Copyright: Google muss Open Source-Projekt stoppen

Recht, Politik & EU Der Suchmaschinenbetreiber Google musste ein Open Source-Projekt im Video-Bereich vorerst zurückziehen. Dazu sah sich der Konzern nach einer entsprechenden Aufforderung unter Berufung auf das restriktive US-Copyright-Gesetz DCMA gezwungen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
CoreCodec... Hmm. Ist das nich von denen die auch den CorePlayer bauen? Der is in der Tat ziemlich gut.
 
Mal sehen wieviel Geld nun fließt :) .
 
hm... pssst... das nennt sich doch engineering ... oder gibt's hier nen eingedeutschtes englischen wort, dass man so schreibt? ich glaube nicht.
 
@candamir: Du Rechtschreibjunkie, es heißt auch nicht
"nen eingedeutschtes englischen wort, dass". Also ich kenne keinen Satz, den man so schreibt.
 
@candamir: Was meinst du jetzt genau? Ich kann dir jetzt nicht ganz folgen..
 
@candamir: Hast Du eigendlich schonmal gemerkt wie lächerlich diese Rechtschreibkomentare sind? nach 5 min. ändert der Autor den Text und deine blöde Bemerkung bleibt stehen. In einer zivilisierten Gesellschaft sollte man den Schreiber diskret per PM auf Fehler hinweisen und ihn nicht hier vorführen. Aber wie gesagt in einer zivilen Gesellschaft....
 
@Maik1000: Hier kann man private Nachrichten versenden? Bis ich die Funktion gefunden habe, bin ich aber noch für die öffentliche Diskriminierung.
 
Baldige Klärung des Problems auf Monopolistenart, würde ich vermuten: CoreCodec nervt Google, Google kauft CoreCodec und "recycelt" deren Mitarbeiter im eigenen OpenSource Projekt.
 
@Fenix: Wäre mir in dem Falle sogar Wurst, denn der CoreAVC-Codec ist wirklich sehr gut, um HD auch auf ältere Rechner zu bekommen (720p z.B. lief damit auf meinem AthlonXP 2200+ bei nicht ganz hohen Bitraten).
 
hd video fuer android?
 
reverse engineering bei open source? inwiefern is das überhaupt nötig?
 
@sibbl: "...in dem Projekt soll eine Möglichkeit geschaffen werden, den proprietären CoreAVC-Codec auch unter Linux nutzbar zu machen..."
Reverse engineering von proprietärer Software als ein Open-source-Projekt.
So in etwa!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!