Windows Vista Service Pack 1 Auto-Update gestoppt

Speicher Microsoft hat wegen eines neu entdeckten Fehlers im Service Pack 1 für Windows Vista dessen Auslieferung als automatisches Update gestoppt. Der gleiche Fehler verhindert derzeit die offizielle Veröffentlichung des Windows XP Service Pack 3 über ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ist das bei komplexen Software-Systemen. Irgendetwas übersieht man immer... ^^
 
@stan.sax: Da testen die monatelang und verzögern das sp nach der Fertigstellung um Wochen und wenns dann schon ne Zeit draussen ist, merken die, dass es mit der hauseigenen Software Probleme gibt - jetzt mal ehrlich, man kann doch erwarten, dass sie wenigestens die eigene Software testen - dass sie nicht jede x beliebige shareware testen ist klar aber die eigenen Produkte... *kopfschüttel*
 
@stan.sax: Pikant dabei ist aber, dass das Dynamics RMS auch von Microsoft kommt.
 
@stan.sax: Na, wenn man mal etwas übersieht, wäre es ja noch zu verzeihen, aber so langsam habe ich den Eindruck, als würde das bei MS immer öfter passieren. Vor allem ist es bezeichnend, dass das SP zu einem hauseigenen Produkt nicht kompatibel ist. Warum hat man das im Vorfeld nicht berücksichtigt bzw. das bei den Tests nicht herausbekommen? Fragen über Fragen, ohne jetzt einen Flamewar starten zu wollen.
 
@ffx: Solche Dinge passieren halt. Ich bin auch Software-Entwickler und Kompatibilitätsprobleme oder Bugs sind mir ebenfalls vertraut. Daher hebt mich diese Sache nicht übermäßig an. Die Produkte von M$ entwickeln sich ständig weiter und werden immer komplexer, d.h. dass immer größere Angriffsflächen für Fehler entstehen - hauseigen hin, hauseigen her...
 
Kann Microsoft da nicht einfach eine Überprüfung einbauen, ob am Ziel-PC überhaupt das Dynamics RMS installiert ist und darauf aufbauend die Installation gar nicht erst durchführen, so wie es das auch bei bestimmten Hardwarekomponenten (Realtek) gemacht wurde? Oder übersehe ich da was...?
 
@Astorek: Den Filter will Microsoft ja bei Windows-Update einbauen.
 
Mir würde ein Hotfix für diesen USB Eingabegeräte Bug reichen...
 
Also jetzt muß ich Microsoft aber auch mal tadeln. Vista und das Dynamics RMS kommen beide von Microsoft. Man sollte doch davon ausgehen dass deshalb die optimalen Voraussetzungen gegeben sind um eine Anpassung zügig und problemlos über die Bühne zu bekommen. Da brauchts keine Filter und keinen Stopp der Auslieferung. Man sollte das SP1 erst gar nicht anbieten ehe die eigenen Softwareprodukte damit laufen. ne janz schwache Vorstellung.
 
@DennisMoore: analog dazu der Homeserver: Datenverlust bei anderer Microsoft Software.
 
@zivilist: Das mit dem Home Server ist es sehr schwacher vergelich, da dieser Bug nur sehr selten auftritt und bestimmte bedingungen gegeben sein müssen.
 
@Black-Luster: Ja der Rechner kann abschmieren, manchmal hängen usw. das macht keinen Spaß klar. Aber Datenverlust ist so ziemlich das schlimmste was passieren kann.
 
Ich verstehe nicht warum Fenster Zukunft nicht den Download von XP SP3 entfernt wenn in dem Pack Fehler existieren.
 
@superschlauer: Du bist ja echt ein Superschlauer... Glaubst du wirklich, dass die Microsoft Dynamics RMS-Kunden sich die SPs für ihre Systeme bei WinFuture saugen?!? Und dich als Privatfredi betrifft das ja nicht, also wo liegt das Problem?
 
fehlt noch ne veränderung, wozu noch die funktion automatische updates wenn man die sowieso deaktiviert. *ironie*
 
Hallo,

habe letzten Freitag vormittag SP 3 auf meinem Arbeitsrechner ohne Probleme installiert. Nachmittags dann auf`m Klapprechner zu Haus. Totalabsturz! Kein Starten mehr, auch nicht im abgesicherten Modus. Das Ding weggebracht. Nach Aussage des Spezialisten gibt es Probleme wenn man Vista Features unter XP nutzt. Desktop Sidebar mit Googleupdater. Das Ding nutze ich auf meinem Arbeitsrechner nämlich nicht! Er hofft das das System nun wieder stabil läuft.

Also bei Nutzung von Vista Oberfläche auf XP diese vorher am besten deinstallioeren.
Gruss
Kai
 
@Kai23: Hmmm, irgendwie bringst du da ein paar Dinge durcheinander. "Desktop Sidebar mit Google Updater" deutet mir auf den Einsatz von Google Desktop auf deinem Klapprechner hin, was auch nicht verwunderlich wäre, weil dieses Ding gern Bestandteil der Crapware ist, die auf neuen Laptops vorinstalliert ist. Allerdings hat Google Desktop nicht das Geringste mit Vista zu tun und ist schon gar kein "Vista-Feature unter XP"...
 
@Kai23: Das Wort Googleupdater ist doch schon Programm. Ich entferne aus Prinzip alles vom Rechner und aus der Registry was mit Updaten rummmacht. Adobe Reader8 ist aufgrund des obernervigen Updaters schnell Foxitreader gewichen. usw usw. Dieser ganze Ramsch der ständig ins Netz will. Wenn ich das nicht sage herrscht gefälligst Ruhe auf dem Rechner.
 
hoffe denke, das die da nicht noch ein eues SP3/sp1 raus bringen, sondern als separates update.
 
welch desaster... einfach nur peinlich... kein unternehmen ist stark genug um es nicht durch managementfehler zu ruinieren. das bei ms jungs sitzen, die super programmieren können ist jedem von uns klar. allerdings werden die in die falschen bahnen gelenkt.. so kommt dann so ein schrott raus.
 
@hit8run: Ahhhhaaaa, ein Insider. Du scheinst dich ja wirklich auszukennen.
 
Na,das wird lustig wenn neue SP's rauskommen sollten.Bei XP kann ich es deinstallieren.Bei meiner Vista inclusive SP1 DVD ist es fest integriert^°|°^
 
Ich find das Geflame immer wieder toll. Dieser "Bug" ist für Privatanwender mehr als uninteressant, dennoch wird mal wieder aus einer Fliege, ein ganzer Elefant gemacht...
 
MS hat so einen Schatten, unvorstellbar..........
Ja und die die User die darauf vertrauen...........
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.