Intel bootet AMD bei Cray-Supercomputern aus

Wirtschaft & Firmen Der Chip-Hersteller Intel konnte eine Kooperationsvereinbarung mit Cray, einem Hersteller von Supercomputern, abschließen. Die Prozessoren des Unternehmens sollen zukünftig in Cray-Rechnern verbaut werden. Bisher setzt die Firma auf Chips von AMD. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Schelm der böses dabei denkt....Jede Wette das hier wieder etwas Sponsoring der Grund dafür war, immerhin sind die Opterons in diesem Umfeld wirklich extrem schnell unterwegs. Laut Cray haben die wohl noch nie was vom 4 Kern Opteron gehört der den Xeon ganz schön in seine Schranken weisst. Naja warscheinlich hat nur Intel 2+2 Multicore :)
 
@Plasma81: Ich habe mich gestern schon auf die Suche nach Benchmarks gemacht wo der aktuelle Opteron den aktuellen XEON in seine Schranken weist. solltest du einen finden, könntest du mir dann den link mitteilen?
 
@Plasma81: in welcher Scheinwelt lebst Du denn??? Noch nie was von der Xeon X54xx-Serie gehört??? Die lassen alle Opterons dermaßen im Regen stehen... Das ist so, als wenn ein Audi R8 ein Rennen gegen einen Fiat 500 fährt (der R8 wäre dann der Intel). In punkto Performance hat AMD z. Zt. nichts zu bieten ...Sorry!
 
@Cisco_PIX-Admin: Ja wir reden aber hier von einem tollen Vergleich. 2Ghz Opteron vs 3.2Ghz XEON 5400 - und da schafft der XEON gerade mal ~10-16% mehr Leistung. Und die holt er nur durch höhere Taktrate und massig Cache raus. Echt ne Super CPU was Intel da gebaut hat *rolleyes* Und da AMD demnächst 2.5Ghz Opetrons rausbringen will mal sehen wie sich dann die XEONs schlagen...
 
http://www.pcgameshardware.de/aid,633502/News/Sun_Benchmarks_zu_Intel_Nehalem_und_AMDs_Shanghai-Opteron/

weiss ja nicht was ihr habt aber der xeon sieht ganz schön alt aus gegen den neuen shanghai. :/
 
@Cisco_PIX-Admin: Ich weiss genau von was ich rede weil ich mich mit genau solchen Dingen immer wider beschäftigen muss als Admin :)
 
Mann mann ... mich als Kunde interessiert, welches Produkt in welchem Preissegment das meiste für das Geld gibt. Vergleiche wo Intel von AMD deutlich in die Schranken verwiesen wird? Immer noch schuldig! nur großes Rumgetöne!
 
Mein Reden immer gewesen, Intel und AMD müssen zusammen arbeiten!
Wir wollen mehr power und speed.
USB 3.0 wird HDD und LAN eleminieren!
Der Tag kommt!!!
 
@Phoenix0870: LOL
 
@Phoenix0870: USB 3.0 wird HDD und LAN eleminieren
...
...
willst du deine Daten etwa auf der USB schnittstelle speichern oder wie?
Bzgl LAN, das braucht man immer, allein wegen der Reichweite und Übertragungsgeschwindigkeit.
 
@Phoenix0870: lieber nicht von Dingen posten, von denen Du keine Ahnung hast! Erstens hat USB nichts mit LAN zu tun. Du kannst allerdings mal versuchen, über USB 3.0 das IPV6-Protokoll zu implementieren oder überhaupt das ganze TCP/IP. Da kannst Du genausogut einen Betonmischer mit einer Kaffeemaschine vergleichen. Oder willst Du vielleicht versuchen, ein Firmennetz per USB 3.0 aufzubauen (bei Kabellänge, Switching und Protokollumsetzung wäre ich höchstgespannt!) Und die Leistung... tja, überhaupt schon mal was von den LAN-Standards 10 Gbit/s oder 100 Gbit/s gehört??? Schneller geht's nicht! USB 3.0 schafft gerade mal 5 Gbit/s (auch nur theoretisch). Also immer erst überlegen, bevor man Äpfel mit Birnen vergleicht. USB ist ein Standard zum Anschluß von Peripheriegeräten. Bei LAN geht es um Netzwerke. Dazwischen besteht ein (immens) großer Unterschied.
 
@ Cisco_PIX-Admin: Ich glaube nicht das er das selbst glaubt was er hier schreibt. Ich lasse das einfach mal Synapsenfasching durchgehen :)
 
Dann gehe mal unter Google und gib USB 3.0 Geschwindigkeit ein!
Dann lese mal, wie schnell Intel mit USB 3.0 sein wird!!!
Na???
LAN Karten sind so lahm, das USB 3.0 es übertreffen wird und es wird kommen!
Ich lese sehr viel, aber LAN und HDD wird es eines Tages nicht mehr geben!
Weil eben USB 3.0 so schnell, das ich selber das Staunen bekommen habe.
 
@Phoenix0870: USB2 (480 Mbit/s), USB3.0 (4,8 Gbit/s)
Lan (1 Gbit/s), LAN (10 Gbit/s) - auch dieser Standard entwickelt sich weiter...

Deine Logik mit der HDD kann ich net verstehen, wo willst du denn die Daten speichern ohne Festplatte, etwa im Kabel?
 
@Phoenix0870: psssst, Du kannst ruhig in Deinem Topic mittels des blauen Pfeils bleiben, das macht es hier leichter. Und ansonsten muss ich Dir die Frage auch stellen: Was hat eine Übertragungsart mit dem Speicherort zu tun? Du Binärmessias!?
 
@Phoenix0870: USB hat einen entscheidenden Nachteil: Massig Overhead. Genau da kann Ethernet punkten. Und dann wäre da noch die geringe Reichweite von USB. Mal davon abgesehen, dass wie bereits angemerkt wurde auch Ethernet weiterentwickelt wird.
 
@Phoenix0870: das sind dann quantenspeicher wo er dann die daten ablegen will :D
 
@Phoenix0870: Und du geh bitte das nächste mal auf den Blauen Pfeil muss ja nur den namen ändern :-)
 
@Phoenix0870: Anscheinend liest du nicht genug. Einerseits ist die USB-Reichweite von Seiten des Standards auf 5 Meter brgrenzt. Mit Hilfe von Extendern kann man das noch auf vielleicht 30 Meter strecken, dann ist aber auch schon Schicht im Schacht. Mit Cat 5 oder Cat 6 Kabeln sind 100 Meter und mehr kein Problem. Des weiteren ist USB kein optimaler Bus. Die CPU muss ständig prüfen ob neue Daten ankommen und diese quittieren. Das erhöt CPU-Last, vor allem bei vielen kleinen Datenpaketen wie sei bei LAN-Verbindungen vorkommen. Routing ist mit USB nur eingeschränkt (fast garnicht) möglich, weil es eben dazu nicht gedacht ist. Internet auf USB-Basis fällt also auch weg. Geschwindigkeit ist nicht alles im Leben. Firewire wäre viel angebrachter, kann sich aber aufgrund der hohen Lizenskosten bis heute nicht durchsetzen. Als Schnittstelle aber eindeutig besser. LAN lässt sich nicht ersetzen, weil es ein festgeschriebener Standard zur Datenübertragung im NETZWERK ist. Niemand würde auf die bescheuerte Idee kommen und versuchen aufm Mobo einen internen LAN-Bus zu verlegen. USB ist eine Allzweckwaffe aber in Plattentechnik und Netzwerk wird sie so schnell nicht kommen. Oder willst du sätändig mit USB-Host-Adaptern für dein Netzwerk arbeiten, welches einen Core deines Quadcores dann für sich benötigt und die Leitung aufgrund des Overheads und meist bescheidener Treiberimplementierungen nur zu 20% ausnutzen kann? Von den Pings will ich gar nicht mal sprechen. Klemm doch mal eine USB-Platte an und miss die Geschwindigkeit. USB kann theoretisch 60 MiB/s. Durch den USB-Bridge-Chip der die Signale für die Platte überhaupt verständlich macht kommst du mit den billigen auf 20 MiB/s mit den teueren auf 40MiB/s, die Platte intern kann aber 50 und mehr. Also auch eine blöde Idee. Ich weiß nicht was du liest, aber du solltest damit aufhören. :)
 
@Phoenix0870: Wenn ich mir vorstelle ich müsste alle patchpanels in der firma gegen usb austauschen *ggg
 
@Phoenix0870: intel hat vor kurzen ne 10Gbit karte vorgestellt fallst dus noch nicht weist
 
This inequity makes me wanna cray!
 
@imhotep: da hier nicht jeder englisch kann ich übersetze mal: Diese Ungerechtigkeit bringt mich zum heulen :)
 
@tigerblade: Besser ist: Die Unbilligkeit bringt mich zum Cray !
 
@tigerblade, Helmhold: Beide falsch. Das allwissende Google übersetzt den Satz mit "Diese Ungerechtigkeit macht mich wollen cray" :P
 
A CRAY is the only computer that runs an endless loop in just 4 hours (John Doe)
 
@The Grinch: (+)
 
Na ja Sun... Vielleicht wächst ja IBM und AMD nun weiter zusammen, was natürlich wiederum Vorteile für alle bringen könnte (selbst für den dofen Intel fan :-) Mich würde echt mal interessieren, ob Intel an der Stelle von AMD auch so einen langen Atem hätte (falls sich mal die Karten wenden sollten).
 
@Pistolpete: Intel hat ein starkes finanzielles Polster und genügend Vertragspartner um auch schwächere Jahre durchzustehen. Bestes Beispiel ist doch der P4 Flop mit der tollen Netburstarchitektur. Dennoch wurden dank klugem Marketing und meilenweiter Überlegenheit von AMD immer noch genügend CPU's verkauft und Intel hat lange an dieser Architektur festgehalten und nur die Taktraten in extreme Höhen getrieben.
 
@Pistolpete: Ich hör immer nur P4 Flop, das klingt ja geradezu das die Prozessoren für gar nichts zu gebrauchen waren. Naja da spricht wohl mal wieder ein Fanboy...
 
@ Phr³³k: Technisch gesehen war der P4 ein Flop. Aber dank Mafiamethoden konnte ja Intel AMD auf Abstand halten.
 
@ Phr³³k: Ich bin alles andere als ein kleiner Fanboy. Ich sehe nur die unverfälschten Fakten die üpbrigens auch aus dem Intellager kommen. Im direkten Vergleich hatte AMD nunmal einfach die Nase vorne, sei es im Bereich der Performance sowie im Bereich der Architektur und das nicht nur 5 bis 8% wie es heute im Gegensatz zu Intel der fall ist. Ausserdem denk dir nix. Ich lese auch überall nur Phenom Flop und denke mir auch die ganze Zeit das es so klingt als ob der Phenom zu garnichts zu gebrauchen ist :)
 
Wichtig ist nur:Angebot und Nachfrage.Wie denn ohne AMD ?
 
"Intel bootet AMD (…) aus" - Bootvirus?
 
@skylight: jemanden ausbooten - ist vollkommen korrekt und feinstes deutsch. Kleiner Tipp am Rande: Mehr Bücher und Zeitungen lesen, dann erhöht man seinen Wortschatz.
 
@Schnubbie: Keine Angst, ich weiss nicht nur, dass ausbooten existiert, sondern kenne sogar die Bedeutung :P… Das war bloss ein Wortspiel… Kleine Anmerkung am Rande: Mein Wortschatz ist schon ziemlich gross. (Kann man den wirklich erhöhen? Das heisst doch vergrössern… :D ) Obwohl die meisten Zeitungen heute nicht mehr gerade zur Bildung beitragen… (BILDung?)
 
@Schnubbie: Gehört "bootet aus" schon zum deutschen Wortschatz? "ausbooten" hat eine völlig andere Bedeutung.
 
letztlich ist alles eine Frage des Preises. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die SuperComputer billiger werden, wenn Intel Prozessoren verbaut werden. Würde AMD die Taktrate hochschrauben, den Cache aufstocken und letztlich in kleiner Fertigungstechnik die CPUs herstellen, sähe Intel alt aus.
 
@Bobbie25: AMD ist dank des integrierten Speichercontrollers nicht auf einen höheren Cache angewiesen! Das einzige Kriterium was ich vorsichtig als Mängel deklarieren würde ist der relativ langsame L3-Cache.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte