Nvidia mit deutlicher Umsatz- und Gewinnsteigerung

Wirtschaft & Firmen Der Grafikkarten-Hersteller Nvidia hat vor kurzem seine Geschäftszahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2009 vorgelegt. Daraus geht hervor, dass der Nettogewinn im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 34 Prozent gestiegen ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alles Show! Ich traue keiner Bilanz, solange ich sie nicht selber gefälscht hab... lol
 
@svebu: Das ist wohl eher so: Trau keiner Statistik, die dir nicht in den Kram passt.
 
wen wunderts? mich nicht
 
hmmm... Gute Grafikkarten , aber sehr schlechte Treiber.
Im Jahr 07 haben sie 28% Aller Abstürze verursacht bei Vista ...tz tz tz
 
@ds94: Hatte nocht nie ein Problem damit. Im schlimmsten Fall mal nen CTD, aber das war nur in der Beta.
 
@ds94: schlecht in Bezug auf Stabilität... ja... aber schlecht in Bezug auf Leistung... eher nicht. nVidia baut keine technisch ausgefeilten Karten sondern erreicht Leistungsspitzen durch Treiber Optimierungen und Anpassungen direkt in den Applikationen, die von den Karten beschleunigt werden. Ich finde es schade, dass die mit dieser Praxis immer mehr Gewinne einfahren.
 
@pool : Genau, einer der es erfasst hat (+) !
 
Den Meinsten (mich eingeschlossen) dürfte lediglich die Leistung, nicht die Technik, interessieren. Meine bisherige Erfahrung mit ATI/Nvidia-Treiber, gibt allerdings auch eher ATI eine bessere Bewertung, weil die auch ohne besondere Optimierung zuverlässiger laufen (z.B. Dual-Monitor und hohe Auflösung 1650*1050 automatisch erkannt).
 
@ds94: Das ist eher ein Temperatur Problemm. Die Anzeigen stimmen eh nie. Schon oefters erlebt wenn 50 Grad angezeigt werden und die Graka konnte man net mehr anfassen, ohne sein Fingerabdruck zu veraendern.
 
AMD wäre besser mit Nvidia zusammengetan. Soweit ich gehört habe, ist die Nividia-Hybrid-Grafik derzeit nur mit einem AMD-Chipsatz möglich, bzw. kompatible.
 
"Der Grafikkarten-Hersteller Nvidia hat vor kurzem seine Geschäftszahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2009 vorgelegt." - Wohl eher 2008, oder? Typisch Winfuture!
 
@Basstyi: Wieso? ... ich weis auch schon was ich nächstes Jahr verdiene :-)
 
Ist mir eben auch aufgefallen. Aber warum dieser Ton? Das gelegentlich Fehler passieren, ist völlig normal! Gib mir Mal einen beliebigen News-Link der nicht von WF ist, ich wette mit dir, dass ich einen Fehler finden werde.
 
@Basstyi: Ein Held....noch nie verschrieben...
 
@Basstyi: Steht da was von Kalenderjahr 2009?
 
Nicht verdient, aber leider gibt es zu wenige Personen die bemerken was das für eine Firma ist...
 
Und was ist das deiner Meinung nach für eine Firma?
Nachdem ich bisher auf ATI gesetzt habe, weil z.B. früher eine DX9 Karte (ATI 9500pro@9700pro) zum guten Preis hatten, ist es letzten Monat, wegen dem z. Z. unschlagbaren P/L, die Nvidia 9600GT geworden. Da ATI jedoch immer eine gute Gesamtleistung (GraKa+Treiber) anbietet, kann es beim nächsten Kauf wieder spannend werden.
 
@ knoxyz: Es geht mir weniger um die Leistung der Karten, sondern um die Verarschung von Kunden, die Zusammenarbeit mit Spieleherstellern zum Nachteil von ATI und der Beleidigung von ATI trotz Technology welcher weit hinter denen liegt.
 
Was hat denn ATI daran gehindert, ebenfalls mit den Spielehersteller zusammen zu arbeiten? Das die Konkurrenz, für gewöhnlich, gegenseitig nicht gut aufeinander zu sprechen ist, dürfte auch kein Geheimnis sein.
 
@knoxyz: Es geht mir nicht um Treiber, da sehe ich hinter dem Konzept von nVidia viel Potenzial, es geht mir um Assasins Creed und Dx10.1(The Way It's Meant To Be Played...)
 
Damit hast du meine Frage zum vorherigen Kommentar nicht beantwortet. Außerdem gibt es zwischen Dx10 und Dx10.1 kein echtes Vorteil, lediglich mehr Automatismen. Ob diese von Vorteil sind, bleibt abzuwarten.
 
@knoxyz: Nein, nur 18 %mehr Geschwindigeit für ATI Karten....

Zu deiner Frage, sie machen kein Sponsoring für Spieleherteller...
 
@bluefisch200: Wenn ATI haben machen kein Sponsoring, dann machen haben ATI selbst schuld tun, oder?
 
@ knoxyz: Vielleicht der Wille, sich nicht wettbewerbswidrig zu verhalten ? Ich verstehe nicht, warum soviel drumrum gelabert wird: Keiner wird wohl ernsthaft bestreiten, dass sich Nvidia mit seinen massiven Einkäufen bei Spieleentwicklern einen Wettberwerbsvorteil verschafft. Wenn Noobs am Beginn eines Spiels Nvidia-Werbung sehen, beeinflusst das die Nutzer mit Sicherheit ebenfalls. Auch die Berichte in Zeitschriften sind (werbebedingt) beeinflusst. Ein Mangel bei ATI-Karten wird genüsslich zerpflückt, der Nvidia-Geforce9-Beschiss mit dem G9?-Wirrwarr nur so am Rande bemerkt ! Nvidia ist ein Dirty-Player ... das aber mit Erfolg.
 
Mir ist eigentlich egal warum NVidia eine bessere Preis/Leitsung bieten kann. Wichtig ist mir das sich das in den Spielen die ich spiele wiederspiegelt. Ich kann mich also über NVidia aufregen und die langsamere Karte kaufen, oder mich an meinen FPS erfreuen. Ich habe mich für letzteres entschieden.
 
Vllt sollte ATI auch nur karten entwicklen die einfach nur sau viel fps rauskrantzen können. Dafür stromsparen, bessere hd wiedergabe, mehr cpu entlastung, schnellere encodierungen einfach auslassen. Naja weiß eh niemand dass ati das alles kann und besser ist...hauptsache nvidia kaufen und crysis läuft dann mit ein paar fps besser :)
 
@revo-:

Naja Spiele sind das einzigste wo man mit der Grafikkarte am ehesten ans Limit kommt. Und Stromsparen ist bei mir schon ein Thema, aber nur solange wie auch die Leistung stimmt. Filme schauen am PC tu ich nicht, und wenn läuft keine zweite Applikation nebenher also ist die Power kein Problem bei DVD (das kann auch ein CPU alleine). Und HD spielt noch lange keine Rolle auf dem PC Sektor, die Filme sind eh viel zu teuer. Zudem war lange Zeit ein HD Rechner zu bauen recht kompliziert wegen dem Kopierschutz. Weiss nicht wie es inzwischen aussieht. Ich habe nach meiner Geforce 3 Ti-500 damals zu einer 9500pro gewechselt und dann jahrelang ATI Karten. Und bin danach nach meiner X1900XTX zu meiner jetztigen 8800GTX gewechselt. Und ich bereue den Wechsel zurück zu Nvidia keinesfalls. So sehr Nvidia auch Probleme mit Vista hatte, sie waren nie so schlimm wie die von ATI. Es wäre aber wünschenswert wenn beide Firmen (ATI ist genauso schlimm wie Nvidia, zumindest früher) weniger Softwareoptimierungen machen würden, und stattdessen grundsolidere Treiber abliefern.
 
Ich hatte 2 Wochen lang eine X1950 Pro Extrem. Nachdem ich mit dieser Karte überhaupt nicht klar kam (hatte halt immer Nvdia und wollte ATI eine Chance geben) bin ich auf die 9600GT umgestiegen. Für mich als eingefleischten Nvidia Nutzer ist das Control Center von ATI sehr gewöhnungsbedrüftig. Und da ich halt ein bequemener Mensch bin, nutze ich das was ich schon kenne :) Meiner Meinung nach soll doch jeder das Kaufen was im am besten liegt oder wo das P/L Verhältnis am besten ist. Bin weder ein Nvidia Befürworter noch ein ATI Kritiker. Alles Geschmackssache eben. Muß allerdings noch zugeben das die Bildschirmdarstellung der ATI Karte wesentlich besser war.
 
@KlausM: ... nun ja - abgesehen davon, daß du hier von total unterschiedlichen Grafikkarten-Generationen sprichst, kann ich die Leute schon verstehen, die sich z.B. mit Erscheinen der 8800er Reihe von ATI verabschiedet haben. Schließlich weiß ich aus eigener Erfahrung, daß die Bildqualität einer 8800GTS in Computerspielen eindeutig besser ist, als die einer X1950XT - und von der Power will ich erst einmal überhaupt nicht reden. Deshalb wundert es mich auch ein wenig, daß du die Bildqualität der 9600GT im Gegensatz zur X1950Pro so schlecht darstellst - das kann ich kaum glauben. Und damit wir uns Recht verstehen, ich habe auf ATI geschworen, doch die 8800GTS hat mich persönlich überzeugt. Was aber nichts heißen will - schließlich steht AMD/ATIs 4000er Serie vor der Tür, und bis ich mir am Jahresende wieder eine neue Grafikkarte kaufe, dürfte auch Nvidia durchgestartet sein. Wie auch immer man es drehen mag - niemals zuvor gab es für so wenig Geld so viel Grafik zu kaufen ...
 
@Thaquanwyn: Dem kann ich nur zustimmen. Es ging mir ja in meinem Vergleich nicht um die Leistung der beiden Karten. Das diese aus unterschiedlichen Generationen stammen, schon klar. Allerdings fand ich das Bild der ATI Karte wesentlich schärfer. Allerdings hab ich mich mit dem Control Center der ATI überhaupt nicht anfreunden können. Die Leistung der 9600GT war spürbar höher als die der ATI..Keine Frage.
 
ich denke nvidia wird sobald die HD4000er Reihe kommt noch einige Prozent abgeben müssen.Denke die kommen vor dem GT200. Bin wahnsinnig gespannt auf die HD4870 und X2. Hoffe das Teil wird Brachial und ist gut gerüstet für Far Cry 2.
 
@makaveli: Hat nvidia nicht mal angeberisch verlauten lassen das sie die GT200 Chips jederzeit rausbringen können und ATI übertrumpfen können? Ich meine ich habe das auf Winfuture vor ein bis zwei monaten gelesen.
 
Mal ne blöde Frage. Gibt's auch Bruttogewinn? Das wäre der Umsatz, nicht? Wenn ja, warum redet man von Nettogewinn und nicht einfach Gewinn? ^^
 
@Saiba: Bruttogewinn (Gewinn ohne Abzüge) - Produktionskosten, Steuern, etc. = Nettogewinn (Gewinn mit abgezogen Belastungen).
 
@Saiba: Umsatz ist halt nicht alles, - wie man an dem aktuellen Fall Maxfield erkennt. Über 30 Millionen Umsatz, und dann doch Insolvenz. Der Pooth wird sich seinen Verdienst selbst wohl in den Milionenbereich gehoben haben, und nachdem dann die Belastungen abgezogen wurden, blieb kein Nettogewinn mehr. Es gibt viele Chefs in Deutschland, die froh wären, wenn ihr Nettogewinn auch nur 1,-€ wäre. Man muss hierbei bedenken, - alles bezahlt (Löhne, Gehälter, auch das Chefgehalt, Zinsen, usw....), und es bleibt noch 1,-€ übrig. Allerdings hat man es in Deutschland leichter, wenn man als Firma "gesunde" Schulden hat.
 
@Saiba: höäääh. Aber Umsatz ist doch Gewinn ohne Abzüge?? Worin liegt denn der Unterschied zwischen Bruttogewinn und Umsatz? Dass Umsatz nicht alles ist, weiss ich. Aber ich frag euch nun, ob der Begriff Bruttogewinn dasselbe wie Umsatz ist? Wurde nämlich nicht wirklich beantwortet :)
 
nVidia hat es verdient. Top Grafikkarten zum unschlagbaren Preis (z.B.: 9600GT)
Ein nVidia-Grafikkartentreiber hat bei mir noch nie einen Absturz verursacht. Weder unter XP noch unter Vista. Die Leistung spricht für sich selbst. Wer nen Beamer hat, muss halt ATI kaufen, aber sonst... :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter