RealNetworks will seine Games-Sparte ausgliedern

Wirtschaft & Firmen Das Streaming Media-Unternehmen RealNetworks will seine Games-Sparte ausgliedern. Wie das Unternehmen gestern am Firmensitz Seattle mitteilte, könne der Bereich am besten am Markt positioniert werden, wenn er die Unabhängigkeit erhält. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wen interessiert RealNetworks heutzutage noch? Hab von denen seit vielen vielen Jahren keinen Service mehr beansprucht. Wusste nichtmal, dass die ne Spielesparte haben. Dachte, die machen nur Werbung und ihren unnützen Player...
 
was ? real gibts noch ???
 
Die haben 'ne Games-Sparte? oO
Kannte von denen auch nur den Player ...
 
Naja wäre doch was für EA, können die dann noch mehr schlechte Spiele die keiner braucht Produzieren.
 
@ADK_NeoX: LOL 1A!
 
gestartet als streaming spezialist sind sie nun produzent von gelegenheitsspiele ... was für ein werdegang, der realplayer hat schon lange kein zukunft mehr, trauriger höhepunkt ist dass die windows-software vor ein paar monaten als badware eingestuft wurde.
 
Wenn jemand etwas an die Börse bringen will, muss man aufhorchen warum.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen