Adobes Photoshop-Guru arbeitet bald für Microsoft

Personen aus der Wirtschaft Der Software-Hersteller Adobe verliert einen seiner wichtigsten Entwickler an Microsoft. Mark Hamburg wird eine neue Stelle in Redmond antreten. Der Programmierer war maßgeblich an der Entwicklung von Photoshop seit der Version 2.0 beteiligt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
großer Mann..
 
omg.. ein Programmierer hat ein Hall of Fame:) Respekt. Hätte ich auch gerne:)
 
@Nischi: Dann tu was dafür :-)
 
@Nischi: Naja, dass die PS Oberfläche nicht gerade das gelbe vom Ei ist sagt ja Adobe selber. Man will sich ja nicht ohne Grund in den nächsten Versionen darauf konzentrien die Benutzbarkeit zu steigern (und zugleich eingewöhnte Benutzer nicht zu verärgern).
 
@[Elite-|-Killer]: Adobe fängt ja jetzt auch erst an, die mal ein wenig zu überarbeiten. Wobei ich nicht sagen kann, dass es sich damit nicht gut arbeiten lässt.
Ich bin Fotograf und arbeite seit Version 5 mit Photoshop.
Und seit dem ist das schon ne ganze Ecke besser geworden.
 
@TomX: Abgesehen davon ist Photoshop nicht für Laien gedacht. Jeder der mit Photoshop produktiv arbeitet braucht nicht wirklich durch die Gegend zu klicken sondern nutzt seine shortcuts. Das fand ich eben schon immer gut das Photoshop wirklich einfach per Tastatur bedient werden kann, das verhindert das man seinen pen zur Seite legen muss um zur Maus zu greifen.
 
@Plasma81: Besser hätte ich es nicht sagen können.
 
@Nischi: Nur weil es nicht für Laien gedacht ist heisst es nicht, dass die Produktoberfläche nicht möglichst attraktiv und übersichtlich gestaltet werden sollte. Der Trend ist ja bei CS 3 ohnehin bereits erkennbar und sollte auch für CS 4 lt. Adobe weitergehen. Shortcuts hin oder her, es gibt leute die dennoch gerne mit der Maus arbeiten. Und da ist dann eine schöne Oberfläche doch ganz praktisch. Wobei PS im Gegensatz zu GIMP unter Windows ja noch eine Richtige Vorbildfunktion einnimmt.
 
@[Elite-|-Killer]: Arbeite ebenfalls seit Version 5 mit Photoshop. Es wird wirklich Zeit etwas für die Usability im Photoshop zu tun. Auf meiner Wunschliste ganz oben sind Tabs, wie im Dreamweaver. Das Menü gehört auch einmal überarbeitet bzw. neu sortiert.
 
Na hoffentlich bringt der keine Adobe-UI oder Installationsroutinen-Knowhow von Adobe in MS-Produkte rein. In diesen zwei Punkten versagt Adobe nämlich kläglich.
 
@Lofote: Nee, is klar...
 
@TomX: Vielleicht möchtest du deinen Kommentar uns erklären? Am besten erst, nachdem du CS3 versucht hast, auf mehreren PCs zu installieren, damit du weisst, von was du redest.
 
Na dann wird ja bald Paint ordentlich aufgemöbelt. :D
 
@rob2k: MS Paint CS ^^
 
@rob2k: Oder Microsoft die WGA Prüfung
 
Ich finds sehr schade. Aber so ist es halt. Ich war schon immer mit PS zufrieden. Bin damals mit der CS 1 eingestiegen. War Anfangs sehr ungewohnt aber dennoch zum erstaunen sehr einfach. Ich Liebe PS !
 
Man, für wie viel Kohle musste der wohl überredet werden zu MS zu gehen??
 
@tk69: Wieso sollte Microsoft denn als Arbeitgeber schlecht sein?
 
Heute ist wohl Guru-Tag...
 
@gl4di4t0r: lol, dachte ich auch gerade :-) (+)
 
Das wird schon lustig.Microsoft hält an 32Bit System fest auch bei Windows7,nur das laut Adobe CS4 nur auf 64Bit Systemen laufen wird ^^
 
@null.dschecker: Blick ich jetzt nicht, was daran "lustig" sein soll.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.