Bericht: Playstation 3 bald mit Filmen und Serien

Sony Konsolen Laut einem Bericht der Los Angeles Times verhandelt Sony derzeit mit diversen Hollywood-Studios, um bereits im Sommer Filme und Serien für die Playstation 3 zum Download anzubieten. Die Lizenzbedingungen wurden bereits in den vergangenen Wochen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hehe bis das in der EU alles durch is ... :> gibts xbox 720 und PS4
 
Da sind mir DVD's lieber. Da hat man wenigstens noch die Hardware. Peace.
 
wenn man a) die playstation cards hierzulande schnell einführt und b) ordentliche qualität, besser als auf der xbox anbietet und c) das zu attraktiven preisen, dann kann das klappen...
 
@Rikibu: Wenn, wenn, wenn. Leider hatte Sony in letzter Zeit wirklich kein gutes Händchen was Erfüllung von Kundenwünschen angeht. Man denke da nur mal an Abwärtskompatibilität oder das Kuddelmuddel um den Dual-Shock-3-Controller.
 
@tiadimundo: Das musst du mir jetzt mal erklären. Abwärtskompatibel ist meine PS3. (Die Kunden sind dran schuld das es die 40er nicht mehr kann PS2 spiele abzuspielen). Kuddelmuddel um den Dual-Shock-3-Controller???? Weiß nicht was du hast, ich hab meine 2 hier liegen und die sind einwandfrei.
 
@Reismann: Der Vorteil der ersten PS3-Versionen gegenüber der XB360 war die Abwertskompatibilität zur PS2 (= sehr viel gute Spiele). Anstatt diese zu verbessern (wie es Microsoft tut) wurde sie komplett abgeschafft. Und ein Controller mit Rumble-Funktion muss nachgekauft werden, ist also nicht Standard. Es bleibt also die Frage, wie die Unterstützung der Spiele aussieht. Man hätte dem Lizenz-Inhaber dieser Technologie einfach rechtzeitig die Rechte abkaufen sollen.
 
Abwärtskopatibilität hin oder her. Die PS3 ist meine erste Konsole und mich düngt es gar nicht nach PS2 Spielen. Alles was kommen wird, wird eh von der Qualität die Spiele der PS2 übersteigen. Wer auf die Datensicherung von PS2 Spielen hinaus will, der darf sich freuen. Letztens war ja hier ein Bericht, der besagte, dass man die BlueRay-Games auch schon auslesen kann. Ergo wird es nicht mehr lange dauern, bis man sie auch kostengünstig sichern kann :)
Thema Video-on-Demand: die Sache ist eine super Idee, wenn der Preis stimmen würde. Ehrlich gesagt bin ich nicht bereit 4 oder 5 Euro für einen Stream zu zahlen, egal ob die Anbieter Sony, Maxdome, one4movie oder sonstwie heißen. Bei einem Preis von 1,50€ pro Film würde ich den ganzen Tag vor der Kiste sitzen :) Eine andere feine Sache wäre es, wenn ich die Filme auf der internen oder sogar auf einer externen HDD speichern könnte und sie mir dann so oft anschauen könnte wie ich will. Das wird aber schätzungsweise ein Traum bleiben :(
Und was soll "mehr Qualität anbieten heißen"??? Wer nicht blindlings zu Saturn oder MediaMarkt rennt sund sich dort eine PS3 holt, der findet bei E*** genügend Angebote mit nem Handyvertrag, wo man nur 10€ im Monat zahlt. Einmalig 50€, machte für meine PS3 zusammmen 290€ (40Gb Version). Günstiger kannst du die PS3 nicht bekommen. Und dafür, dass man auf ihr nicht nur zocken kann und BluRays anschauen kann, sondern nebenbei auch noch ganz angenehm ein Linux drauf installieren kann, kann man mit der PS3 wirklich nicht meckern für den Preis. Selbst als kleinen Webserver oder FTP-Server kann man sie wunderbar nutzen.
Das einzige was mir nicht gefällt ist, dass dieses Update, bzw. die Beta von dieser Online-Community schon wieder verschoben wurde. Die Kunden heiß machen und dann ständig vertrösten ist mal wirklich nicht die feine Englische.
... man wird sehen! Für die PS3 wird noch viel mehr kommen, als man sich bislang erdenken kann.
 
Sollen sich doch die 3 großen Firmen mal zusammenpacken und eine einheitliche Videoplattform erstellen, wo jeder dann alles drauf gucken kann. Von mir aus können sie dann auch nen neuen Video-On-Demand-Service starten, der ne offene Anbindung hat, wo sich jeder ein Abo holen könnte. Ist doch viel einfacher als dieses "Ich mache mein eigenes Ding"-Gefrickel... Spart Entwicklungskosten und auch die Bereitstellung/Instandhaltung wäre insgesamt nicht so teuer... Trotz allem ist VideoOnDemand nichts für mich
 
Und nochmal: Ich würde mir die Filme angucken, wenn ich dafür 50ct bezahlen würde. So denken bestimmt noch Millionen andere ausser mir :) Leider kann man damit wohl nicht profitabel arbeiten
 
Jau, ich lade mit Filme bei der PS3 und schaue sie mir dann auf meiner PSP per Remote an... den 46 Zoll LCD lasse ich dabei natürlich aus, denn schliesslich habe ich ja eine PSP, um den Film voll stylisch drauf zu gucken... hmm, entferne ich mich aber zu weit von meiner Wohnung, is der Film futsch - schadö... naja... :-)
 
Der letzte Satz, "Die Rechteinhaber machen hierzulande den Anbietern das Leben schwer. " gefällt mir sehr, bzw. gefällt mir gar nicht. Diese Bürokratie wird IMMER verhindern, dass Deutschland bzw. Europa ein Schritt voraus sein kann. Traurig, aber Wahr.
 
@elu: Es liegt wohl nicht nur an der Bürokratie, sondern auch an der Gier der Industrie. Die kriegen den Hals einfach nicht voll. Anstatt die die Videos zu einem kleinen Preis anzubieten und dadurch für die Masse interessant zu machen, würden sie am liebsten "Kino-Eintrittspreise" für den Download nehmen!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!