Babyfons: Gefährliche Elektronik am Kleinkind-Bett

Telefonie Babys erkunden neugierig ihr näheres Umfeld und nehmen gerne alles in den Mund. Ist auch mal die Antenne eines Babyfons dabei, nuckeln die Kleinen bei einigen Geräten an einem krank machenden Chemie-Cocktail: 'Computer Bild' fand beim aktuellen Test ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich frag mich immer, wie meine Eltern mich nur ohne Babyfon alleine im Zimmer schlafen lassen konnten. Ist ja total unverantwortlich.
 
vielleicht, weil man sich früher noch seiner verantwortung mehr bewusst war als heute. ich würde auch nich irgendwelcher elektronik anvertrauen und mich damit zurücklehnen mit dem gedanken, die technik wirds schon richten. ein gesundes misstrauen ist immer angebracht. und wer es lästig findet, nach seinem kind persönlich zu schauen, der sollte sich überlegen, ob er sich der verantwortung überhaupt bewusst ist. es gibt einfach grad im kinder sektor so viel müll produkte...
 
@CNester: Tja...dann weißt du ja, woher diese ganzen Psychos heutzutage kommen...PÜH...von wegen Killerspiele! Allein gelassen haben die Eltern ihre Sprößlinge...DIE GANZE NACHT!
 
@Rikibu: Ich merk schon, wir 2 verstehen uns :) | @tommy: So hab ich die Sache noch garnet gesehn. Ich sollt schnellstens einen Therapeuten aufsuchen und meine Leiden mit ihm besprechen *G*
 
Was ja noch viel schlimmer ist, Stiftung Testdieware hat herausgefunden: gefährliche Weichmacher nun auch in Zeitungen mit weniger als fünf Buchstaben gefunden. Der tägliche Konsum soll die Gehirnzellen aufweichen. Daher ganz schnell weg mit dem Klopapier! Aber zur Sache: Denke auch, das wer schon so ein Benutzen will wenigstens genug obacht geben sollte, das es ausser Reichweite der Sprößlinge ist. Wie ich meine eigene Tochter kenne, würde die das Teil glatt unbemerkt ausschalten können und dann irgendwo im Klo versenken ...
 
@Rikibu: Also ich fand das Babyfone schon recht hilfreich, als meine Jungs klein waren. Wer sagt denn, dass das Ding einen von seinen Pflichten entbindet?
 
Babyphone stehe meistens auf erhöhten Plattformen, wie fensterbrett, Schrank oder ähnlichem. Die Gefahr, dass ein Baby da allein ran kommt, ist äußerst gering. Zumal so ein Babyphone ja lediglich dazu da ist, das Baby beim Schlafen zu überwachen. Und in Greifnähe eines babybettchens hat sich eh nichts zu befinden. Also wieder Panik wegen nichts, wie nichts anderes zu erwarten, wenn eine Zeitschrift BILD im Namen trägt.
 
@mcbit: Die Strahlung bekommt das Baby aber trotzdem ab.
 
@sharky89: Und?
 
@mcbit: Und zur not sag ich meinem kind einfach, dass es das babyfon nicht in den mund nehmen darf. genau wie die spülmittel.
Das ist ja mal wieder leeres Geschwätz, es ist ja nicht so abwegig, dass das kind iwie an das fon kommt, vllt ja auch an das der eltern wenns im wohnzimmer liegt oder was weiss ich. Babyfons haben automatisch etwas mit Babys zu tun, wie sie da drankommen, auch wenn sies nicht sollen, ist eine andere baustelle.
 
@sharky89: Dann darfste bei uns im Haus aber auch nirgends ein Baby hinlegen.
 
@ ox_eye: hatte ich auch nich vor^^ weiss netma wo du wohnst :P
 
@estes: Mene Kinder haben das Babyfone nie in die Hand bekommen. Der Sender stand auf dem Schrank im Kinderzimmer, der Empfänger lag bei Nichtbenutzung unerreichbar und Babysicher im Wohnzimmerschrank. Was habe ich da wohl falsch gemacht? Ich kann jetzt nicht für andere Eltern sprechen, sondern nur aus meiner Erfahrung, aber bei uns waren Sachen, die nicht für die Kleinkinder bestimmt waren, auch für die Kleinkinder unerreichbar aufbewahrt. BTW, wenn ein Kleinkind solange unbeaufsichtigt ist, dass es sich an einer solchen Antenne den Tod herbeilutschen kann, haben die Eltern eh was verkehrt gemacht.
 
@mcbit: "Außerdem fanden die Tester verbotene Substanzen im 'MBF 3333' (…)" - Die werden aber nicht ohne Grund verboten sein… Und überhaupt: Verboten ist verboten… Das mit der Strahlung finde ich aber auch etwas übertrieben (obwohl man noch nicht weiss, was die Strahlen im (sich noch entwickelnden) Körper anrichten. Da wäre eine automatische Leistungsregelung natürlich schon sinnvoll, schadet ja nicht…)
 
Wenn ein Babyfon mit der kurzen Entfernung gefährlich ist, wie schlimm sind dan Handys?? ^^ Aber handys sind ja für Erwachsene, das hat kein Einfluss auf Babys. Babys sind ja aus dem Reagenzglas.
 
@kostja1000: Lesen? "Auch die Testmessungen zum 'Elektrosmog' verliefen wenig erfreulich: Die Funkfelder waren bei allen Geräten nicht viel schwächer als bei Schurlostelefonen, HANDYS und WLAN-Routern."
 
@kostja1000:

Die Energie ist wichtig bei einem Sender, sprich die Frequenz, nicht aber die Feldstärke..die macht gar nix aus. Aber die populisten hier reden ja immer nur von der Feldstärke. N Babyfon arbeitet im 26Mhz Band, meist Kanal 21 des CB-Bandes. 0.5 Watt tun keinem weh. Ein Handy hat auch 0.5 Watt bei grösster Sendeleistung aber durch die höhere Frequenz ist es weit aus gefährlicher. Arbeitet ja fast im Mikrowellenbereich. Hauptsache einer von Euch plabbert was vor, und die anderen unwissenden plapperns nach...gehabt Euch wohl..Kaps
 
Mir ist 'Computer Bild' als Quellenangabe für diese Horrorgeschichte definitiv zu wenig ...
 
viel zu gefährlich, meine rede. lieber das babyphon hinter einem sofa platzieren und leute abhören
 
Babyfon: gefährliche Elektronik am Porsche-Chef-Bett! oO
 
@CNester:
Also evtl hattet ihr auch nur eine kleine Wohnung!!!! Würde ich mal behaupten!
Denn wenn Du Kinder hättest und in einem "vernünftigem" Haus wohnst dann hört man seine Kinder nicht sofort!
Ich habe Kinder und kann nur sagen ein Babyfon macht schon Sinn.
Ausser man wohnt in einem 70 qm Wohnklo.
Also von daher immer mal weiter denken bevor man sowas sagt.
Oder schläfst Du etwa ab 18 Uhr neben deinem Baby wenn es in einer anderen Etage sein Kinderzimmer hat. Wenn Du dann mal Kinder haben solltest und zufällig ein Haus dann weißt Du auch wovon ich hier spreche.
MfG
 
@Carp: Generationen von Babys und Eltern haben das ohne Babyfon geschafft, egal wie groß oder klein die Hütte war. ,-)
 
@Carp: muss dir recht geben das ist garnicht so leicht ein baby sofort zu hören und das ein babyfon sinn macht das ist klar sonst hätte man sowas auch nicht erfunden...aber wenn jemand kein kind hat dann kann er auch nicht viel dazu sagen...aber wehe man redet mit ihnen die behaupten das das gefährlich ist so ein babyfon über zwei zimmer dann kommt doch sowieso "was hast du gesagt?? habe dich nicht verstanden!!" aber hier herreden...ich würde sagen lieber die paar monate ein babyfon als ein Baby das am ersticken gestorben ist!!!!
 
@Fusselbär: Ja ja, und früher konnten sie auch ohne Computer, Handy, E-Mail, Autos, Flugzeuge, Strom, Rad usw. Wenn du so anfängst wird das einer der üblichen Grundsatzdiskussionen. Kannst dich mit meinem Opa unterhalten "Das hatten wir früher alles nicht, aber es ging auch" Mit einem Babyfon kannst du wenigstens auch mal 2 Häuser weiter zum Grillen und hörst wenn es schreit. DAS konntest du ohne Babyfon nicht!
 
@turtor: Wenn es darum gehen würde, darauf zu achten dass das Baby bzw. Kleinkind nicht den plötzlichen Säuglingstod stirbt, müsste Mutter oder Vater direkt beim Kind sein, da merkst Du beim Babyfon auch erst was, wenn es zu spät wäre. Solche Babyfons dienen nicht der Sicherheit von Babys und Kleinkindern sondern einzig und allein der Bequemlichkeit der Eltern. http://de.wikipedia.org/wiki/Plötzlicher_Säuglingstod
Zitat aus dem Artikel: "Keinen Erfolg versprechen die Bewegungsmelder zum Überwachen schlafender Säuglinge."
 
@ Fusselbär naja ich habe auch nicht geschrieben das man es verhindern kann aber man kann es eher merken als ohne und die paar monate sind halt sehr wichtig....und wenn ich es bemerke dann ist es vll noch nicht zu spät...ich selber mit meiner freundin benutzen das babyfon von Angelcare mit zusätzlicher matte die alarm schlägt sobald kein puls mehr empfangen wird und ich finde es gut den in den paar monate schadet ein babyfon einem baby nicht so sehr wie wenn ich mir manch andere eltern ansehe die im beisein der baby´s rauchen
 
@turtor: Rauchende Eltern, ganz übel, habe auch schon Mütter erlebt, die direkt neben ihren kleinen Kindern rauchen, ich habe die dann aufgefordert, rauszugehen. Ich will's mir lieber gar nicht vorstellen wie es bei denen zu Hause zugeht. :-/
 
@Fusselbär: jubb will ich auch ned wissen ich bin ein nichtraucher aber meine freundin ist oder besser war eine raucherin sie hat im 2 monat wo sie erfahren hat das sie schwanger ist aufgehört zu rauchen...das habe ich auch erwartet denn ich finde es wenn man es so sagen darf zum kotzen wenn ein baby das zeug einatmen muss ist einfach ekelig....und wie es bei manchen zugeht daheim das will ich garned wissen...denke das die meisten nichtmal fenster aufmachen und das kind noch neben ihnen ist und sie rauchen...lol wenn das ned schädlich ist dann weiß ich auch ned :) aber am besten garnicht vorstellen
 
Jo Klasse, BABYfon, die Dinger stehen irgendwo, wo die Kinder eh nciht drankommen, ein Babyfon ist eine FREIsprechanlage, da muss man nichts in die Hand oder in den Mund nehmen, entsprechend unerreichbar stehen die Dinger auch. Wer soll sich da aufregen ?
 
@fusselbär:
Na ist die Schule gerade aus?!
Red Du mal von Bequemlichkeit der Eltern. Selber am besten noch Milchschorf auf deinem Kopf aber von Bequemlichkeit erzählen. Wenn ich dieses unqualifizierte Gerede von Menschen die keine Kinder haben schon höre wird mir anders da kann ich echt nur wütend werden.
Habe erstmal Kinder und dann reden wir weiter ausser wie gesagt bei 70 qm Wohnklo brauchste keins das mag sein ansonsten echt mal selber in der Situation sein und dann kann man darüber reden.
Was aber hier schwierig wird da die meisten User hier wohl meine Kinder sein könnten :)!!!!
Und man hört sogar jedes Nuckeln am Schnuller nur als Info!!!!
Das hat nichts aber absolut garnichts mit Faulheit oder Bequemlichkeit zu tun!
Aber wer keine Kinder hat versteht davon so oder so null.
Und das mit Wiki und google ja toll was soll es mir sagen die Realität mit Kinder sieht ganz anders aus da kannst Du lesen bis du schwarz wirst es kommt eh immer ganz anders ist nunmal kein Papier sondern sind Kinder!
 
@Carp: jubb recht geb :)
 
@Carp: Geb dir recht, Und ja, wir haben hier auch ein Babyfon im Einsatz. Zum einen, weil der Zwerg im Obergeschoss schläft und wir noch unten im Wohnzimmer sind. Zum anderen hat das verwendete Modell eine spezielle Matte dabei, die die Herztöne überwacht-> war wichtig weil erhöhtes Risiko. Und ausserdem: Wenn man eh schon 3-4x die Nacht aufstehen muss, ist man echt dankbar, dass es sich nicht um "Fehlalarm" handelt ala "Ich glaube ich hab da was gehört". Also bitte ich darum, dass hier nur Leute ihre Meinung sagen, die dabei auch schon Erfahrung haben!!
 
@Carp: So isses.
 
@Kiss4U: haben auch eins mit Matte von AngelCare ist zwar das teuerste aber brauchen wir da unser kleiner am anfang noch im Krankenhaus atemprobleme hatte
 
@turtor: Genau das haben wir auch, fast aus den gleichen Gründen. Noch ein Monat, dann wird die Matte abgeklemmt, dann ist die risikoreiche Zeit vorbei :-))
 
Ich vermisse weiterhin eine konkrete Quellenangabe zu dieser News
 
Puh, ein Glück geht's nur um Strahlung und schädlicher Inhaltsstoffe... hatte bei der Überschrift schon kurzfristig Angst, dass irgend ein Baby das Teil gehackt hat und Opas Herzschrittmacher damit manipulierte (Achtung, vorangegangener Text enthält Spuren von Ironie).
 
komisch, das meine Eltern auch mit nem kabelgebundenem Babyfon klarkamen... Soll auch welche geben (zumindest gabs die früher) die übers Stromnetz senden...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum