Debitel-Übernahme: United Internet zieht vor Gericht

Wirtschaft & Firmen Ende April wurde bekannt, dass Freenet seinen Konkurrenten Debitel übernehmen wird. Der Übernahme muss zwar noch das Bundeskartellamt zustimmen, doch bereits jetzt zeichnen sich erste Probleme ab. United Internet zieht gegen die Übernahme vor ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nein wie niedlich, gerade United Internet, denen eh schon Sachen wie 1&1, GMX, Web.de, Strato und weitere Hostinganbieter gehört, wollten sich jetzt noch Freenet schnappen und bekommen sie es nicht, wollen sie verhindern das Freenet größer wird und sie dadruch nicht mehr so leicht übernehmen können. Oh man
 
@Schnubbie: Nein UI sind sauer das die Debitel nicht bekommen xD deswegen versuchen sie das es Freenet nicht schaft.. so um dem motto. "wenn wir es nicht bekommen dann bekommt es KEINER"...
 
@Schnubbie: 1und1 ist doch nach den einschlägigen Informationen (FAZ, FTD etc.) schon längst bei Freenet mit mehr als 25% beteiligt, verfügt dort über eine Sperrminorität und kann von daher als Aktionär natürlich gegen eine Verwässerung seines Anteils durch Ausgabe neuer Aktien an Dritte (=Permira) klagen. Das ist verständlich, und ich würde es auch nicht akzeptieren.
 
@Schnubbie: aufmerksames lesen soll gelernt sein, UI gehört freenet, zumindest die DSL sparte. besser aufpassen bevor du müll in den komments ablässt.
 
Man,man,man.
1. Strato gehört zu freenet.
@Odi waN:setzen, 6.
Du hast ja berhaupt keinen Plan, aber davon ne Menge.
UI veersucht seit geraumer Zeit zusammen mit Drillisch freenet zu kaufen, zumindest Teile davon.
Nur weil diese beiden Parteien 25% der Aktien besitzen, gehört denen keine Sparte der Firma. Dafür (-), nicht wegen Unwissenheit, sondern Unwisseheit + den Ton dazu.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen