Klimaschutz: IBM und Google Vorbild, Apple nicht

Wirtschaft & Firmen IBM und Google sind Vorbilder was die Verbesserung der CO2-Bilanz angeht. Der Computerhersteller Apple hat hier hingegen deutlichen Nachholbedarf. Das geht aus einer gestern veröffentlichten Studie der Umweltschutzgruppe Climate Counts hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Funny, wenn man bedenkt, das 90% aller Macs mit NotebookCPU's und -Technik versehen sind - das sind etwa 8 mio Systeme im Jahr, die nur halbsoviel Strom verbrauchen wie ein Standard PC, ohne Monitor...
Mein 20" iMac im Vergleich zieht unter last ganze 85 Watt... moechte mal wissen, was ein "VolksPC" so zieht, sicherlich sehr viel mehr...
 
@DieselDandy: News nicht verstanden, setzen sechs. Es geht hier nicht um den Verbrauch einzelner Geräte, sondern um den Energieverbrauch der Firmen (Produktion, Serverfarmen etc)
 
@Schnubbie: Bleib sachlich, Troll.
 
Warum ist den Google ein Vorbild, wenn er 10 Punkte unter dem Branchendurchschnitt ist? Meiner Meinung ist kein Unternehmen ein "Vorbild" solange es nicht mindestens 80 Punkte erreicht.
 
@GhostR: Vielleicht weil die sich in einem Jahr um 17 Punkte verbessert haben... wenn sie so weitermachen sind sie in 2 Jahren da wo IBM heute ist...
 
@tslg: Nach deiner logik ist dann Microsoft das Riesenvorbild! Die habe sich um satte 31 Punkte verbessert, statt 7 jetzt 38! Werden die dann in 2 Jahren volle 100 Punkte haben?
 
@tslg: Verbesserung in Ehren, aber wenn man sieht was Google an Energie verbraucht, dann müssten sie auf dem letzten Platz sein. Und Google verbraucht eine erhebliche Menge an Energie!
 
@GhostR: äh um 7 nicht von 7 auf 38. Das heißt, sie hatten vorher 31. ^^
 
@mr.return: wie man liest investiert Google kräftig in alternative Energien. Es mag ja sein daß sie also eine Menge Strom verbrauchen aber doch ist es nicht unerheblich wie dieser Strom erzeugt wird.
 
@GhostR: tslg ist schon auf der richtigen Spur. Allerdings hat sich Google nicht um 17 Zähler verbessert sondern um satte 38: "Die Punktzahl kletterte _um_ 38 Zähler auf 55." Wenn die sich nächsten Jahr nur halb so stark verbessern sind das 19 Punkte und sie wären auf 74 Zähler, auf Augenhöhe mit IBM. Und das innerhalb von zwei Jahren. Würden alle Unternehmen solche Anstrengungen unternähmen wäre die Welt ein Stückchen besser.
 
Oho, ein kritischer Bericht zu Apple hier bei Winfuture, man glaubt es kaum. Wie auch immer, dieser ganze CO2-Bilanz-Quark interessiert mich sowieso nicht, wenn ich bedenke, dass ein Großteil unserer Elektronikgeräte von chinesischen Sklavenarbeitern zusammengescharaubt werden. Dass damit zusätzlich noch ein Technologietransfer ins Reich der Mitte stattfindet, der sämtlichen westlichen Wirtschaftsstandorten einen massiven und nachhaltigen Schaden zufügt, ist nur das Tüpfelchen auf dem i.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich mach mir da mehr Sorgen um die Arbeitsbedingungen dort :) Ist doch was feines - währrend hier im "Westen" Arbeitsschutz ganz hoch geschrieben steht, dürfen die sogar in kurzen Hosen und im T-Shirt ohne Schutz arbeiten, ganz großes Kino
 
@ Schnubbie: Im Sommer arbeiten wir auch in kurzer Hose und Shirt (wenn überhaupt^^). Sicherheit, pffft. Peace.
 
@DARK-THREAT: Achso, du arbeitest also mit Säuren und Laugen etc und dann mit kurzer Hose - viel Spaß!
 
@ DARK-THREAT: Gehört nicht zum Thema aber kannst du bitte einfach mal aufhören mit deinem Peace? Danke
 
@ bluefisch200: Ich habe hier schon min. 2 mal erklärt, warum ich das seit 2003 hinter jedem Beitrag von mir setze. Es gehört halt zu mir, bitte respektiere es. Danke. Peace.
 
Gegenvorschlag: Vielleicht respektierst du mal das andere sich hier seriös informieren wollen und nicht mit so nem vollkommen sinnfreien Pseudogelaber genervt werden wollen. Ich finde dieses permanente selbstdarstellerische Peace-Gefasel auch äußerst lächerlich, penetrant und prollig. Genau wie das "Gehört zu mir"-Gequatsche -da könnte ja jeder kommen.
 
@cuotos: Ich sag mal so. Sich wegen einem kleinen Wörtchen aufregen? Wozu? Ich versuche mich klar und deutlich auszudrücken besser als machnches Kiddy hier. Sry, aber soetwas versteh ich nicht. Peace.
 
Das ist ja das Problem: DU VERSTEHST NICHT. Das Wort Kiddie solltest du nicht zu leichtfertig verwenden, denn genau so trittst du auf. Klar ist das NUR ein Wort (im übrigen eins dass man durch so eine augenscheinlich unreflektierte inflationäre Verwendung vielleicht nicht so degradieren sollte) aber ein ein an dieser Stelle völlig sinnfreies mit dem du nichts -aber auch gar nichts- zu den Themen beiträgst -es ist auch keine Form von Höflichkeit sondern pure Selbstdarstellung und in meinen Augen geradezu unhöflich. Ich könnte auch an jedem Satzende "Alter" schreiben aber ich tus nicht weil es plumpe Profilierung wäre und anderen verständlicherweise auf den Sack gehen würde...
 
Ich hab auch irgendwo mal gelesen, dass IBM seine Büros im Winter mit der Abwärme ihrer Serverfarm im "Keller" heizt. (zwar nich zu 100% aber schon n deutlicher Teil)
 
@t6|Mr.T: ich wärme mich im Auto immer mit den warmen Abgasen, einfach ein Rohr rein legen. (Disclaimer: Bitte nicht nachmachen!)
 
@modelcaster : achso... die server laufen mit generatoren, die mit fossilen brennstoffen betrieben werden... da würde ich auch nicht arbieten wollen, wenn die abgase in mein büro strömen,,, aber die wärme, die bei dem betrieb geschaffen wird, schon...
 
@ modelcaster: er redet von abwärme, nicht von abgasen. es gibt schon nen unterschied.
 
Trotz aller Kritik, an die Adresse der Umweltschutzgruppe. Solche Statistiken braucht es, für eine Veränderung der Industrie. Auch wenn Sie manchmal zu radikal erscheinen (Sonst hört man Sie ja nicht, oder werden nicht mal in einem Artikel oder Forum erwähnt). LG. Alex
 
@alexkeller: die it-branche ist schon eine indutrie... silzium-/kunstoff-/eisen/papier-/chemikalien-/e.t.c-herstellung... nur die firmen die das "verwaltung" (du kennst die großen it-firmen selber) sind in diesem artikel gemient... und nicht die schwerindustriezulieferfirmen...
 
Gibts auch die goldene Erbeere für Überschriften? Alle sind lieb nur apple nicht^^
 
@BartVCD: Du meinst Himbeere.^^ Peace.
 
@BartVCD: oder saure Zitronen/Gurken, faule Tomaten...
 
Normal hab ich ja nichts gegen Apple, aber deren Geschäftsgebaren, sag nur iPhone, haben mir noch nie gefallen. Wenn ich jetzt noch lesen muß wie wenig sie sich für unsere Umwelt interessieren...Werden mir immer unsymphatischer !
 
@Dario: Als wenn das dem großteil wie wohl auch dich interessieren würde... du kaufst so viele dinge.. ob lebensmittel, ob klamotten, ob einen neuen mp3 player. hast du dir irgendwo gedanken drüber gemacht? ich denke das macht keiner... wenn einem was gefällt wird es meist gekauft.
 
Es ist schön wenn sich viele Staaten und deren Hersteller sich der Umwelt bewusst sind und Versuchen diese durch umweltbewusstes Verhalten zu Erhalten.
Wenn es aber Staaten gibt die es einen Scheißdreck interessiert was mit der Umwelt passiert und welche Auswirkung diese Ignoranz auf die gesamte Welt hat, muss man sich doch Fragen ob die noch alle Sinne beieinander haben. Da wären nämlich die USA und China. Natürlich kommen da noch ein paar andere Kleine hinzu, aber Erstgenannte verpesten die Umwelt bis dahinaus. Und solchen Staaten solte man die Daumenschrauben anziehen.
 
@rubberduck: wer sol das machen, die weltpolizei?... :D
 
Dennoch deckt das nicht die Datenüberwachung und Sammlung von Daten, bei Google. Da muss mehr hingewiesen werden. Peace.
 
@DARK-THREAT: Was bitte hat das mit dem Thema zu tun?
 
@ Thanatos81: Es geht um Google. Und solche Schlagzeilen sollen ablenken, dass Google Datensamlung betreibt usw. Peace.
 
@DARK-THREAT: dein PEACE gelaber geht mir auf die Nerven! du glaubst doch wohl nicht das nur google datensammlung betreibt?! außerdem hat dies nichts mim thema hier zu tun!
 
@shaft : Shaft schäft sie alle....zum Rest: [o3 re5]. Google ist aber sehr extrem und auffällig in letzter Zeit. Mich regt immernoch das "Google Gen Project" auf. Toll wie Gogle ihre "achsotollen" Anwendungen so tarnen kann, dass sie "toll" wirken. Los und nun kommt her und lyncht mich :) Peace.
 
@DARK-THREAT: Winfuture schreibt die Überschriften absichtlich Pro-Google? Und auch noch mit der Absicht die Datensammlungsaktivitäten von Google zu verschleiern? Falls man fragen darf: Herr Kahle, wie viel war Google diese Überschrift denn ungefähr wert? Genaue Zahlen dürfen Sie ja wahrscheinlich nicht nennen, aber war es vier, fünf- oder gar sechsstellig?
 
@Thanatos81: Das hab ich garnicht behauptet. Google selber verschleiert doch in der Masse. Schau die bitte mal den 3sat-neues-spezial "die welt ist eine google" an. ie Dokumentation hat meine Augen aufmerksam auf die Politik von dem Konzern geöffnet. Peace.
 
Was? Und ich dachte immer das Äpfel aus der Natur stammen, oder gilt das nur für solche die noch nicht angebissen worden sind?
 
Dark-Threat, du hast dein PEACE am Ende vergessen.
 
@Halil: Danke, ich war ein bisschen sauer da. Bissher, seit der einführung in der Ära wurde es nur 2 mal weggelassen. (ich schreib es nur in 2 foren nicht mit, dürft ja raten^^) Peace.
 
Nur weil Apple etwas mehr auf "Privatsphäre" wert legt und nicht alles bekannt gibt, was sie machen, wird automatisch angenommen, sie hätten Dreck am Stecken? Alle Achtung - die Jungs von Climate Counts würden sich bestimmt hervorragend mit dem Bundesschäuble verstehen ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte