Infizierte Webseiten: Microsoft gibt Hilfestellung

Hacker Am Freitag berichteten wir darüber, dass hunderttausende Webseiten mit einem Schadcode infiziert wurden. Das via SQL-Injection eingeschleuste JavaScript versucht bei den Besuchern der Seite einen Trojaner zu installieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Best Practices gibt es auch auf deutsch: http://msdn2.microsoft.com/de-de/library/ms994921.aspx
 
"Die besten Praktiken" werden auch auf Wikipedia in einem als besonders Lesenswert ausgezeichnetem Artikel: "SQL-Injektion leichtgemacht" oder so ähnlich :-) etwas näher erläutert: http://de.wikipedia.org/wiki/SQL-Injektion
 
[quote]Da von diesem Problem ausschließlich Windows-Server betroffen sind...[/quote] Das ist leider so nicht richtig, da es auch viele Webseiten getroffen hat, die auf Linux Servern laufen. Ergo nicht nur .asp oder .aspx, sondern auch gewöhnliche .php...
 
"Dabei handelt es sich um Hinweise der Redmonder, wie man Anwendungen möglichst sicher und fehlerfrei implementiert."

Microsoft gibt anderen vor, wie man etwas sicher und fehlerfrei macht?
Wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Elefanten werfen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen