Bericht: 100-Dollar-Laptop bald nur noch mit Windows

Notebook Der 100-Dollar-Laptop vom Projekt "One Laptop per Child" könnte schon bald ausschließlich mit Windows XP ausgeliefert werden. Das sagte der Gründer, Nicholas Negroponte, am Dienstag gegenüber der Associated Press. Bisher setzte man ausschließlich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
auch wenn das geplärre gleich wieder groß sein wird...windows xp ist immernoch das am weitesten verbreiteste betriebssystem. Und wenn es die dinge erfüllt die vorher waren, warum nicht? Find ich eigentlich recht vernünftig.
 
Klar, Windows XP kommt drauf weils unter Linux kein flashplugin geben soll???
Soll er doch einfach sagen, dass er generell Windows besser findet oder Microsoft einen schwarzen Aktenkoffer bei ihm "vergessen" hat...
 
@blisss: Und dann wird erst bemängelt, das die selbst entwickelte Benutzeroberfläche "Sugar" "nicht den nötigen Bedienkomfort bietet", man diese dann aber bei XP "weiterhin verwenden" will.
 
@blisss: 1++
 
@blisss: also das wieder spricht sich irgend wie alles linux kann flash und ihre oberfläche taugt nix aber unter windows soll sie dann besser sein oder über dualboot benutzt werden.
vernünftiges linux drauf und oder windows xp und fertig ist die kiste, deweiteren einfach zugeben das ihre oberfläche schei.. ist und schon ist alles gut eventuell zugeben das die anderen mini laptops wie eee pc und soweiter ihnen eventuell das wasser abgraben könnten dann ist das auch glaubwürdig.
 
@blisss: Ja klingt für mich auch so als ob MS da was "vergessen" hätte
 
@blisss: + *zustimm*
 
@blisss: Es stinkt mal wieder nach M$geld!!!
 
Irgendwie ganz schön makaber, bei einem Gerät das ja eigentlich für die dritte Welt gedacht ist, nicht ausschliesslich auf freie Software zu setzen? Ich seh es schon kommen, das für den Viren und Spamschutz ein kostenloses Norten-Sorglos-Rundum-Schutzpaket mitgeliefert wird? Yipppppiiiiii.......
 
"KÖNNTE schon bald", "geht nun davon aus"... Würde man nur die Überschrift lesen, könnten schon bald die nächsten Trolle antanzen. Auch wird von einem Dualboot gesprochen... Die Überschrift hingegen suggeriert, als sei der 100-Dollar-Laptop nur mit XP bereits beschlossene Sache...
 
Wenn ich mich recht erinnern kann, war im 100-Dollar-Laptop eine x86-CPU (sonst würde ja auch Windows nicht laufen) und für diese Plattform bietet Adobe doch den Flashplayer 9 an? Und die Oberfläche gibt er als Umstiegsgrund an, will sie aber unter Windows weiterverwenden? WTF?!? Das Projekt wurde doch angefangen, um GÜNSTIG zu sein. Der "100-Dollar"-Laptop ist ja inzwischen teurer als der Eee PC und kann weniger, wieso will man jetzt sogar noch mehr Kohle an Microsoft abdrücken?
 
@t1m1: Wichtig ist für den Flashplayer neben der Hardware auch die darauf laufende Softwareumgebung, sprich das Betriebssystem. Und über die Konditionen zu denen XP an das Projekt abgegeben wird ist gar nichts gesagt. Also solltest Du nicht spekulieren.
 
@timurlenk: für Linux gibts den aktuellen FlashPlayer 9 Plugin von Adobe, also kompletter schwachsinn von Negroponte. Und um WinXP zu den gleichen "Konditionen" wie das derzeit vorhandene Linux anzubieten, müsste Winzigweich es schon verschenken. Ergo, kann es da nicht ganz sauber zugehen. Und das die Desktopoberfläche nicht passt, sie aber beim XP trotzdem weiterverwenden will, sagt auch einiges aus.
 
Gehen wir mal davon aus, dass MS so spendabel ist und XP verschenkt um den Armen, für die das 100 Laptop gedacht ist, auch die Chance zu geben, sich mit Windows BS vertraut zu machen. Aber irgendwie glaube ich nicht, dass MS etwas verschenkt und zweitens gefällt mir folgender Satz: "Negroponte geht nun davon aus, dass man in Zukunft ausschließlich auf Windows XP setzen wird, da sich dadurch einige Vorteile ergeben". Die Vorteile sind: Ein neuer Rennwagen, eine Hacienda in der Karibik und eine Yacht für Herrn Negroponte :).
 
Also, ich versteh nicht ganz, warum, wieso und weshalb hier schon wieder mit dem Neverending Streit der guten alten OS Kriege die an und für sich gute Sache durch den Kakao gezogen wird.

Hat sich eigentlich schon mal wer die Site angeschaut? Die Tech Specs? Hallo, das Teil ist keine Zockermaschine.
Da wird mit sicherheit auch keine normale WinXP Version drauf laufen, dafür allein ist der Flashspeicher zu kein, um dann auch noch sinnvoll arbeiten (ja, ARBEITEN, nicht ZOCKEN) zu können.

Auch wie Astorek den bericht richtig GELESEN hat (allein dafür muss man hier ja scheinbar schon ein + geben, also kriegstt von mir ein +++) geht die Entwicklung der geplanten Oberfläche ja weiter UND es wird ein Dual Boot geplant.

Aber wie man sieht, kann man es wieder keinem Recht machen, da jeder sein Monopol haben will. Sowohl Open Source Vertreter wollen alles für sich, teilen ist da nicht drin. Schon traurig...
 
tjo, war klar!
Solange die Linux Entwickler/User auf ihren hohen Ross sitzen und damit prahlen, sie hätten das beste, sicherste und billigste Betriebssystem und jeder der damit nicht zurecht kommt, hat einfach keine Ahnung ...solange wird Linux niemals massenmarkt tauglich sein. Dies wäre ne möglichkeit gewesen, einen entscheidenden Schritt zu tun. Aber man wills wohl einfach nicht!
 
@Einste1n: mit linux kann jeder zurecht kommen muß aber nich jeder und linux ist nun mal recht sicher und ich benutze zb. windows spiele halt für geschrieben und das die programmie von der benutzeroberfläche für den XO-Laptop nicht in der lage sind was vernünftiges zu programmieren da kann linux nix. und linux ist nicht billig sondern kostenlos aber wenn man kann auch geld dafür zahlen muss mann aber nicht und wenn ich sehe das ich mir vista jetzt kaufe und ca. 2009 bis 2010 erscheint dann windows 7 und ich muss wieder löhnen dann wünschte ich alle games die ich spiele liefen auf linux
 
Humm, wenn die Reactos nehmen würden, dann hätte die auch keine
Lizensgebüren und könnte so noch mehr sparen oder gar nen
stärkeren Prozi ein bauen :\ http://reactos.org ... noch was, ob Linux oder Win32..blbblbl.. juck drauf, hauptsache Open Source.. oder etwa nich ?!?!?1 Aber das mit dem flashplayer..
ist dummes gelabere, gibt es im Linux auch...also, Vote for ROS :) liebe Grüße Blacky
 
@blackcrack: ReactOS ist weit davon entfernt auch nur ansatzweise für den produktiven Einsatz geeignet zu sein.
Wenn der Laptop erst in 3 Jahren rauskommen soll, okay, bis dahin könnte ReactOS genug taugen. Aber momentan ist es unbrauchbar.
 
@blackcrack: Was das ReactOS Projekt auf die Beine stellt, ist zweifelsohne toll, jedoch an die Stabilität von Linux kommt ReactOS noch lange nicht ran, wie bei Windows auch, gibt es Bluescreens auf ReactOS. (das nennt man kompatibel 1!1) Das einzige was die Meldung zeigt: Es geht um eine Menge Kohle! Einige Frischgeldkoffer und das Ding ist geritzt. Microsoft will eben auch die dritte Welt von Microsoft Produkten abhängig machen. Adobe Flashplayer gibt es für Linux, MacOSX, Solaris und Windows. Den freien Flashplayer Gnash gibt als OpenSource, so das er passend auf das System compilert werden kann. Flashanimationen sind nicht nur sowieso totaler Humbug, die Pest im Netz, sondern auch als Scheinargument gegen Linux totaler Schwachsinn!
 
@Fusselbär: Bei Windows gibts Bluescreens? Ich meine, ja, gibt es noch. Aber wie oft treten die noch auf?
 
@ Fusselbär: Ja Ja, wenn die Argumente ausgehen, kommst du wieder mit Bluescreens, Viren, Flashpest, pseudo Stabilität...usw. Niemand kann was dafür das du Windows nicht bedienen kannst, und solche Probleme damit hast. Deine Linux Flashplayer und OS Gnash gefrickel kann trotzdem kein Shockwave abspielen, und das wird nun eben auf vielen Kinderseiten eingesetzt.....111!elf um es in deine Worte zu fassen^^
 
Muss ja nicht immer Windoz sein, finde das also gerade in diesem Fall irgendwie überflüssig.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Na dann ist doch alles okay. Windoz steht bei dem Laptop doch gar nicht zur Debatte.
 
@all: Den Flashplayer gibt es zwar für Linux, aber nicht den Shockwave Flashplayer. Und ja, viele Seiten für Kinder gehen ohne diesen nicht. Versucht doch mal auf http://www.kiddinx.de irgendwas ans laufen zu bekommen, oder das hier (iss zwar nur ein Spiel, aber als Demo reichts) http://www.miniclip.com/games/on-the-run/de/ Bei Linux fehlt es an allen Ecken und Enden, nicht nur bei Flash, ist schon richtig das die den Kindern der dritten Welt das BS anbieten, was am meisten benutzt wird, so gibt es auch am wenigsten Inkompatibilitäten im Bezug auf den Rest der Welt!!!
 
@OttoNormalUser: Nicht zu vergessen: ohne Windows würden sich Viren nicht vernünftig auf Windows in der dritten Welt ausbreiten können. Mehr Müll für die dritte Welt 1!elf Nur Windows ist 100% Windows-Virenkompatibel! (Windows-Sprech: "Spezialsoftware")
 
Wer hat dir denn gesagt, das man das Ding online benutzen soll? Aber lieber Virengefahr, denn dann lernt man damit umzugehen, als das sie irgendwann mal den selben Senf von sich geben, wie du es dauernd tust. 111111!elf Und Windows ist zu Linux Rootkits und Linux Viren inkompatibel!!
 
@OttoNormalLuser:Echt toll.Dir kasperle ist auch nix zu dämlich um hier MS in den schutz zu nehmen.
 
@OttoNormalUser: Wenn man das "Ding" nicht online benutzen soll, wofür braucht man dann Shockwave? Und wenn man das wirklich braucht, gibt es auch Wege, das ganze unter Linux zu nutzen.
 
@Overflow: Ich hab Fusselbär angesprochen, der ist ja anscheinend nicht in der Lage mit Windows online zu gehen, ohne sich was einzufangen^^ Sicher gibt es Wege, aber bist du dir sicher, das die auch auf so geringer Hardware funktionieren? Ich hab das mit einer XP Virtual Box gelöst, weil ich den IE mit wine ja nicht zum laufen bekomme. Aber mal im Ernst, wem will man denn solch halbe Sachen zumuten, das man öfters mal den Browser wechseln soll, oder gar eine VB starten soll?
 
@OttoNormalUser: Sicherlich wird Shockwave auf so einer Hardware nicht sonderlich gut laufen, aber das unabhängig vom verwendeten Betriebssystem. Wieso halbe sachen? Shockwave lässt sich per CrossOver installieren, und danach braucht man weder eine VM noch einen anderen Browser zu verwenden.
 
@OttoNormalUser: http://www.tatanka.com.br/ies4linux Wenn du es umdeding brauchst.
 
@Geisterfahrer: Danke für den Link, aber von wine lass ich lieber die Finger, entweder es läuft gar nix, oder die betreffende Anwendung funktioniert nur halb, oder es zerschießt mir den X-Server. Das regt mich nur auf, also suche ich nach Alternativen, die nativ laufen oder boote Windows.
 
@OttoNormalUser: Also bei mir läuft es ganz zufridenstellend .Na ja risen sprünge kannste eben nicht erwarten.
 
Da fällt mir doch glatt das hier ein: "http://blog.slyon.de/?p=210" Wenn selbst der große Meister Probleme mit Flash als Bug meldet..........
 
@Species: Naja der hat auch swfdec (ein sich in der Entwicklung befindlicher open-source Flash player) benutzt. Gibt auch den offiziellen Flash 9 Player von Adobe für Linux.
 
loool. bessere scheinargumente konnte man wohl nicht finden. lächerlich, da spricht die ms-lobby.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles