E-Plus fördert mobiles Internet & senkt Datenpreise

Mobiles Internet Inzwischen ist es kein Geheimnis mehr, dass die Mobilfunkanbieter vor allem mit dem mobilen Internet ihr Geld verdienen werden. Analysten gehen davon aus, dass dieser neue Massenmarkt große Wachstumspotentiale beinhaltet. Das bestätigte jetzt auch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke mal das wird bald so aussehen wie vorher auf dem Handy- und dem DSL-Markt. Am Anfang alle irrsinnig teuer und dann unterbieten sie sich gegenseitig. (Und ich bin mal gespannt wann die ersten Kommentare auftauchen: E-Plus ist eh doof)
 
@Mudder: e-plus ist auch doof XD

ne jetzt mal im ernst.. ich hab hier noch nichtmal gsm empfang mit eplus.. warum sollte ich mir dann irgendwas von eplus holen?
 
tjo bei blau.de kostet der MB 24cent :) weniger als die hälfte :D denke mal da is noch viel potenzial nach unten :)
 
@skrazydogz-online: blau gehört auch zu eplus. Soweit ich weiss bieten simyo und aldi talk auch 24 ct/MB
 
50 Cent pro MB find ich sehr teuer. Beim Prepaid Tarif z.B. bei Plus, kostet 1MB "nur" 24 Cent.
 
@sharky89: Ist mir ebenfalls zu teuer. Das wären bei 1000 MB ja immer noch 240 Euro. Bei normalem Surf und Updateverhalten sind 3 GB normal zum Internetkonsum. >Aber 1 GB ist das minimum das nicht mehr als 20 Euro pro Monat überteigen sollte. Das bleibt aber denke ich ein Traum. Meine Schmerzgrenze mit 1 GB wäre bei 30 Euro absolut erreicht. Naja und eine Email mit rund 3 MB wenn ein Bild oder Datei zu übertragen ist finde ich, kann ich für 55 Cent dann auch per Post versenden.
 
@sharky89: du * sollst das auch nicht als ersatz für nen festnetz anschluss benutzen, mobil 24cent pro mb ist schon quasi eine flatrate, mit dem handy kann man fast nicht so viele mails oder icq verschicken, das man auch nur den preis einer sms erreciht
 
@andybreuhan: Okay nicht ganz unrecht beim privaten Gebrauch. Aber sobald man das ganze im Geschäftlichen Sektor nutzen will, ist man auf der Strecke mit solchen Traifen. Weiter unten hat der Kollege schon mit o2 angesprochen dass es durchaus Lösungen gibt, bei denen Eplus noch nachholbedarf aufweist. Im privaten Bereich ist es sicherlich okay solange man hier nich Deutlich über 20 MB im Monat kommen würde zuzüglich der sonstigen Telefon und Grundgebühren. Also meiner Meinung nach auch bei Privaten nicht gerade ein Sonderangebot.
 
ja Eplus ist ein Netzbetreiber und keine Discount-Marke... vergleicht mal die 50 Cent mit anderen Anbietern und dann aber bitte auch noch wenn man mit dem Handy im Ausland ins Internet geht...
 
@blue_think: Wer mit seinem Handy im Ausland mit seiner Deutschen Sim ins Netz geht gehört auch bestraft. Bei so viel Blödheit wären auch 10€ pro KB angebracht. Im Ausland (Süden zumindest) kostet der ganze kram nicht einen Bruchteil davon was er hier kostet.
 
@lalomat: Also 1. mal gibts Leute die wie ich zwischen Deutschland u Frankreich wohnen, wo es durchaus mal vorkommen kann, das man ohne es zu merken im französischen Netz ist. Und 2. gibts auch so tolle Handys, die mit einer nicht abschaltbaren Schnelltaste direkt ins Internetportal gehn...
 
@sharky89: Man kann sein Handy auf Manuelle Netzwahl stellen und den Zuganspunkt entweder löschen oder verändern. "Aus Versehen" kommt heute keiner mit einwenig Hirn ins Netz. :)
 
tjo wenn Discounter das können (ebenfalls Eplus Netz) warum kann es dann EPlus nicht ?????? Ist doch nur absocke sonst nix :)
 
Große Reden schwingen vom wachsenden Datenverkehr über das Mobilfunknetz aber gleichzeitig dreist den UMTS Internet Flatrate Kunden kündigen. Glaubwürdigkeit sieht anders aus. Nach dem Ärger den ich mit E-Plus und deren Tochterfirma Base hatte können die mir gestohlen bleiben!
 
Vielleicht versteh ich das ja nicht konkret aber 50 Cent pro Megabyte erscheint mir recht viel. Man schaue sich beispielsweise Prepaid-Discounter an die weniger als die Hälfte verlangen.

Ich habe einen o2-Vertrag mit dem Internet Pack L. Fünf Gigabyte für 25 € pro Monat, wobei ich noch zusätzlich einen besonderen Rabatt von 40 Prozent genieße.
 
@smoky_: Nun das ist kaum zu unterbieten, ich kenne das o2 Paket. Ich denke so macht es auch Spass mit dem mobilen Internet. Aber 50 Cent sind einfach zu viel pro MB. Ich hatte Gelegenheit das o2 3 Wochen zu testen und muss sgan in Sachen UMTS ganz okay mit nahezu 3 Mbit ist es auch schon gut Verfügbar in Ausgbaugebieten, wer jedoch in Kleinstädten unterwegs ist, sollte sich im klaren sein dass es nicht über das 56 k hinausgehen wird.
 
einen Tipp an alle: T-Mobile hat ein wirklich sehr gutes Datennetz und bietet eine Flatrate für 39,99€ (5€ web n walk connect (Grundtarif) + wnw L (Flatrateoption)).

Mein Kumpel hat sogar im Wald 3 von 4 Balken bei EDGE und ist hochzufrieden.
 
gilt diese preis senkung auch für aldi talk?
 
@ALLE: LESEN LERNEN: 50CENT/MB BEI NETZNUTZUNG IM AUSLAND ! Da liegen die Preise z.Zt. noch bei bis zu 20,00 Euro/MB !
 
@mf2105: Wo bitte, steht das geschrieben: 0,50 Euro im Ausland?
 
@mf2105: Beziehst du dich etwa auf diesen Satz: "Dieses Angebot soll in zehn europäischen Ländern in ausgewählten Netzen gelten." Daraus lässt sich nicht erschließen, dass es sich ausschiießlich um Auslandspreise hadelt.
 
ist telefinieren was neues oder handelt es sich um einen rechtschreibfehler, ist ja vielleicht eine neue webanwendung fürs mobile... :)
 
In Zeiten von 3G sind selbst die "AchSoGünstigen" 50 Cent Masslos Überteuert. M.M.n. darf eine Flat nicht mehr als Maximal 10€ im Monat kosten, wobei das schon zuviel ist. Im Ausland kann man für 3.49€ 30 Tage surfen soviel man will. Weil den Service vorher keiner genutzt hat mußte man etwas tun und da fängt man nicht am Inhalt sondern am Preis an. In Deutschland versucht man den Menschen glauben zu lassen das er den ganzen Scheiß plötzlich braucht (siehe EiPhone Werbung) um zu überleben und nur den Inhalt verändert. Da es genug Idioten gibt den Dreck benutzen und dabei den Providern Geld in den Rachen werfen, braucht der ganze Rest aber auch nicht auf gute Preise warten :(
 
@lalomat: Also ich finde mehr als 10 Euro dürfen es schon sein, wenn man bedenkt, dass man für die meisten DSL-Flatrates auch 20-30 € pro Monat hinlegen muss.
 
@Shiranai: Dann dreh ich den Spieß mal um und frage wo die komplett-Flat für 40€ bleibt? Sprich Internet Flat + Telefon Flat ins Festnetz (EU weit Natürlich). Nimm das jetzt bitte nicht Persönlich aber so Leute die wie du denken sind an den Überteuerten Preisen überhaupt erst schuld. Im Ausland (in dem Fall Griechenland) gibt es eine WAP Flat mit voller 3G Unterstützung für 3,49€ im Monat. SMS kosten zwischen 1 und 7 Cent in die ganze Welt. Gespräche kosten auch weniger und die Verträge haben immernoch eine Laufzeit von 12 Monaten. Wenn die Provider erzählen dass das in DE nicht geht dann erzählen die Bullshit. Es werden z.B. X Milliarden SMS zu überteuerten Gebühren im Jahr versand. Wenn die den Preis halbieren dann müßten ja doppelt so viele SMS geschrieben werden um sich genauso Dumm und Dämlich zu verdienen wie jetzt. Das wird nicht passieren:) Im Ausland waren die Konsumenten einfach Schlauer und haben den Teuren Scheiß nicht benutzt. Da mußten die Provider reagieren um das den Menschen überhaupt Schmackhaft zu machen. Man wird immer das Maximum von dem verlangen was die Leute bereit sind dafür zu zahlen.
 
Was ist eigentlich aus dem HSDPA ausbau bei E+ geworden. Der sollte doch schon letztes Jahr beginnen. Irgendwie habe ich da noch nichts von gemerkt oder gehört. Weiß da vielleicht jemand etwas genaueres?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!