Microsoft bereit auf Yahoo-Übernahme zu verzichten

Wirtschaft & Firmen Microsoft will den Internetkonzern Yahoo nicht um jeden Preis übernehmen. Dies machte Firmenchef Steve Ballmer gestern während einer Technologiekonferenz im italienischen Mailand deutlich. Wenn man sich nicht auf einen Preis einigen könne, würde das ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@macing: Allein dadurch das Yahoo eine recht kompetente Entwicklungsabteilung haben usw. Es geht MS weniger um die Firma Yahoo als um deren Mitarbeiterkompetenz.
 
@Schnubbie: Ja, aber ob die "Mitarbeiterkompetenz" auch nach einen Aufkauf von den Redmondern da bleibt, ist eine andere Geschichte. Der Großteil der Yahoo-Leute kommt oder arbeitet im OSS-Umfeld. Die würden wahrscheinlich Stevie nur den Stinkefinger zeigen (nach der Kündigung) =)
 
@misthaufen: dass sich yahoo besonders für oss engagiert wär mir neu ...
 
Witzig wäre wenn Yahoo jetzt umschwenkt und zu Microsoft kriecht xD
 
@kostja1000: http://tinyurl.com/5kvgfp
 
@ Pieselfried: ^^
 
@Pieselfried: Danke!
 
Naja Microsoft soll Yahoo ruhig aufkaufen. Da kommen dann bestimmt so lustige Menschen wie damals bei Macromedia und Abobe, die dann total sinnfreie Namen gestaltet haben. So wie Microhoo oder Yasoft.
 
hat jetzt nicht viel mit dem eigentlichen Thema zu tun. Aber ich verfolge die Geschäftssgebaren von Steve Ballmer schon viele Jahre. Ich möcht diesen Typen echt nicht persönlich kennen. Sowas unsympathisches, selbstherrliches und exorbitant selbstbewusstes gibt es echt nicht nochmal.

@News: Auch wenn für Microsoft der Wert von Yahoo sich nicht ändert, werden sie sicherlich auch keine grosse Chance bei den Aktionären haben. Natürlich wäre die Marke Microsoft ein (fast) Garant für einen stabilen Kurs. Jedoch sehen die Aktionäre ja auch das bei Yahoo mittlerweile was Passiert. Da sitzen viele schlaue Köpfe die einiges Bewegen können wenn sie wollen. In einer anderen News stand geschrieben das MS den Wert von Yahoo festgesetzt hätte und das Unternehmen niemals mehr Wert sein wird. Dazu ist mir eingefallen das auch für mich Firma XY nur einen Cent Wert ist :)
 
@Plasma81: Ach der Ballmer ist doch schon ein interessanter Kerl. Ich finde es gut, dass er wirklich mit Leidenschaft dabei ist und keineswegs eitel wie andere Top-Manager. Ich kann das Interview mit ihm zur Mix '08 sehr empfehlen. Er hat seine Prinzipien. Ganz anders als zB Jobs, der immer mit den Firmen zusammen arbeitet, die er vorher verteufelt hat: erst IBM, dann Microsoft (IE), dann Intel.
 
Ich denke mit dieser Ankündigun gwill MS den Kurs der Aktie wieder drücken und dann doch per feindliche übernahme das Dingen einsacken,
 
Endlich begreifen die M$-Fuzzys, dass man für einige faule Dollars nicht alles kaufen kann. Hoffentlich speichern sie diese Erkenntnis neben einigen anderen Zeitgenossen an einer möglichst mit Löschschutz versehenen Stelle ihrer persönlichen Festplatte ab.
 
ob man jetzt microsoft mag oder nicht, aber es wäre schon gut wenn man google nicht alleine das feld im suchmaschinen bzw internetwerbemarkt überlässt.

google macht mir schon angst!
 
Yahoo sollte mal ein Angebot für Microsoft hinlegen! Und wenn nur als Gag... Das wäre doch mal was!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr