Weltjugendtag: Papst bricht nun ins Web 2.0 auf

Social Media Die katholische Kirche will sich die Technologien des Web 2.0-Zeitalters nutzbar machen. Auf dem Weltjugendtag, der im Juli im australischen Sydney stattfindet, können Teilnehmer unter anderem tägliche SMS vom Papst erhalten und ein Social Network ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hol dir jetzt die lustigen Papstsprüche direkt aufs Handy. Für 5,99€ im Jamba Sparabo
 
@dj-corny: Hehe, geil!:D Mit Original Grande Campana del Giubileo-Geläut als Klingelton!
 
@stronzo: amen
 
@dj-corny: ...ruf mich an... !!! oder : Urbi et WWW !
 
Für Ablass, sende "ABLASS" an die 0900 1234567.
 
@imhotep: Bei den Preisen haste dann wirklich nen Ablass.......aufm Donnerbalken. :-)
 
@helmhold ja genau *grinz* ++
 
Hmm nicht mal so eine schlechte Idee, warum sollte denn die Kirche keine Technik einsetzen um so die Menschen zu erreichen, das ist denk ich mal eine ganz neue Möglichkeit und könnte auch das Bild der verstaubten und altmodischen Kirche "etwas" modernisieren.
 
@patrick_schnell: Was soll da modernisiert werden? Der Grundkonsnes der Kirche bleibt doch gleich, man bedient sich nur moderner Methoden der Kundengewinnung.
 
@patrick_schnell: altmodisch, verstaubt....ich nen das mal einfach Tradition. Gibt halt Dinge die nicht verändert werden sollten, aber das sich die Kirche neuer Technologien bedient find ich ok. Solange die Predigt nicht via Stream auf einen Flachbild in der Kirche ausgestahlt wird, und mir ein Roboter das Leib Christi überreicht können die sich gern der neuen Technik anschließen. Mal schauen wann die ersten AntiKirche Comments kommen...wird sicher keine 5 Min. dauern.
@mcbit: Wieso Kundengewinnung? Bei mir stand noch kein Priester mit dem Fuß in der Tür und wollte mich als Kunde gewinnen, im Gegenteil zu so manch anderen Vereinen. Ist jedem selbst überlassen.
 
@KlausM: damit meinte ich ja auch wie man das ganze gestaltet, tradition hin oder her, aber warum muss kirche bzw. der gottesdienst immer so "negativ" und wie soll ich sagen so "erfürchtig" sein, siehe die amerik. kirchen, unser glaube ist doch eigentlich nichts trauriges, dort kann man sagen feiern die das christentum und hier wirst blöde angeckuckt wenn du hustest in der kirche Oo ich finde das schon so als eine art "lockerung" auch das mit den SMS und alles *daumenhoch*
 
@patrick_schnell: In dem punkt hast du wohl recht. Aber ich denke eben das die Amis da wohl eher eine andere Mentalität haben. Würde man hier dermaßen "abfeiern" in der Kirche, würden wohl die misten Kirchengänger Ü50 diesen Ort dann wohl eher meiden. Allerdings empfinde ich die Kirche so wie Sie ist als besinnlichen Ort viel besser. Wenn ich tanzen und feiern will, geh ich halt in die Disco. Persönlich ist für mich die Kirche ein Ort der Besinnung, der Ruhe und Nachdenkens.
 
Tägliche SMS vom Papst - LOL, als wenn der das selber machen würde. Ist wahrscheinlich sowas, wie die imaginären Livechats. "Sende "Papst" an 99999 und erhalte Deine persönliche Segnung" - LOL (im heiligem Monatsabo billiger). Ja so ist das, die Alten kehren der Kirche den Rücken, weil sie den Schwindel endlich begriffen haben, nun muss man sich der unbedarften, hippen Jugend zuwenden. War schon immer so, fing mit klerikalen Rockkonzerten an.
 
Bekehrung übers Internet, was es nicht alles gibt... Erinner mich immer wieder gerne an den Spruch, der in Hamburg öfters an Schildern hängt: "Die Bibel ist ein Märchenbuch". :-)
 
@holz: stimmen tuts ja.. was viele leider immer wieder vergessen ist die tatsache, dass die bibel NIEMALS ein geschichtsbuch war...
 
Bald läuft dann die Kollekte per PayPal ^^
 
ich überleg grad ob ich nicht eine seite für die beichtabnahme machen soll *g* eine beichte im monat is inklusive alle weiteren kosten.
 
Die Seele aus dem Fegefeuer springt, wenn auf deinem Handy ein Vatikan-Bezahl-Klingelton erklingt.
 
*totlach*
Ich muss mich grad zwingend an Southpark erinnern xD
 
najo, ich denke das ist ne ganz vernunftige idee, ich meine nicht jeder kann sich ein ticket nach australien leisten und so verbindet man eben besser die menschen. und ist teilweise im geschehen mit dabei.

@mcbit: nur weil man den sinn nicht versteht heißt das nicht automatisch das kirche/religion/bibel schwindel sind oO. vllt ist es ja aus deiner sicht, und für dich schwindel, ab man sollte den glauben anderer respektieren und nicht in frage stellen.

=)
 
@Argetlam: Jeder Glaube sollte grundsätzlich in Frage gestellt werden. Man kann Menschen nur milde belächeln wenn diese sich auf eine höhere Macht beziehen um weltliche Sachen und sonstige Themen zu erklären.
 
"Man kann Menschen nur milde belächeln wenn diese sich auf eine höhere Macht beziehen um weltliche Sachen und sonstige Themen zu erklären." Warum? Nur weils ein religiöser Glaube ist, heißt es ja nicht automatisch, dass es nicht stimmt. Und die Wissenschaft hat auch nicht auf alle Fragen eine Antwort. Und es ist ein unterschied, ob man hintegfragt oder von vorneherein etwas als Schwindel darstellt.
 
@LGMaster: Weil die Geschichte gezeigt hat, das Religion und deren Träger sich nur auf Lügen und sonstigen krummen Konstrukten Aufbauen. Aber mal nebenbei: Wie erklärt es sich, das Chr. etc erst vor 2008 Jahren "erschien" aber Völker davor auch gut leben konnten? (Und das mit einer ganz anderen Art von Göttern) Alles Sachen die ein rational denkender Mensch doch durchschauen muss?
 
Mir beweist die Geschichte lediglich, dass Menschen, egal in welchem Bereich, Mist bauen können, Missbrauch und grausame Taten (in Form von Ablass oder Folter/Mord) betreiben. Das hat aber mit den Grundgedanken hinter Religion und Glaube eigentlich nichts zu tun. Und was hat es damit zutun, dass die Völker vorher gut leben konnten? Wenn es einen Gott gibt, dann schon seit immer und Jesus ist lediglich Gottes Sohn. Ob jetzt vor 2008 Jahren entsand oder nicht, was spielt das in der Beziehung für eine Rolle?
 
@LGMaster: Und hier sind wir an einer Grenze die mir noch niemand erklären konnte: Wie kann man es wissen dass immer ein Gott gemeint ist und wie will man die Geschichten deuten, welche vor 19xx Jahren entstanden ist? Von Menschen, die dachten dass die Erde eine Scheibe sei und Sonnen und Mondaufgang "geheimnisvoll" sind? Naiv sein, hilft bei diesen Fragen immer sehr... Aber solange Religion daheim! ausgeübt wird, ist es mir egal. Aber bitte von Schule und Öffentlichkeit fernhalten. Ps.: Die Sache mit Adam und Eva konnte mir auch noch keiner nachvollziehbar! erklären. Warum nur?
 
Wir würden uns mit der Diskussion im Kreis drehen. :) Antworten auf alle Fragen hat leider keiner und ob sich alle Geschichten in der Bibel auch so zugetragen haben, wie es dort steht, ist auch mehr als fraglich (gerade Adam und Eva ist so ne Sache für sich). Naja, wie auch immer, muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden wie viel er glaubt und ob er überhaupt glaubt. Kann man auch eigentlich nichts weiter zu sagen, denk ich.
 
@ LGMaster: Ich denke auch dass man dies so stehen lassen kann. Gute Diskussion, Danke :D
 
@Argetlam: Du solltest Glauben und Kirche trennen. Ich respektiere den Glauben, an was auch immer, aber ich halte die Kirche für einen Verein von Schwindler und Heuchler - kleiner, aber feiner Unterschied. Und welche konkreter Sinn steckt hinter der Kirche? Erzähl mal. Was muß man an der Bibel verstehen? Was am Glauben? Was an Religion? Du kannst mir schon glauben, dass ich das mit dem Schwindel nicht aus Spaß sage oder weil mir der Horizont zu tief hängt. Könnte genauso sagen, dass Gläubige nicht verstehen, ohne den Glauben an eine höhere Macht ihr Leben zu meistern - sie also quasi Gelenkte sind. Mach ich aber nicht. Aber eines mußt Du zugeben, die Erpressung der Kirche, so mit Hölle und so, hat schon was, oder?
 
Ein Grund mehr mich auf den WJT zu freuen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte