RIAA: "DRM nicht tot - es steht vor einem Comeback"

Musik- / Videoportale In der jüngsten Vergangenheit haben immer mehr Internet-Musik-Anbieter den umstrittenen DRM-Schutz von ihren Liedern entfernt. Seit diesem Zeitpunkt feiern die Gegner des Kopierschutzes seinen Tod. Geht es nach der RIAA, ist das Ende von DRM noch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Zebrahead: Nichts zu tun auf der Arbeit oder einfach nur keine Lust? :P Bei mir ist es die Lust :)
 
@Zebrahead: Vielleicht auch keine Arbeit...
 
WIR WOLLEN KEINE DRM-VERSEUCHTE MUSIK !!! - Warum kapieren diese Idioten das nicht?
 
@spache: Hast du dir doch schon selbst beantwortet: Sie sind Idioten. Davon abgesehen ist es natürlich besser, wenn man den Kunden kontrollieren kann und bei Bedarf jederzeit nachträglich nochmal kassieren kann. Man muss schließlich den Umsatz und Gewinn steigern.
 
@spache: Solche Deppen³
 
@spache: DaRappeltsMassiv - Ob die wohl irgendwann begreifen werden, das DRM das Freuer, das es löschen soll, erst mal so richtig anfacht! Sollen sie doch lieber mal etwas für Ihre grenzenlose Dummheit erfinden.
 
@spache: Dann muessen die das unter einem anderen Namen vermarkten ... denn nachdem die meisten Ottos erfahren habn, was DRM heisst, wuerden sie dafuer bestimmt nicht Geld ausgeben. UND ES GEHT NCIHT UMS GELD ... davon habn die genug, wenn sie Pro Lied 3 Euro bezahlen... Es geht um Haltberkeitsdatum, die mit DRM so gut wie gar nicht gegeben ist.
 
@spache: Nur gut, dass ich auf die großen Labels nicht angewiesen bin und kleinere, eigenständige Labels (zumindest die, dessen Musik ich höre) eigene 320 kbps MP3 Shops haben, von DRM weit und breit keine Spur.
 
@Empath: Es geht nicht ums Geld? Aber sicher… Wofür wollen die wohl sonst ein "Haltbarkeitsdatum"?
 
DRM wird nun mit Selbstschussanlagen vertrieben. Erkennen die Sensoren Rohlinge jeglicher Art wird das Problem nun eben brachial gelöst.....
 
Niedliche Selbstbeweihräucherung - und DRM sehe ich nicht als unliebsamen Wächter, sondern einfach nur als Behinderung meine gekaufte Musik (sprich mein Eigentum) mit dem abzuspielen mit was und wo immer ich will
 
@Schnubbie: Wie wärs denn wenn deine "gekaufte" Musik DRM-frei bleibt und es ein Portal gäbe wo man zusätzlich Musik kostenlos probehören könnte (per Download von DRM-Material)? Wenn du's aber kaufst wird DRM entfernt.
 
@DennisMoore: Eigentlich nehm ich gar keins von beiden - weil ich Fan der guten alten CD bin und etwas in der Hand halten will. Und wenn ich die CD auf meinen PC spiele kann ich entscheiden in welcher Qualität usw.
 
@ DennisMoore: kann man drüber reden, aber dann sollen sich die Plattenbosse zusammensetzen und verdammtnochmal ein offenes DRM-System finden, das mich nicht an den WMP oder I-tunes zwingt sondern das ALLE Playerhersteller kostenlos implementieren können.
 
@Schnubbie: Du vielleicht nicht, aber viele andere vielleicht schon. @Maik1000: Es gibt (meine ich mich zu erinnern) ein OpenDRM Projekt. Weiß aber nicht mehr wo und ob das überhaupt fortgeführt wurde.
 
übrigens der chefkläger von der RIAA ist jetzt irgendwo in den USA Richter geworden :P
 
@xenox: USA halt - das Land, wo die Firmen regieren, ähhhm... der unbegrenzten Möglichkeiten. xD
 
@Herrn Hughes: Clever ist, wer beides Kombiniert. Eine Musikflatrate mit DRM zum Probehören von Liedern. Und nicht DRM-geschütztes Material wenn man sich entscheidet was davon zu kaufen. Also zumindest ich würde ein solches Angebot wahrnehmen.
 
@DennisMoore: stimmt, bei einer flaträte hätte ich nichts gegen drm. Wenn ich mich aber bewusst für einen titel entscheide und ihn kaufe will ich den auch jahre später in meinem autoradio und an einem späteren pc unter einem anderen betriebssystem anhören können.
 
@DennisMoore:
gibts doch so in etwa lastfm z.b. kann ich auch alles hören und dann auch kaufen ... amazon bietet sowas teilweise mp3.de und noch einige andere
 
@chrisrode: Und genau dafür ist DRM auch gut. Probehören mit DRM, gekauft ohne DRM. Ich denke damit müßten alle zufriedenzustellen sein.
 
Die lernen es nie! Gier war noch immer ein schlechter Berater!
 
Ich frag mich immer was für Menschen frei rumlaufen dürfen. Was soll denn seiner Ansicht nach der Kunde sonst denken, dass es ne super funktionale Sache ist die dem Nutzer Mehrdienste bringen? Das Schlimmste ist, dass er den Misst den er da labert wahrscheinlich selbst noch glaubt.
 
@Kenterfie: ich geb dir mal ein Satz zum Nachdenken: "Handy jetzt auch mit Simlock". Vertraue nur auf die Unaufgeklärten Menschen und er denkt es sei was tolles
 
Dene wünsche ich gewalttätige Rohlinge an den Hals!
 
lol. witzig diese selbstgerechten spinner.
 
Elvis lebt auch noch.
 
@rallef: Aber: James Brown is dead!
 
Man sieht ja wie DRM lebt, war es nicht Microsoft die ihren DRM Lizenzserver diesen Sommer abschalten wollen?
 
Also wenn 20 von 22 auf DRM setzen dann werde ich wohl auf die 2 ohne setzen. Letztlich entscheidet der Kunde liebe RIAA.
 
Die beste Möglichkeit den Deppen zu zeigen wie realitätsfremd ihre Vorstellungen sind, ist einfach keine DRM verschmutzte Musik zu kaufen, und allen Bekannten / Freunden dies ebenfalls zu raten.

Wenn diese Unternehmen keinen Gewinn mehr machen, müssen sie sich zwangsweise eingestehen, dass sie den falschen Weg gegangen sind.

Ich jedenfalls wünsche der RIAA / Musikindustrie herbe Verluste
 
Eins spitzen wenn nicht sogar weltklasse Idee! Ohh und dann wills wieder keiner haben und dann sind wieder die "Nichtkäufer" dran schuld, dass der Umsatz nicht stimmt, gell?! Ich glaub echt unsere polnische Putzfrau würde hier bessere Entscheidungen treffen... Oder einen aus der Klapse fragen, der kann sich dann auch selbst verklagen :-)
 
Ich habe bisher 4 DRM geschützte "Werke" gekauft, 2 Songs 1 Musikvideo und einen por.., alle 4 kamen sofort nach dem erwerb duch eine Software die mit fair anfängt und mit use aufhört. Ansonsten nutze ich genau wie Nokia,Apple,Telekom und andere die Globalisierung und kaufe da wo das Angebot am günstigsten ist, also in Russland, früher bei allofmp3 und heute bei alternativen. kein radiosender spiel musik mehr aus ( ausser webradios evtl.) weil er vor der MI kuscht, wir Kunden sollten uns wehren, mit allen Mitteln.
 
Solche Versager !!
 
die sollen die rechte so setzen, dass man die musik nicht mehr abspielen kann. so muss man den scheiß nich hören!!!!
 
www.nin.com
 
@noneofthem: nicht mein musikgeschmack ...
 
Wieso zum Teufel einen ABO-Dienst. Da werde ich, als Kunde/Benutzer abhängig!!!!!!! Wenn ich nicht mehr zahle, kann ich die von mir herunter geladene Musik nicht mehr hören.... toll. Ein geiles System. Und sowieso, DRM verhindert eine gute Ton-Qualität!!! Hoffentlich ist die Masse nicht so blöd!!! LG. Alex
 
Fallbeispiel: "Ein totes Pferd reiten"
http://www.schaefer-bergkamen.de/totespferd.htm
 
Abodienst? Sowas nennt man "Radio" und es kommt kostenlos ins Haus, per Funkwellen oder Web, finanziert durch Werbung und Steuern/Abgaben. Das funktioniert seltsamerweise seit Jahrzehnten und private Sender gibts in Massen. Ich hab grad die Tage wieder festgestellt, dass ich ganz bestimmt kein DRM will. Einmal im Vista PC die CPU getauscht, schon ist der DRM Key des Systems ungültig und der WMP und viele andere Programme laufen nicht mehr. Löscht man den DRM Key, wird ein neuer generiert, der wieder zum System passt, also insofern kein Problem. Nur wer natürlich auf DRM-verseuchte Inhalte reingefallen ist, schaut in die Röhre und darf bei der MaFIA um Relizensierung betteln. Mit mir nicht!
 
Leute, ihr seit doch doof.. (nett gemeint)
Ihr schreit, ich muß den scheiss hören .. aber bitte, warum müsst Ihr denn, warum müsst Ihr denn überhaupt von denen futzis die drm verseuchte musik hören, geht doch zu Jamendo und fühlt ecuh mit common creative license wohl, den könnt/dürft ihn sogar offentlich hören, ohne daß die Gema was dagen machen darf, die kotzen lediglich...
Leute, seit doch klüger als die Musikindustrie.. unterstützt doch einfach Common Creative Music ! Dann haben die Ihr Geschäft mal gehabt und trocknen aus.. ende und schicht im schacht ! liebe Grüße Blacky
 
Die Idioten können das nur realisieren wenn andere Idioten es aktzepieren.
So denke, wer kann!
 
ich will meine Musik auf jedem x-beliebigen player abspielen können....
DRM kommt bei mir nicht ins haus und wird erst gar nicht gekauft
 
na bitte wenn sie es unbedingt wollen!
Wie kann man nur so blind sein??? Also ich weiß auch schon, was dann auch einen großen Comeback erlebt, nämlich Crack-Programme die DRM DIGITAL entfernen ....

Aber sollen sie ruhig weiter machen! Wird geknackt und jut is, die wollen es ja nicht anderes. Neulich auch wieder n Film geladen (movieload), DRM geknackt, konvertiert, und dann gemütlich aufn DVD-Player geguckt (alles kostenlos)

die sind so däm.....
 
Jaja, die RIAA. Nimmt diesen Idiotenverein eigentlich noch irgendwer ernst?
 
20 von 22 Verkaufsideen fuer Musik sind konzeptionell kaputt. Musik-Abo-Dienste funktionieren nicht. Also kann das Pferd gar nicht tot sein!
 
@Rika: Die RIAA könnte Vergleiche unterschiedlich toter Pferde anstellen.
 
Solange es DRM verseuchte Musik gibt wird der Tausch von Musik brummen das müssen sie mal kapieren.

Erst wenn sie eine günstige Flatrate einführen wo man wirklich alle Titel bekommt wird es eine Besserung geben
 
"... dass der DRM-Schutz den Käufern in Zukunft nicht negativ auffällt." LOL Das wird aber schwer zu verbergen sein, wenn sich die Musik nicht mehr abspielen lässt.
 
gute musik hat kein und hatte noch nie drm :P
 
Wann werden die endlich lernen das es immer wieder Leute gibt, die das dann wieder komplett knacken (digital)? Ich glaube nie mehr was?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles