Toshiba: Massiver Gewinneinbruch nach HD DVD-Aus

Wirtschaft & Firmen Der Elektronikkonzern Toshiba hat vor kurzem seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Dabei musste das Unternehmen einen massiven Gewinneinbruch ausweisen. Schuld daran hat das Aus der HD DVD. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Denen bleibt ca. die Hälfte des Umsatzes als Gewinn übrig?? Oha. Dann wirds mal Zeit für ein Paar Preisnachlässe.. Ein Wunder wie die mit so ner hohen Gewinnkalkulation wettbewerbsfähig bleiben können
 
@CruZad3r: wenn du mit deinem konkurrenten abmachst, dass ihr beide viel gewinn machen wollt ...
 
@leopard: *Naiv-Modus an* Aber das wäre doch illegal! Das würden die doch nie tun! *Naiv-Modus aus*
 
@CruZad3r: Preiskartelle sind verboten.. nicht nur in Deutschland.. und wenn man mit so hohen Gewinnraten kalkuliert ist das sicherlich auffällig und wird vom Kartellamt kontrolliert. Toshiba wäre dumm, wenn die eine Preisabsprache so extrem ausnutzen, denn dann würde das in kürzester Zeit auffliegen.
 
@CruZad3r: Na Du hast wohl auch Deinen "Naiv-Modus" eingeschaltet :-) Verboten ist vieles, aber lies mal: http://winfuture.de/news,24646.html / http://winfuture.de/news,31965.html Das sind mal nur 2 Winfuture-News zu Preisabsprachen bei Grafikkarten und RAM-Speichern von führenden Unternehmen in den letzten 2 Jahren, wo man dahintergekommen ist. Wer weiß, was sonst noch so abgeht..
 
@CruZad3r: Wenn man/die es richtig machen, dann werden Preisabsprachen niemals auffliegen.
Man muss auch nicht unbedingt preisabsprachen machen, wenn ein führender Hersteller die Preise einfach erhöht, kann es ein anderes Unternehmen genauso machen und so sehen beide, dass sie die Preise nach oben treiben können, ohne miteinander nur ein Wort gewechselt zu haben.
Sogesagt indirekte Preisabsprachen :)
Gründe findet man immer für höhere Preise.
Preisabsprachen sind nunmal schwer zu entdecken, vor allem wenn alle mit den Preisen "zufrieden" sind.
 
@CruZad3r: wie bereits schon gesagt, finden Kontrollen statt. Und erst recht wenn so viel Gewinn ausgewiesen wird. Und was sagen deine News schon aus? (hab sie nicht angeschaut) Es wurden Preisabsprachen entdeckt. Stichwort: entdeckt. Glaubst du bei Toshiba fällt das nicht auch auf? Wenn sie wirklich Preisabsprachen machen (was ich nicht glaube) wird man das sicher dieses Jahr noch herausfinden. Und so blöd ist Toshiba nun auch wieder nicht. Da finde ich die Möglichkeit von Screemon schon wahrscheinlicher. Dass es einfach keinen Wettbewerb gibt... allerdings: PC-Markt? Kein Wettbewerb? Das passt auch nicht so recht
 
Nicht schlecht, 47 Mrd (J-)Umsatz und scheinbar über 50% davon Gewinn (und beim Gewinn ist ja das Geld, was sich die großen Fische schon sonstwo versteckt haben nicht eingerechnet). Aber ganz ehrlich, wie kann ein Unternehmen bei >25 Mrd Euro Gewinn jedes Jahr nmoch um jeden shice Cent kämpfen - warum denken die nicht mal 'leckt mich! (@Konkurrenz) und machen mal nen paar Technologiesprünge ("so für die Menschheit/Umwelt"), anstatt immer nur minimale Schritte zu gehen, um jedesmal kräftig zu verdienen?
 
@Monte: Über 50% Gewinn würde bedeuten, mehr als 23Mrd Euro Gewinn! Im Text steht aber Nettoreingewinn 783 Millionen Euro das sind für mich nicht ganz 50% :)
 
@omasis: Rein von der Milchmädchenrechnung her hat Monte aber recht. Er meinte ja 783 Millionen Reingewinn pro Quartal auf den Quartals-Umsatz von 1,46 Milliarden gerechnet. Das ergibt natürlich über 50%. Ob für den Jahresumsatz von 47 Mrd ein ähnlich hoher Prozentsatz heraus kommt bleibt natürlich abzuwarten, bzw. ist im Text nicht angegeben. Hoffe ich habe mich jetzt nicht vertan.
 
@killphil: ja. Ich denke halt: Wenn im Quartal der HD DVD Pleite der Umsatz immernoch über 50% ist, wird er es in den anderen Quartalen vermutlich auch gewesen sein.
 
@Monte: Ja, 50% Reingewinn im der Sparte Medien (DVD/HD-DVD). Obwohl die Hersteller geheult haben, weil die Herstellung ja so teuer ist und die das wegen dem Formatkrieg subventionieren mussten. Wers glaubt. Was meinst du, was Sony einnimmt in dem Bereich? Sicher nicht zu wenig.
 
ich hätt jetzt eher mit verlusten gerechnet. obwohl weniger gewinn is doch verlust :-)
 
@moniduse: Nö. Gewinn ist Gewinn, egal, wie hoch der ist.
 
na wer hätte das gedacht :)
 
die sind so doof. hätten das hd-dvd-format als speichermedium als alternative zur dvd-r einfach beibehalten und im preis stark senken sollen. dann hätten die weniger verlust gehabt. egal, wie das format heisst, es sind immerhin max. 50 GB auf einer 12-cm-disk!
 
@deep: einer der nicht mal seine festplatten vernünftig in ein system integrieren kann will toshiba erzählen wie sie ihr geschäft zu erledigen haben. das würde ganz bestimmt ganz toll rauskommen, wenn die auf dich hören...
 
@deep: Bei der Ausfallrate die DVD-R heute haben, würde ich meine daten bestimmt nicht auf Scheiben speichern. Dank der derzeitigen HD Preise ( 10,1 cnt/GB) ist die Disc als Datenspeicher raus aus dem Geschäft. Und auch als Filmmedium liegt sie in den letzten Zügen, Flash ist das wesentlich attraktiver.
 
Der Reingewinn von knapp 783 Millionen Euro bezieht sich auf das Geschäftsjahr 2007 (bei einem Jahresumsatz von 47,16 Milliarden Euro) und bezieht sich NICHT auf ein Quratal. Der operative Gewinn für 2007 lag bei 1,43 Millionen Euro. (s. Jahresbericht Toshiba). Also nichts mit 50%.
 
Was glaubt ihr was VW Reingewinn hat obwohl alle Vorstandsmitglieder und der Betriebsrat regelmäßig in Bordell gehen?
 
Und ich dachte, der Verlust hätte sich verringert, weil ich ja schließlich letzten Monat einen Toshiba-TV gekauft habe:-) Im Ernst, weniger Gewinn bedeutet lediglich, dass die Gewinnerwartung nicht erfüllt wurde. Das hat wiederum die Folge, dass beim Schneeballsystem "Börse" einige ihre Papiere abstoßen werden, wenn Toshiba nicht schnell ein Ersatzgebiet für das in den Sand gesetzte HD-DVD-Geschäft beschafft. Weniger Papierhandel bedeutet weniger Kapital für die Entwicklung neuer Produkte. Auch wenn es sich lächerlich anhört, dass zwar Gewinn, aber nicht er erwartet geschafft wurde - es hängt ne ganze Menge dran.
 
Wieso Preisabsprachen funktionieren in Deutschland wunderbar......unsere Tankstellen erhöhen immer um dieselbe Zeit um denselben Betrag......

*ironie off*
 
Hätte man sich zu Beginn auf ein einheitliches Format einigen können, hätte das sowohl den MKonzernen als auch dem Verbraucher genützt. Aber nein, man muß ja stur sein wie 1000 Rinder....
 
@Athelstone: was wäre so schlimm an zwei formaten gewesen? jetzt ist die blu-ray sieger und teuerer den je. die hd-dvd war ein gutes format, preisgünstig und völlig ausreichend für hd inhalte. jetzt muß ich als otto normal verbraucher wieder warten bis die dinger von selber billiger werden, also wenn das format veraltet. also ich finds wirklich sehr schade für hd-dvd.
 
Sammelt alte Brötchen, die schicken wir nach Japan!
Erst unflexibel dann jammern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.