3DMark Vantage: AMD veröffentlicht Catalyst-Hotfix

Treiber Der Chiphersteller AMD hat auf die Veröffentlichung des neuen Benchmarks "3DMark Vantage" reagiert und hat einen Hotfix für seinen Catalyst-Treiber zur Verfügung gestellt. Dieser soll die Performance bei den Tests deutlich verbessern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ein treiberupdate, dass extra für ein benchmark rauskommt und genau dessen performance verbessert, ist mir irgendwie suspekt. das riecht immer so ein wenig nach fake... und wär ja nciht das erste mal...
 
@LoD14: Was riecht da nach Fake? Es werden einfach für den Benchmark die verschiedenen Filtermechanismen angepasst/optimiert und deswegen steigt die Geschwindigkeit
 
@LoD14: daher sind zumindest für mich solche benchmarks rein synthetisch und nicht wirklich aussagekräftig. die leistungsfähigkeit ist im produktiveinsatz und unter spielelast doch irgendwie anders als bei diesen benchmarks...
 
@Rikibu: sag an, allein schon der aspekt das die cpu kraft in einen grafik benchmark mit reinrechnet, sagt doch schon das es nicht aussagekräftigt ist.
 
@LoD14: ist doch bisher immer so gewesen... O.o
 
@CNester: Man sollte sowas aber nicht für Benchmarks machen, sondern nur für Spiele. Benchmarks sollen ja die aktuelle Leistungsfähigkeit des Systems zeigen und kein "optimiertes" Ergebnis, welches den Benchmark besser aussehen lässt.
 
@DennisMoore: Genau das ist doch der sinn von synthetischen Benchmarks. Ich würde es auch besser finden, wenn die Spieleleistung einmal so extrem ansteigen würde aber leider ist es aufgrund der riesigen Menge an verschiedenen Spielen/Engines/Umsetzungen nicht möglich. Es würde ja schon reichen, wenn die Spieleentwickler konsequent z.B. auf DX10 setzen würden und nicht auf die Abwärtskompatibilität achten müssten.
 
@LoD14: Laut PCGH: "Mit den Nvidia-Treibern Forceware 174.74 stürzte der 3DMark Vantage auf unserem Testsystem reproduzierbar nach den beiden Grafik-Tests ab - eine kuriose Situation, da die Grafiktests problemlos liefen. Die offiziellen AMD-Treiber Catalyst 8.4 liefen zwar anstandslos durch, produzierten aber im Single-GPU-Betrieb leichte und im Crossfire, besonders bei der HD3870 X2, extreme Bildfehler.(...) Nach unseren Tests zeichnet sich ab: keiner der beiden Hersteller hat bislang offenkundig unlautere Dinge im jeweiligen Update-Treiber angestellt. Die erzielten Punktzahlen in den Tests, die durchlaufen, weichen zwar minimal ab, liegen aber unserer Auffassung nach noch absolut im Rahmen der normalen Messschwankungen." http://tinyurl.com/5cckvx
 
@LoD14: treiber werden für jedes top spiel und eben auch für benchmarks optimiert, ist absolut gängig und auch meinermeinung nach legitim
 
Ach, ich erinnere mich noch gut an die alten Benchmark-Zeiten. Damals war es noch üblich einen Benchmark mit dem aktuellen releasten Treiber durchzuführen. Da war noch keine Rede von Hotfix zur Verbesserung des Benchmarkergebnisses, was den Sinn des Benchmarks ja eh adabsurdum führt. Was helfen mir 500 Punkte mehr oder weniger wenn mein Spiel dadurch keinen deut schneller läuft? Ich finde Benchmarks sollten wieder ihren Ursprungszweck erfüllen statt sich zu tweakbaren Grafikdemos degradieren zu lassen. Tja, in manchen Punkten war früher eben doch vieles besser.
 
@DennisMoore: ja, die guten alten 3dMarks. damals noch auf der Voodoo 5. da war man acuh noch so bekloppt +600DM für ne high end graka auszugeben XD heute lohnt das ja garnicht mehr, die is ja nach nem halben jahr hopps. die Voodoo 5 damals hat 2-3 jahre alles problemlos schick darstellen können...
 
Da sind aber etliche immer noch so "bekloppt". ,-)
 
@aha: Ich war auch mal so bekloppt und hab für ne Asus TNT2 Ultra mit 32MB und 3D Brille 620 DM auf den Tisch gelegt. Jedoch hat die Karte mal 3 Jahre gehalten, weil selbst die ersten GeForce 256 Modelle waren nicht wirklich schneller. Abgesehen davon war die Diamond Monster 1 und 2 auch jeweils 550 DM teuer. im vergleich zu heute waren 550 DM extrem viel Geld :)
 
ich war so bekloppt und hab für 300euro ne HD3870 X2 gekauft. Allerdings bereue ich es nicht :-)
 
@Plasma81: Grob gerechnet sind das nach deiner Aussage 310,- € für eine Top-Grafikkarte. Was ist daran bitteschön bekloppt??? Sicher, ich habe mich letztens auch für ein Mittelklasse-Modell GT8800 (1024MB) von Palit entschieden. Davor hatte ich aber die 7800GTX von Asus für rund 500,- € und habe die Ausgabe nie bereut, da die Karte ca. 2 Jahre ihren Dienst sehr gut verrichtet hat.
 
@Plasma81: Wobei die 3D Brille früher echt cool war.. geht ja leider nicht mit TFTs sonst hätt ich sie immernoch :)
 
@Tommy1977: Ja das ist mir schon klar, aber eben auch nur grob gerechnet. Du musst es ja so sehen das man heute leichter 300 € ausgibt als früher 600 DM für das Geld hat man früher wesentlich mehr bekommen wie heute. Mir dreht es heut noch regelmässig den Magen um wenn ich so manche Dinge umrechne was ich einfach aus Gewohnheit automatisch schon mache.....@gonzohuerth Ja das stimmt wirklich mit meinem damaligen 17" CRT kamen die Games mit der Shutterbrille richtig klasse rüber, vorallem hat es bei so gut wie jedem Titel funktioniert. Bei TFT's gehts ja leider wegen der geringen Frequenz nicht.
 
@DennisMoore: Welche Zeiten meinst du denn? Die Treiber wurden schon immer für die 3D Benchmarks optimiert, das wurde nur nicht öffentlich gemacht
 
So kann man natürlich auch Bugfixing betreiben ^^ __ ich denke mal Futuremark hat sich strickt an die Vorgaben der Dx10(.1) SDK gehalten und die Treiber von AMD und Nvidia setzen eben Dx10(.1) fehlerhaft um. Eigentlich peinlich für beide Hersteller da doch dx10 grakas nicht erst seit letzter woche zur Verfügung stehen. Aber was solls, das Marketing beider Firmen muß verkaufen und nicht fehlerfreie Produkte abliefern *fg*
 
Ich habe den Benchmark eben runtergeladen und versucht ihn zu starten, das Teil ist aber total verbuggt. Erst will der den Key, ok gebe ich ihm den Key per Copy&Paste aus der Registrierungsmail. Dann behauptete der der Key ist falsch, nochmal Paste und er nimmt ihn an??? Dann motzt das Ding noch haufenweise DLL Fehler an und findet irgendeine Webseite nicht. Nun gut endlich kann ich auf "Benchmark" klicken und der Bildschirm wird schwarz... dann warte ich... und warte... die Platte rödelt wie wild und nach etwa 5 Minuten resettet der Rechner einfach... klasse!
Achja mein Rechner ist natürlich geeignet für den Benchmark (Vista 64Bit SP1, 4GB Ram Core2Duo 2x3,2Ghz, GeForce8800Ultra 3TB Platte)
 
@cathal:
Ich hab lustigerweise genau die selben probs wie du hab allerding eine anderes equipment nur eben auch mit vista 64 bit. Habe gestern den ganzen abend rumprobiert und pausenlos abgebrochen das ding. Bin froh über diesen hotfix und hoffe das ich weniger grafikfelhler habe. vllt kommt vantage auch nicht mit crossfireX klar. aber muss sagen das die grafische qualität für dx 10 völliger müll ist. da sieht ja das 05 noch geiler aus. In meinen Augen völlig unverständlich warum ich nur 10 fps habe da es grafisch null anspruchsvoll ist. naja wayne gleich mal note 6 verteilt. ^^ da fragt man sich echt die basteln jahre daran rum sagen nun jo ist fertig das ding und nix ist fertig. da ist der verbraucher wieder mal der beta tester.
 
@cathal: Futuremark listet das Key-Problem unter den bekannten Fehlern auf. Statt also rumzumeckern solltest du dir mal etwas Recherche angewöhnen. Davon mal ab ist es auch so schlimm den Key zwei mal einzufügen. Dll-Fehler können evtl. durch eine Neuinstallation von DX behoben werden, falls es sich um DX Dlls handelt. Leider schreibst du nicht um welche es geht. Warum dein PC allerdings neu startet weiß ich auch nicht. Vielleicht liest du mal die Windows-Ereignisanzeige. Auf den Gedanken, dass es villeicht gar nicht am Hersteller des Benchmarks sondern am Hersteller deiner Grafikkarte bzw. dessen Treiber liegt, kommst du ja offensichtlich nicht. Ich weiß, rummeckern auf Winfuture ist einfach klasse. ,-)
 
@aha: Sorry aber das sehe ich deutlich anders. 1) Es waren alles 3D Mark DLLs die da angemeckert wurden 2) den Key Fehler habe ich ja selbst behoben ohne extra Recherche betreiben zu müssen, das Recht mich darüber zu beschweren nehme ich mir aber dennoch erst recht wenn ein Produkt mit so einem Bohei angekündigt wird, da erwarte ich doch das der Hersteller sein Programm auch mal in einer Enduser Umgebung, also mit Testkey und ohne vorherige Installation testet. Hätte man das gemacht währe das Problem VOR dem Release zu beseitigen gewesen. 3) Meine Grafikkarten Treiber sind aktuell, ich habe das Problem sowohl mit der letzten Release Version als auch mit der Beta die extra für den Benchmark rausgekommen ist. Außerdem funktioniert mein System ansonsten Top, weder Spiele noch andere Software machen Probleme. Wenn dann etwas Neues hinzu kommt und es geht nicht, dann liegt es wohl nahe das das Neue auch das Problem darstellt. 4) Wenn ein Hersteller so Dreist ist eine Testversion auf einen einzigen Start zu begrenzen, dann erwarte ich, daß dieser Start auch Problemlos und fehlerfrei stattfindet. Tut er das nicht muss der Hersteller sich mit Meckern abfinden.
 
@cathal: Letztendlich habe ich keine Lust mich mit dir über Futuremarks Produktpolitik zu streiten, oder gar auszudiskutieren, wer in deinem Fall für Fehler verantwortlich ist. Es kann, egal ob Treiber alt oder neu, immer noch am Hersteller deiner Grafikkarte und/oder an Microsofts Vista oder DX liegen. Worum es dir aber eigentlich geht klingt *meiner Meinung nach* klar durch. Wer sich "Vista 64Bit SP1, 4GB Ram Core2Duo 2x3,2Ghz, GeForce8800Ultra 3TB Platte" leistet, kann sich sicher auch die Basic-Version des Benchmarks leisten. Trotzdem: 1) Nenne mir eine Software die ohne Fehler ist. 2) Bereits vor der Veröffentlichung wusste Futuremark von dem Key-Fehler und weist darauf hin, was aber wieder zu Punkt 1 gehört und mich direkt zu 4) bringt, denn du kannst den Benchmark mit deinem Trial-Key ausführen so oft du willst. Lediglich das Ergebnis lässt sich bei der Trial-Version nur einmal betrachten. :-) Warte auf einen Patch, der mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in Kürze veröffentlicht wird, von welcher Seite auch immer (FM, NV, MS ...) Und wenn nicht, auch egal, wenn sonst alles "Top" läuft. Auch dein Leben hängt sicher nicht von diesem Benchmark ab. ,-) PS: Nein, ich arbeite nicht bei oder für Futuremark und ich lege auch keinen Wert auf diesen Benchmark, weil mir unter anderem schon alleine das nur online-betrachten des eigenen Ergebnisses mit der Übertragung sämtlicher Systemdaten nicht passt.
 
egal ob betrug oder nicht. nvidia und amd dürften gar nicht wissen, was man tun muss, um bessere ergebnisse zu bekommen. also so ein 3d-testprogramm sollte sich gar nicht als solche zu erkennen geben (evtl immer mit gefakten angaben). irgendwie so, dass keine treiber genau auf dieses 3d-test programm speziell reagieren können
 
Ich hatte mit dem Catalyst 8.4 nur 3681 Punkte und Grafikfehler. Mit dem ATI Hotfix komme ich auch 4401 Punkte und die Grafikfehler sind weg. (Grafikfehler waren vor allem an den Schiffen im Weltraum-Test)
Trotzdem sieht die Grafik echt erbärmlich aus für DX10! Extrem übertriebenes Blooming... mehr nicht. Versteh ich nicht, warum das so ruckelt. Am Wasser kann es echt nicht liegen... das sind maximal 10x mehr Polygone als Wave Blue Storm aufm Gamecube. Wenigstens weiß man jetzt auch, warum die so lange gebraucht haben, um den Benchmark zu entwickeln... die mussten sich routinen überlegen, die extrem viele Ressourcen verbrauchen und extrem umständlich zu berechnen sind.
 
ich kann den treiber nicht installieren so ein mist. da steht immer programm schliesen.
 
Ist alles egal da der Trial Key für 3Dmark vantage immer noch nicht da ist, die können mich mal gern haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen