Sony Ericsson vereint Flash und Java auf Handys

Entwicklung Der Handy-Hersteller Sony Ericsson will Entwickler in der Erstellung von interaktiven Multimedia-Anwendungen für Smartphones bestärken. Deshalb führt das Unternehmen die Mobile-Versionen der Java- und Flash-Plattformen zusammen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Haben sie denn jedenfalls gleich auch de Funktion andere Menschen mit MP3s zu nerven entfernt? Das wäre mal was, das man in der Öffentlichkeit sein kann ohne von allen Ecken und Enden von Ghetto Musik in beschissener Qualität belästigt zu werden.
 
@Schnubbie: naja, geh doch hin und sag sie sollen es ausmachen.. hat bei mir bisher noch jeder gemacht wo ich in der Bahn saß
 
@gonzohuerth: Hm... in der Münchner U-Bahn bekommt man fürs hingehen und ausmachen lassen eins auf die Zwölf! :-) Aber stimmt... mich nerven diese Idioten auch.
 
@Schnubbie: Ja.... die "Menschen" machen die "Musik" (ich würde es als stottern bezeichnen) immer total laut und somit ist die Quallität mies.
Und ausserdem sind die mMn fast wie eine Seuche....
 
da gebe ich dir recht die leut sollen sich kopfhörer aufsetzen! ich hasse es wenn immer diese "coolen" leut ihre scheiß musik hören die ausser ihnen keiner mag! zum ko....
aber auch ich werd ab und zu trotz kopfhörer angemault lol^^

sry blauen pfeil vergessen^^
 
"Java hat gegenüber Fash den Vorteil"
 
das L fehlt :)

nur so als hinweis...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen