Microsoft-Forschung: Zum Blättern den PC verdrehen

Peripherie & Multimedia Wer braucht eigentlich noch Multi-Touch à la Apple iPhone oder Beschleunigungssensoren à la Nintendo Wiimote? Geht es nach der Forschungsabteilung von Microsoft steuern wir unsere tragbaren Endgeräte künftig, indem wir sie verbiegen, verdrehen, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ach ist die Zukunft nicht Spannend und Intressant :)
 
@silent-boy: ja sehr interessant, bin auch gespannt was sich da irgendwann durchsetzt, bin ja für ne Steuerung mit den Augen
 
@silent-boy: steuerung mit den augen ?^^ zweimal zwinkern = doppelklick? einmal zwinkern und augen geschlossen halten = drag?^^
 
@silent-boy: Ich bin da eher für eine Steuerung mit Handgesten. Wie z.B. in dem Film Minority Report.
 
@ sharky89: Oder Traumschiff Surprise.
 
@silent-boy: bei gesten oder touchscreen hast du aber immer was im bild. bei dieser steuerung hat mal immer volle sicht.
 
@silent-boy: Alles Murks, Gedankensteuerung is das einzig wahre. Dafür würd ich mir sogar Sensoren in die Kopfhaut implantieren lassen. Und wenn man weiß was man machen will könnte man sogar den PC völlig ohne hinschauen steuern. Da könnt man sogar mal zwischendurch ne Stulle schmiern und weiter Coden.
 
@sharky89: Meinst du das: http://tinyurl.com/5tr469
 
@silent-boy: Also ich wer für eine Steuerung mit der Hand wo man sich mit sonem "Klotz" auf dem Tisch bewegt *g*
 
@brechklotz: so ähnlich.
 
@jackiie: Steuerung mit den Augen? Nein danke, dann bekomm ich was ins Auge und lösche noch ausversehen die Festplatte o_o
 
@Helmhold: :D - War auch mein Gedanke… Aber ist wohl ein bisschen anstrengend. Fuchtel, Fuchtel-fuchtel, Hin-und-her…
 
das kannst du knicken...
 
@ratho: Genau, für die BW auf DIN A4, damit der ordentlich in den Spind passt. :-)
 
ich finds schon lustig, wie sehr microsoft auf neue eingabemöglichkeiten setzt (ob da wohl das multitouch von apple mit zu tun hat?).... selbst wenn dem so wäre, interessante vorschläge machen sie allemale... man darf gespannt sein, was die zukunft der eingabegeräte noch so bringt
 
Überzeugt mich nicht, diese Art der Bedienung setzt voraus dass ich das Gerät an sich bewegen muss, vielleicht möchte oder kann es aber aus Platzmangel oder wegen eingeschränkter Bewegungsfreiheit gar nicht. Sorry, Microsoft... da müsst ihr schon ein bisschen mehr überlegen, setzen, 6!
 
@Islander: recht hast du. im moment kann man schön die arme auf dem tisch/tastatur ablegen. diese bedienung ist nur für mobile geräte brauchbar
 
@leopard: Und das, was Du da auf dem zeiten Bild siehst, ist kein mobiles Gerät oder wie?? __ Im Kontext zum Text: Auch an mobile Endgeräte kann man zwecks leichterer Eingabe Tastaturen etc. anschließen, bezieht sich also nicht (nur) auf den Desktop-PC.
 
@Islander: Ja, genau, sehr sinnvoll bei mobilen Geräte, ich laufe ja auch nicht damit rum....... einmal noch schnell die bahn erwischen und alles ist gelöscht.... bewegungssensoren bei mobilen Geäten zur Steuerung? Nein Danke!
 
MS is in meinen Augen echt innovativ, wenn man sich überlegt, die kabellose Handmaus die sie entwickeln und jetzt das, wenn das alles so kommt ist heute schon morgen :-)
 
@Marcusg562: Tja, Geldgeilheit macht erfinderisch.
 
Wir haben jetzt Multitouch a la iPhone, Multitouch Surface, Maus+Tastatur, Sprachsteuerung, Bewegungssteuerung(Wii), und nun auch noch diese hier...
last den Kampf beginnen...
 
hmm... "z.B. Schütteln um zu Löschen" Ich stelle mir nur vor, wie das Ding eingeschaltet auf dem Beifahrersitz liegt und ich über ne Kopfsteinpflasterstraße fahre xD
 
... und in 20 Jahren findet mein Enkel den anmutig im Regal stehenden Urdruck der lutherschen Bibel in meinem Regal, dreht, zieht, schüttelt, reißt... und schlussendlich sagt er mir, dass das Teil kaputt ist, weil es sich nicht bedienen lässt :( Langsam verstehe ich, warum so manche Oma noch den Vorkriegs-Fleischwolf in der Küche stehen hat... wenn ich so etwas sehe, erscheinen mir Bücher auch in völlig anderem Licht, fast schon wertvoll. Da kann ich nun also mit drücken und schütteln zwischen Anwendungen wechseln - z.B. zwischen Word und Excel - und für eine Texteingabe? Dann verwende ich das Gerät wie Kastagnetten beim Flamenco tanzen? Uff, ich werde wohl wirklich alt... früher habe ich noch bei jeder technischen Innovation gejubelt (Joystick, Farbmonitor, Soundkarte, Mausrad, ...), heute frage ich mich immer mehr nach dem Sinn.
 
@Tyndal: So oder in ähnlicher Form habe ich das vor 10 Jahren schon mal gelesen.
 
Was passiert wenn ein Anwender zu sehr am Gerät werkelt und es zerbricht? *fg*
 
@root_tux_linux: Dafür ist dann die Hausratversicherung zuständig.
 
@root_tux_linux: Dann spritzt aus dem Display gesundheitsschädliche Flüssigkeit ins Auge des Benutzers und Plastiksplitter hinterher ^^. Mal im Ernst: Ich glaub eher dass mit "biegen" nicht mit aller Kraft verbiegen gemeint ist. Eher ein andeutungsweises virtuelles biegen, welches die Software erkennt und die Ansicht entsprechend ändert.
 
@DennisMoore: also das gerät auf dem bild ist schon ziemlich stark durchgebogen wie ich finde :D
 
@gimpfenlord: Das Gerät ist doch nicht verbogen, denke dass man nur die Plastik(oder was es ist)halter am Rand "biegen" kann.
 
...bei nem Bluescreen könnte man ein Funktionsmuster einbauen, welche nach einem kräftig-gegen-den-pc-treten automatisch nen reboot auslöst
(für den fall, dass man das automatische neustarten deaktivert hat) :-)
 
@rebastard: Gute Idee, aber heute gibts doch Intel-CPUs und Vista. Vor den PC treten muß heute nur noch der cholerische Spieler, wenn er sein Ziel nicht erreicht.
 
@rebastard: Ich unterstütze mehr das aus-dem-Fenster-werf System, da kommt danach kein BSOD mehr, aber was sage ich da, diese Technology gibt es heute ja schon :-O
:-)
 
Ich bezweifle dass das sich durchsetzen wird. Ein Bedienungskonzept muss sich universal durchsetzen können. Und ich sehe schlecht jemanden seinen 24 Zöller in den Pfoten halten um daran zu drücken , zu ziehen , zu drehen oder ihn zu schütteln.
Obwohl die Bewegung allen Bürohengsten sicherlich gut tun würde ^^
 
Hey, die wollen doch nicht meine Idee klauen ?
http://tinyurl.com/4chwkr
 
So ein Schwachsinn! Sind wir blöde geworden um uns sowas antun zu müssen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.