Freenet: Festnetzgeschäft verursacht Probleme

Wirtschaft & Firmen Das Telekommunikationsunternehmen Freenet hat offenbar mit deutlichen Problemen zu kämpfen. Im ersten Geschäftsquartal wurden geringere Ergebnisse erzielt und die Kundenzahlen sanken. Die Übernahme von Debitel soll den Negativtrend umkehren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bei diesem Verein wirklich nichts neues !
 
@NIKODEMUS: Ehrlich gesagt, ich selbst bin ganz zufrieden mit Freenet. Aber dass die schlechte Zahlen im Festnetzgeschäft schreiben wundert mich nicht. 2 Bekannte haben nen Anschluss von denen und ständig Probleme: Verbindungsabbrüche, mieserable Sprachqualität. Kundenhotline ist ständig besetzt und auf Emails wird oft garnicht geantwortet. Kein Wunder das die meisten Kunden da abspringen.
 
@NIKODEMUS: Also ich kann nur sagen 1&1! Das ist das einzig wahre alles andere finde ich schrott. Und wenn jetzt jemand was dagegen hat, dann hat er einfach nur Pech gehabt. Ich kann mit 1,87MB/s Daten herunter laden, und neben bei noch Online Spiele Zocken mit sehr guten Latenzzeiten und die Sprach Qualität ist bestens. Da ich auch noch die neue Fritz!Box 7270 nutze läuft alles wie geschmiert.
Natürlich ist mir klar, das nicht jeder diese Geschwindigkeit erreichen kann(Die Gründe sind ja klar), aber was das Service und die Qualität angeht, da sage ich nur 1A.
 
mangelhafter Kundenservice, Zensur, Spamming - wer mit dem Laden einen Vertrag schließt ist echt selbst schuld
 
@Alirion: Tja ja so isses deswegen wird der debitel Vertrag auch gekündigt :P. bei freenet will ich nicht kunde sein
 
@Alirion: Ich selbst habe gar keine Probleme mit Freenet gehabt. Nur der Router (Samsung SMT-G3210) hat seine Probleme mit sich gebracht. Das Problem ist aber gelöst. Deswegen frage ich mich, was ihr für einen Terz macht... Aber wenn ich die Storys von euch lese macht mir das schon einige Sorgen...
 
free ist der größte müll die verkaufen sogar leuten ohne pc einen internetanschluss
 
@mistar-gee: woher sollen die wissen das du kein pc hast :)

mal davon abgesehn, war das sicherlich einzwischengeschaltetes callcenter oder sonstige agentur. zudem gibt es ähnliche berichte auch über andere firmen.

bin inzwischen bei der telekom. meckern muss man überall aber bei dennen hat man wenigstens die zuversicht das wenn man es lange genug macht die wenigstens kullanz bieten
 
indem sie fragen ! .....*
zwischen geschaltete CC ? schonmal was von haustür verträgen gehört ? du gehst durch berlin neukölln guckst auf ein türschild schreibst den namen auf einen freenet vertrag und schickst ihn zu freenet... kassierst provision und der "kunde" hat die schei**e, weill er nichts abgeschlossen hat, aber freenet trotzdem den anschluss erteilt, und wenn der techniker vor der tür steht wirds teuer.... tägliche praxis bei freen
 
@mistar-gee: nee nee , in deutschland muss nach meinem wissen freenet nachweisen das der vertrag wirksam zustandegekommen ist !! haustürgeschäfte sind nicht bindend .auch bei solchen geschäften bzw. abschlüssen muss der kunde was schriftliches in der hand haben wo er auf sein widerrufsrecht hingewiesen wird !! ist das nicht der fall , so ist dieser "vertrag" null und nichtig !! mir soll mal so ein techniker kommen , der kann postwendend wieder verschwinden ! außerdem , die telekomm macht das schon , die will mich ja nicht als kunden verlieren und fragt bei mir nach ob ich mit freenet was abgeschlossen habe . wenn ich nein sage , dann kriegt freenet auch nicht die leitung !! die letzte meile gehört ja gottseidank ( ausnahmsweise ) noch der telekomm !!! somit lasse ich den freenetkomiker wieder abtreten und freenet abkotzen !!
 
@mobilkom: Das ist richtig, aber darum geht es nicht. Freenet setzt stes alle Hebel in Bewegung um einen Kunden zum Zahlen zu bewegen. Das geht über kurze Zahlungsfristen über Beauftragungen von Inkassounternehmen sowie gezielte Falschinformatiuonen über die Hotline sowie das Ignorieren und Verschwindenlassen von irgendwelchen Briefen oder Mails die eine Beschwerde oder eine Kündigung enthalten und nicht per Einschreiben verschickt wurde. Sehr viele geben unter solch einem Druck einfach nach, auch wenn sie im Recht und Freenet m Unrecht sind.
 
@.omega. : lol , da kennt mich freenet aber nicht ! wenn ich 100%tig weiß das ich bei denen nichts wirksam abgeschlossen habe , dann können die mich mal !! inkassounternehmen , da hab ich schon etliche abblitzen lassen ! gerichlicher mahnbescheid ( nur darauf sollte mann reagieren ) , denen erklärt das mann nichts unterschrieben hat und verlangt das angeblich unterschriebene zu sehen , das heist widerspruch einlegen ! da aber zb. freenet nicht meine unterschrift nachweisen kann , bingo !! die bleiben durch ihre unverfrohrenheit ( frechheit ) dann auf den gesammten kosten sitzen !! ich weißwas ich hier schreibe , weil ich das ganze so mit einem anderen "unternehmen" durch habe !! ich hab recht bekommen ( und das ganze ohne anwalt ) und die sind auf den kosten sitzengeblieben !! inkassobüro und gericht wollten ja ihre auslagen wiederhaben !! glücklicherweise nicht von mir !! lol
 
@mobilkom: Kann nur wiederholt sagen, du hast recht. Nur klappt die Masche offenbar bei vielen.
 
Kundenschwund ? Na kein Wunder. Mein Bruder hatte im September 07 eine Umstellung seines Freenet-DSL2000 auf einen Komplettanschluß inkl. Telefon abgeschlossen, doch bis zum heutigen Tag (man bedenke, das sind ca. 9 Monate!) hat er von Freenet noch nichts gehört. Er rief zwar zwischendurch mal an und schrieb Emails, aber da hieß es immer, dass Freenet nix dafür könne und irgendein zwischengeschalteter Partner schuld sei, dass der Anschluss noch nicht umgestellt bzw. der Vetrag noch nicht erfüllt werden konnte. Bei so einem schlechten Service bzw. Servicepartnern braucht sich Freenet darüber echt nicht wundern, wenn sie massenhaft Kunden verlieren. Auch er hat seinen Auftrag nun storniert.
 
Im Januar bin ich definitiv weg vom Laden!
Kennen netmal ihre eigenen AGBs und verweigern ein Kündigungsschreiben. Von Kompetenz keine Spur...

Schönes Pfingstwochenende!
 
ich richte im auftrag der telekom anschlüsse ein, und ich habe fast jeden tag freenet anschlüsse, bei denen es den kunden überhaupt nicht gibt, oder der kunde weiß nichts davon dass er einen freenet anschluss bestellt hat, weil er es nicht hat !!!
 
@mistar-gee: Waoh, das ist schon ein Ding, dass die Kunden gar nicht existieren. Weiter so Freenet!!
 
Freenet... Normal ist das nicht war ja mal der Werbeslogan! Normal ist das echt nicht. Absolute Abzockertruppe. Nachdem 3 Kündigungschreiben erstmal vollkommen ignoriert wurden, hab ich dann das letzte per Einschreiben mit Rückschein abgeschickt. Daraufhin haben sich die werten Herrschaften mal gemeldet und da ich mittlerweile über die Zeit ,war wo ich kündigen konnte, hatte ich noch 1 Jahr extra. Freenet NEIN DANKE NIE WIEDER!!!!. Mittlerweile hab ich ne 16000er Flat bei Alice und seit 1 1/2 Jahren noch nicht ein Problem gehabt
 
Die ganze Firma ist ein Problem!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen