 3 zu deinstallieren, jetzt läuft er wieder zuverlässig und stabil.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, das ich vom Service Pack 3 genug habe und MS sich sein Service Pack 3 sonstwo hinschieben kann.
 
@Strandhafer: Ich bin wirklich kein Fan von Microsoft. Aber die können nichts dafür, dass Dein System zermurkst ist. Mach eine frische Installation. Danach das Servicepack 3 drauf. Und wenn es dann das beschriebene Problem geben sollte, halte Ausschau nach einem Biosupdate. Falls du eins findest und Dein Bios aktualisierst und dann immer noch die beschriebenen Fehler auftauchen, dann darfst Du auf Microsoft schimpfen. Ich habe ca. 20 Leute in meinem Bekanntenkreis, die ich "betreue". Davon haben 18 Windows XP SP3 und 2 Vista SP1. Alle haben unterschiedlichste Hardware. Keiner von denen hat Probleme. Also so schlecht können ja Microsofts Servicepacks nicht sein.
 
@Strandhafer: Aber die können nichts dafür, dass Dein System zermurkst ist. Mach eine frische Installation. Danach das Servicepack 3 drauf. Und wenn es dann das beschriebene Problem geben sollte, halte Ausschau nach einem Biosupdate. Falls du eins findest und Dein Bios aktualisierst und dann immer noch die beschriebenen Fehler auftauchen, dann darfst Du auf Microsoft schimpfen............... tjo hab ich alles gemacht und alles aktuell aber mit eingeschaltetem raid controler startet xp sp3 net nur wenn ich ihn übers bios deaktiviere startet xp sp3 ohne bluescreen :(
 
Habs integriert und absolut keine Probs!
Is aber auch auf Meinem Rechner drauf(Eigenbau).
Und läuft richtig gut muss ich sagen.
 
servus..
ich hab SP3 nun auf 4 verschiedenen Systemen installiert, unter anderem einem HP Komplettsystem.
Bisher tratt kein einziger Fehler auf, mir sind keine negativen Sache aufgefallen. Weder Treiberprobleme noch sonstigen Chipsatz o.ä. Probs.

Das einzigste was mich etwas angenervt hat, war die Abfrage nach den Automatischen Updates und des Sicherheitscenter nach dem 1. Neustart.. Aber das lässt sich über Gruppenrichtlinien beheben.

Ich weis ja nicht warum hier alle motzen... Der Großteil der Leute hier, bei denen das SP3 nicht tut haben meiner Meinung nach ein verkorkstes System und im allgemeinen relativ wenig Ahnung. Bevor nun das "DU FLAMER" Geschrei wieder aufkommt.. Es ist so.

@ Topic.. von einem Hersteller wie HP finde ich trotzdem schade, sowas abzuliefern.. Zum Glück sind wir DELL Kunde :) und da funzt alles
 
@tankred: du hast mal sowas von 0 Plan Junge. Verkorkstes System? Nach nem Neuinstall soll man also deiner Meinung nach nen Verkorkstes System haben oder keine Ahnung. Sorry aber da haste dir nen Deftiges - eingefangen. Anscheinend sind ja alle die nen A8N32-SLI im Rechner ham auch nur Nixblicker oder wie? Vll solltest erst ma nachdenken und dann Posten.
 
@n!vader ich hab hier niemand persönlich angegriffen. und ich hab nie mit dem finger auf die Jungs mit nem A8N32-Sli gezeigt. außerdem war in meinem posting nie die rede davon, dass es um Systeme nach Neuinstall geht..
Erst lesen dann motzen ^^ danke !

+ ich hab schon genug systeme gesehen die 4h nach neuinstall schon so verkorkst waren, dass man meinen könnte sie sind 2 jahre alt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles