Neue Methode für 3D-Anwendungen in PDF-Dateien

Büroprogramme Wissenschaftler haben eine neue Methode zur Integration interaktiver, dreidimensionaler Visualisierungen in PDF-Dateien entwickelt. Wissenschaftliche Pubikationen sollen so zukünftig mit detaillierteren Darstellungen versehen werden können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Komisch Bill Gates sagt doch immer, dass nur kommerzielle Produkte innovativ sein können. Demnach ist die Meldung hier wohl falsch? Oder irrt sich etwa Bill Gates?
 
@John-C: Kommt drauf an ob sich damit Geld verdienen lässt. Clevererweise stellen die Entwickler die Software nur für den nicht-kommerziellen Einsatz zur Verfügung. Sie lassen sich also den Weg des Verkaufs offen.
 
@DennisMoore: Versteh ich irgendwie nicht, soll das heißen, sobald man die Entwicklung kaufen kann ist sie innovativ, vorher nicht? Das Produkt an sich ändert sich doch nicht.
 
@John-C: Nö. Aber wenn sich Geld mit etwas verdienen lässt, ist man versucht es auch zu verkaufen. Das ist ganz unabhängig von Innovativ oder nicht. Ich glaub sie gucken jetzt erstmal ob Interesse an der Technologie besteht (nicht-kommerzielle Nutzung erlaubt) und wenn es Interesse gibt dann wirds halt verkauft. Ansonsten bleibts frei verfügbar.
 
Wow, die "pubikation" einer fehlerfreien News muss auch eine ganzschöne "Anworderung" sein
 
@nooberino: Fahrscheinlich ein wreudscher Ferschreiber. Anwendung-Anforderung = Anworderung :)
 
Hey, dann kann ich meinen SolidEdge Beleg mit ner 360° Ansicht aufpeppen^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!