Online-Auktionshäuser für Markenverstöße haftbar

Recht, Politik & EU Online-Auktionshäuser können für Markenrechts- verletzungen mit haftbar gemacht werden, die von Anbietern auf ihrer Pattform begangen werden. Das hat der Bundesgerichtshofs (BGH) laut einer heute veröffentlichten Mitteilung entschieden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich gut.....wir sollten alle ebay verklagen :-)

ERSTER !!
 
@NickSoft: Es geht hier um Ricardo und nicht um ebay. Wenn man aber unbedingt ERSTER sein muß, hat man natürlich nicht die Zeit sich die News durchzulesen die man kommentiert. Schade.
 
@NickSoft: Dann hast du aber auch nicht richtig gelesen. Der Beschluss des BGH gilt für alle Online-Aktionshäuser (wie allein schon die Überschrift sagt). Die Anklage von Rolex an Ricardo.de ist nur der Präzedenzfall.
 
@Theex: Hey! Wenn hier einer Haare spaltet bin ich das :)
 
@Athelstone: Solange Du keine Atome spaltest, solls ma recht sein!
 
"sondern grundsätzlich auch Vorsorge dafür treffen, dass es nicht zu weiteren entsprechenden Markenverletzungen kommt"
Wie das?
 
@Athelstone: fachpersonal einstellen!! den bei einigen artikeln (gerade auch bei rolex) kann man ohne den artikel in den händen halten zu müssen an bestimmten merkmalen erkennen das es sich um eine fälschung handelt. das geht auch in anderen bereichen (dupont feuerzeuge und kugelschreiber, computerspielen usw...). es gibt leichte und schwere erkennungsmöglichkeiten :). ebay hat zwar einiges an personal, aber leider kein geschultes personal die sich damit auskennen :).
 
@Athelstone: zB indem man den Betreffenden sofort sperrt. Bei E-Bay zB kann ein Powerseller alles ungestraft tun, Hauptsache er bringt dem Auktionshaus kräftige Provisionen.
 
Find ich gut, vllt kann man dann mal wieder Dinge bei eBay kaufen wo man keine Angst vor Fälschungen haben muss. Ich sag nur Sennheiser und Memory Stick Pro Duo...
 
Ist schon klar, das Sie auch haften müssen !

Wenn ich mit meinem Vater seinem Auto nen Crash hinlege steht er auch in der Pflicht.

Die Auktionshäuser können die Augen nicht verschliessen und sagen wir haben keine Ahnung was bei uns verkauft wird!

Die sollten mal in ausgereifte Überprüfungsgremien zur Überwachung von Urheberrechtsverletzungen investieren, und nicht nur ständig in die Tasche wirtschaften !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen