Office 2007 SP1: Ab Juni auch per Windows Update

Office Am 11. Dezember 2007 hat Microsoft das erste Service Pack für sein aktuelles Büropaket Office 2007 veröffentlicht. Im Gespräch mit Microsoft Watch erklärte ein Sprecher von Microsoft nun, dass das Update ab Juni auch automatisch via Windows Update ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nach langer zeit hatte ich mir malwieder Office2007 instaliert, als erstes wollte ich dann im Dialog Einstellungen das Programm anpassen ( Speicherorte, speicherformat, RS Kontrolle, Thesaurus, usw. Nach 30 min. Suchen hatte ich die Schnauze voll. Bei OOo hatte ich das anschließend innerhalb von 2 min. erledingt. Tolle neue Oberfläche bei 2007! Ausserdem ist es völlig unverständlich das beim derzeitigen trend zu breiten Monitoren ausgerechnet oben Platz durch dieses Ribbon verkauft wird anstatt seitlich , oder zumindes auswählbar. Und warum kann man eigendlich mehrere Word Dokumente nicht in Tabs öffnen? gillt auch für OOo.
 
@Maik1000: Ich kann sagen, die neue Oberfläche ist ganz okay. Hat zwar einarbeitung gekostet aber nach gewisser zeit kam der aha-effekt. Nun glaube ich das ich schnelle zum ziel komme.
 
@Maik1000: Fast alle die eine Weile mit den Ribbons gearbeitet haben bestätigen dass es sich damit effizienter arbeiten lässt. 30 Min. Eingewöhnungszeit sind vielleicht etwas zuwenig.
 
@Maik1000: Hi, links oben findest Du die "Schaltfläche Office" - zu erkennen am Office Symbol. Darunter findest Du dann den Menüpunkt "Officeprodukt-Optionen" (Officeprodukt gegen das gestartete Programm austauschen). Hier kannst Du dann die gewünschten globalen Einstellungen vornehmen oder auch die spezifischen für das jeweils gestartete Programm. Die RibbonBar oder auch Multifunktionsleiste kannst Du ausblenden hast aber trotzdem schnell Zugriff darauf. Den Trend zu breiten Monitoren kann ich in Firmenumgebungen nicht nachvollziehen - für den Heimanwender wäre eine freie Wahl der Anordnung sicher wünschenswert. Das gilt übrigens auch für die Anzeige von Dokumenten in jeweils einem eigenen Tab.
 
@Maik1000: konnte mich mit den ribbons auch nicht anfreunden. den einzigen vorteil den sie wirkluch haben, das funktionen leichter zu erreichen sind, grade die, welche versteckt in den menüs lagen. an sonsten kann ich weder was schönes noch was praktisches an den dingern finden. seit 2.0 bin ich ebendfalls auf OOo umgestiegen und heule MSO keine träne hinterher. Microsoft spricht mich mit ihren neuen projekten sowieso nur noch schwach an. windows vista verwende ich zwar, bereue aber die entscheidung dazu. das system ansich ist ok, funktionier, stabil und schnell genug. im direkten verglich zu XP hat vista nichts mehr was ich an XP vermissen würde.
 
@Maik1000: Also ich finde die neue oberfläche Super und es ist alles sehr Logisch angeordner also wen du was gesucht hast musst du nur überlegen was für ein gebiet ist es und dann solltest du es gefunden haben! Für was in Tabs öffnen? Im Internet macht das ja noch sin aber bei Word absolut nicht, man hat ja nicht 100 Word Dokumente offen!
 
@fabian86: das liegt daran, weil du beruflich wohl kein office brauchst. ucke dir mal büros an, da sind locker weit über 10 dokumente geöffnet, in denen man ständig switcht. tabs wären sehr wohl eine geeignet sache für office projekte.
 
@Maik1000: Glückwunsch: du hast gerade deutlich gemacht, dass du nicht selbst lernfähig bist, sondern deine Officekenntnisse Auswendiggelerntes sind. Dass OOo sich zu schade ist, die Oberfläche umzugestalten, ist eher schlecht als recht.
 
@Maik1000: Eingewöhnungszeit? Bedürfnis: Tabelle zeichnen. Bedeutet: Ich will "was" einfügen. Klick. Aha, Tabelle. Klick. Fertig. Das ist narrensicher.
 
Für unsere Buchhalter war die Umstellung auf 2007 am schlimmsten. fast 10 Jahre alles im Schlaf gemacht und nun bams, alles woanders.
Aber ich muss sagen, der große Aufschrei blieb aus. Die Gewöhnung ging bei den meisten Blitzschnell!
 
@.omega.: naja die hotkeys haben sich ja net geändert :) und die alte obrfläche könnte man im zweifelsfall auch nehmen... insofern können die buchhalter eh die klappe halten *g*
 
Wäre mir neu, dass sich die Oberfläche auf klassische Ansicht ändern lässt. Wenn das geht, dann sag mir bitte wie.
 
@.omega.: Mir sind da nur div. AddIns bekannt:

http://tinyurl.com/2q94zy

Mit Bordmittel ist es soweit ich weiss nicht möglich zur klassischen Ansicht zu wechseln.
 
Was hat sich denn groß verändert? Wenn man halbwegs im Besitz von Gehirnmasse ist und diese auch anzuwenden weiß, hat man mit Office 2007 keine Probleme. Ich arbeite auch seit Jahren mit Office und die Umstellung ging fast blind... Ich kann diese Leute auf den Tod nicht ab, die sich 5 Minuten irgendwo dransetzen und wenn es dann nicht klappt bocken sie rum wie Kinder im Krabbelalter. Beschäftigt Euch doch mal mit der Software bevor Ihr hier immer gleich wild rumflamed!!! Office 2007 ist die beste Version, die je erschienen ist...
 
@Flo8o: Nix 5 Minuten dran setzen. Mehr als die Screenshotsammlung ham se nie vom O2k7 zu sehen bekommen :) Woher soll man dann auch wissen, wie man es bedienen kann.
 
"...dass man das Service Pack etwa ein halbes Jahr seiner Veröffentlichung auch als automatisches Update ausliefern wolle."
Fehlt da ein "nach"?
 
@kritiker2: Ja.
 
Glückwunsch, mal wieder eine falsche Meldung. Das Ding erscheint nicht via Windows Update sondern via Microsoft Update.
 
@mibtng: Dipferlscheisser :-p
 
@mibtng: Hast ja recht :-) aber Windows Update ist nicht Microsoft Update, weil Windows Update nur Systemkomponenten aktualisiert... :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen