Telekom berät angeblich über Zukauf in den USA

Wirtschaft & Firmen Bereits im März kamen Gerüchte auf, wonach die Deutsche Telekom einen weiteren Zukauf in den USA plant. Nun scheinen sich einem Bericht des Spiegel zufolge diese Gerüchte zu erhärten. Man prüfe derzeit die Übernahme von Sprint Nextel, heißt es. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wenn sie sich da mal nicht übernehmen...
 
@moniduse: und falls sie sich übernehmen sollten, werden sie halt wieder leute entlassen oder einfachmal ausgliedern in ihre billigunternehmen wie congstar ....
 
nur komisch, dass der aktienkurs nicht steigt, wenn es dem unternehmen sooo gut geht, dass man die halbe welt aufkaufen kann....
 
@mf2105: Aktien sind Böse es gibt viele Unternehmen die Aktien nicht nutzen Verhältnis 90 zu 10 und es geht denen sehr gut.
 
@mf2105: Hab ich mich auch schon gefragt, wie sich die Telekom bei dem scheiß Aktienkurs immer wieder so rießige Zukäufe erlauben kann, und am anderen Ende meckern sie, wie schlecht es ihnen geht und dass sie wieder tausende Arbeiter entlassen müssen..
 
@Impitus

congstar ist eine eigenständige firma...

was du meinst sind die service-gesellschaften wo z.b. der technische Service unter gebracht ist... Die T-punkt sind auch seit Mitte 90er eine eigenständige Firma die aber komplett der Telekom gehört.

ausgliedern in entsprechende eigenständige firmenteile is in der heutigen Marktwirtschaft normal
 
@BurningCrash: danke für die korrektur ... jedenfalls wars ja etwas verständlich was ich sagen wollte!
 
@BurningCrash: Ja es ist eine eigenständige Firma. Aber halt auch eine Tochtergesellschaft der Telekom.
 
@BurningCrash: Jo findet man echt überall. Um mal ein weiteres Beispiel zu nennen: Die "S-Bahn" in Berlin ist eine eigene GmbH, die allerdings komplett der Deutschen Bahn gehört.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!