NYT: Microsoft erhöht Angebot für Yahoo-Übernahme

Microsoft Erst am Donnerstag haben wir berichtet, dass das weitere Vorgehen von Microsoft bezüglich der Übernahme des Konkurrenten Yahoo unklar scheint. Nun berichtet die New York Times (NYT), dass Microsoft das Angebot für den Internet-Dienstleister Yahoo ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich versteh nicht warum Microsoft sich so ein Problemm darum macht. Sie schmieren doch sonst alle. *ggg
 
@kostja1000: Die sind halt nicht so billig zu haben wie Politiker :-)
 
@kostja1000: um yahoo zu übernehmen, müsste microsoft sich das erste mal in seiner geschichte verschulden.
 
@willi_winzig: microsoft und schulden? wär mir neu oO hast ne quelle? find ich interessant :-)
 
@kostja1000: ich frage mich auch wiso ms sich solche probs macht den bei der übername bleibt das geld ja so zu sagen bei sich selbst wen ms und yahoo fusionieren
 
@kostja1000: Über die Gelder freuen sich eher die Aktionäre und die Firma wird dennoch nicht mehr wert werden.
 
@TTDSnakeBite: aber selbstverständlich. Stand letztens erst im spiegel und hier steht das auch noch mal. http://www.silicon.de/cio/wirtschaft-politik/0,39038992,39187012,00/microsoft+will+sich+fuer+yahoo+verschulden.htm
ich sage immer die wahrheit.
 
Hoffentlich kauft Microsoft, Yahoo....... In dieser Zeit kann Apple und Google, mit guten Produkten, bei der Kundschaft punkten.
 
@alexkeller: denkst du wirklich microsoft lässt in dieser zeit ihrgend was liegen? und leider is der kauf von yahoo für microsoft so wie ein monatslohn weniger... das kratzt die also noch net ma annähernd...
 
@alexkeller: Apple und gute Produkte? Ahso ironie ^^, sry habs nicht sofort kapiert
 
@alexkeller: Normalerweise merke ich das ja nicht an, aber die Kommasetzung ist ja grauenhaft.
 
@ cmaus@mac.com: Nein :( ...bitte nicht! Ich werde heute nacht nicht schlafen können :((( ... du bist so gemein. Du bist einfach zu hart zu mir. Eine (-) zu kriegen ist... nein... ich kann nicht mehr...
 
Yahoo - Microsoft 2:0
 
@Ijob: Sehr witzig. Wenn es drei zu null steht fallen die Aktien von Yahoo ins Bodenlose. Die Hoffnung von MS gekauft zu werden ist das einzige, was die Kurse überhaupt hält. Selten so etwas arrogantes wie Yahoo gesehen.
 
@Tinko: ....sprach unser Wirtschaftsexperte. Schon mal daran gedacht das Yahoo einfach nur UNABHÄNGIG bleiben will, wohl eher nicht. Und das ist schließlich auch ihr gutes Recht. Wenn sie sich nicht kaufen lassen wollen, auch gut. Wenn hier jemand arrogant agiert dann ist es Microsoft, mit rotzfrechen Drohungen bezüglich einer feindlichen Übernahme, implantation eines neuen (M$-getreuen) Aufsichtsrates und dergleichen, wenn Yahoo nicht spurt.
 
@Tinko: Warum sollte Yahoo arrogant sein? Und die einzigste Hoffnung für die ist auch nicht das Microsoft Sie käuft, ich denke mal Google wäre auch sofort bereit mit Yahoo enger zusammen zu arbeiten. Aber auch Yahoo ist gerade dabei einige neue Werbetechniken zu entwickeln... Soo dringend brauchen Sie MS nicht. Und ansonsten stimme ich "misthaufen" voll zu.
 
@FlowPX2: natürlich ist Yahoo arrogant, der Aufsichtsrat hat sich vor der bekantgabe der Übernahme, noch kräftig mit aktien eingedeckt. Die wollen den Kurs nur so weit wie möglich nach oben treiben, damit sie selber abkasieren können.. Das was MS da macht ist ganz normal in der Wirtschaft. Wie Tinko schon gesagt hat, hält einzig und allein das interesse von MS an yahoo den Kurs hoch und 31-33 dollar sind doch fair wenn der Kurs im moment bei ca28 steht..
 
@stargate2k: [Die wollen den Kurs nur so weit wie möglich nach oben treiben...] - hey du dummbratze - natürlich wollen die das, denn "kapitalismus" heißt ja schlussendlich: "verkaufe deine ware/deine haut so teuer wie möglich"..... und nicht: "nimm das erstbeste angebot an das dir angetragen wird" (und das obwohl du gar nicht mal verkaufen willst)!!! MS will Yahoo unbedingt haben und nicht umgekehrt! also soll MS ruhig dafür bluten - oder es eben bleiben lassen. und was ein fairer und angemessener preis für die begehrte ware ist - das lass mal gefälligst die besitzer der ware selber entscheiden! - - - - abgesehen davon warum soll sich YAHOO gegenüber MS fair verhalten und ihnen etwas schenken? nur weil es den MS-FanBoys und B. Gates-bläsern so gefallen würde??? wann war denn MS anderen gegenüber jemals fair - soweit ich es noch weiß - niemals!!!
 
@ bilbao: "wann war denn MS anderen gegenüber jemals fair - soweit ich es noch weiß - niemals!!!" doch zu Google. MS hat den Trend verschlafen und Google reagiert. Also zu Google waren die bis jetzt immer fair :D
 
@ bilbao: "hey du dummbratze....". wir wäre es mal mit einer netteren wortwahl. paßt nicht ganz in deinen "expertenkommentar"
 
@elecfuture: du verwechselst "unfähig" mit fair - MS hat sich gegenüber Google als unfähig erwiesen" (aber nicht nur gegenüber Google) - - - - - @milchkuh: das ist nichts anderes als ZORN - ungefilterter zorn gegenüber dieses ständige MS-anjubeln und/oder/bzw. das relativieren ihrer (meist unfairen) marktmethoden und/oder deren umgang mit kunden und/oder konkurrenten (etc.).
 
@bilbao: [abgesehen davon warum soll sich YAHOO gegenüber MS fair verhalten und ihnen etwas schenken? ] - von schenken ist doch garned die rede, soviel wie MS denen bezahlt werden die so schnell nicht wieder bekommen. Wenn MS nicht interesse an yahoo hätte, wäre der Kurs von denen im Keller. Is ja klar das die Großaktionäre jetzt den dicken Gewinn wittern, aber irgendwann is halt mal schluss. Ich hoff ja immer noch das MS sich mal besinnt und Yahoo nicht kauft, dann bin ich mal auf das dumme Gesicht der Großaktionäre gespannt, wenn der Kurs ins bodenlose fällt :)
 
@stargate2k: Warum glaubt eigentlich jeder das der Kurs von Yahoo ins Bodenlose fällt? Davon hätte man eventluell anfangs ausgehen können, mittlerweile macht sich Microsoft immer mehr zur Lachnummer in der Börsenwelt. Der krankhafte Versuch Yahoo zu kaufen, die Drohung einer Feindlichen Übernahme, die Drohung eines Austausches des Aufsichtsrates von Yahoo durch M$-hörige Sklaven, dann war man wieder der Meinung "es geht auch ohne Yahoo", plötzlich will man doch mehr zahlen. So mancher Spekulant hat bestimmt schon einen Zwerchfällriss vor lauter lachen. Mittlerweile müssen die Redmonder auf ihren Aktienwert aufpassen. Derartig stümperhafte Übernahmeversuche, anders kann man dies nicht mehr bezeichnen, sind bisher fast immer in die Hose gegangen. Microsoft darf sich jedenfalls nicht mehr lang spielen.
 
für das Geld könnten die massig neue Projekte finanzieren...
ne ne...
 
Ich weiss nicht was Microsoft mit Yahoo will, soviel ist die Firma schlicht nicht wert. Für das Geld baust du gut und gerne deine eigene Bude derart aus, dass du damit Yahoo ersetzen kannst. Knowhow Träger kann man heute auch kaufen (abwerben).
 
@JTR: Der Name ist das Ding,kannst Du ungefähr vergleichen wie mit der AEG die nur noch auf dem Papier besteht,mit einem guten Namen kann man so ziemlich alles gut verkaufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr