eBay koppelt Verkäuferkonten an einzelne Rechner

Datenschutz Das Online-Auktionshaus eBay will Verkäuferkonten zukünftig besser gegen den Missbrauch durch Betrüger schützen. Das Einstellen gefälschter Angebote über gekaperte Accounts werde zukünftig deutlich schwerer sein, so das Unternehmen heute in ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und gleichzeitig zwingen sie Verkaeufer damit, dazu Flash installiert und aktiviert zu haben. wie gut, dass ich bei eBay nichts VERkaufe.
 
@skaven: Danke ! Ich habe gerade ne Wette gewonnen. Erster Kommentar ist negativ anstatt sich darüber zu freuen, daß sich Ebay bemüht, dem Problem herr zu werden. :-)
 
@skaven: es geht darum das ebay richtlinien der EU umsetzen muss, erfüllt es diese nicht, könnte u.U. eine Stilllegung drohen.
 
@Bobbie25: na und? dann gibt es diese quasi-auktions-platform eben nicht mehr. Gibt genug andere alternativen.
 
@Bobbie25: Hast du einen Link dazu, wo das steht? Würde mich interessieren.
 
@skaven: laut einem anderen Bericht (ich glaube Heise) wird alternativ ein normales Cookie gesetzt.
 
@ayin: LOL welche denn bitte?? hood?? schau dir mal die angebote bei hood an, da findest du nix. bevor du einen artikel bei hood verkauft hast, hast du den gleichen artikel 10 mal bei ebay verkauft. zudem ist ebay ein weltweites auktionshaus wo ich millionen von käufer ansprechen kann, was bei hood oder anderen nicht der fall ist. ich habe seit 2001 einen account auf hood und habe dort auch einige artikel verkauft, aber im endeffekt bleibt man doch wieder bei ebay hängen.
 
@skaven: Na und? Flash ist bei jedem Mac vorinstalliert :-)
Auch wenn ich finde, dass man Webinhalte lieber ohne Zuhilfenahme irgendwelcher Plugins gestalten sollte.
 
@ Sirius5: wenn das monopol von ebay gebrochen wird. steigt auch die qualität der anderen.
 
@Sebastian2: meinst du das ernst?? ebay hat milliarden an kapital hinter sich stehen. wird ein auktionshaus zu groß, dann kauft es ebay einfach (so wie in einigen ländern schon geschehen). entweder wird das auktionshaus ebay einverleibt oder direkt geschlossen!!. ebay macht da kurzen prozess. das wird wohl nichts werden mit dem was du da geschrieben hast!!
 
Wer sich an solchen "flash cookies" stört, der kann sie auch ohne grossen Aufwand ausschalten: http://www.macromedia.com/support/documentation/en/flashplayer/help/settings_manager03.html
 
Ich nutze Ebay regelmäßig als Verkäufer von 3 verschiedenen Rechnern: alle 3 haben für Ebay Flash blockiert. Bin gespannt, wie das funktionieren soll. Alles in allem sehe ich das als Trieze für die vielen bedarften und unbedarften Kunden. Ob's auch spürbare positive Auswirkungen für Käufer hat - wir werden sehen.
 
Wie wärs denn wenn eBay sich als CA registrieren lässt und den Verkäufern digitale Zertifikate ausstellt? Warum immer so ne Murkslösungen wenn die Technologie für sichere Anmeldungen an Webseiten schon Jahre lang existiert.
 
Frechheit und dann noch anrufen wenn ich mal eben von nem Freund aus was machen will, nur leider ist dann keiner zu Hause, oder keiner weiss Bescheid ! Die dümmste Idee die es gibt
 
@tito_2000: lesen , denken verstehen. 1. wird dein handy kaum zu Hause liegen wenn du bei einem Freund bist. 2. Wie oft stellst du Dinge die du verkaufen willst von dem PC eines Freundes bei Ebay ein?
 
Auf der einen Seite ist es ja schön, dass was getan wird... aber ob Cookies + Telefonanruf der richtige Weg ist? Wenn mein Rechner also weiterhin auf "nach der Sitzung temporäre Dateien, Cookies und gespeicherte Passwörter löschen" eingestellt ist, bekomme ich bei jedem LogIn einen Anruf von eBay und muss mich neu ausweisen? Oder künftig alle gesammelten Cookies per Hand löschen und das von eBay drinnen lassen. Und wie wird sich eBay wohl die Kosten für die ganzen Telefonate ins Mobilfunknetz bezahlen lassen? Da muss ich mir also sicherlich eine Skype-Nummer zulegen, unter der ich dann für eBay erreichbar bin - passend zur News, dass Skype ihre Premium-Dienste weiter ausbauen möchte... oder halt einfach nochmal die Gebühren für Verkäufer erhöhen, da ist ja noch Platz nach oben. Und gegen Verkäufer, die Waren anbieten, die noch gar nicht im Lager liegen, hilft das System auch nicht. Und solche Beschwerden lese ich weitaus häufiger als von Opfern gehackter Verkäuferkonten.
 
@Tyndal: nicht bei jedem Login, nur wenn du etwas zum Verkauf einstellst.
 
wieso verschicken die nicht SMS? wäre viel praktischer. Alternativ für Leute ohne Handy werden sie halt angerufen. Edit: So wie bei TANs die aufs Handy geschickt werden.
 
@Desperados: SMS wäre ja noch dümmer, da musst du per SMS antworten und das kostet Geld wenn man nicht gerade ne SMS flat hat.

Finde es eigentlich keine schlechte Idee, es ist irgendwie nur erschreckend wie viele hier auf Sicherheit reagieren, nur weil sie etwas unbequemer ist.
Ich bin dafür, denn ich kaufe eigentlich nur bei eBay und Händler die so etwas nicht wollen sollten als unsicher markiert werden.
Und für alle die eBay trotzdem ohne Probleme auf mehreren Rechnern nutzen wollen, empfehle ich das hier auf einem USB-Stick.
http://portablefirefox.mozdev.org/
 
@Desperados: nein so war das nicht gemeint. Wenn du eine Auktion einstellst, dann schickt Ebay dir eine SMS mit einem Code. Diesen musst du wiederum auf der Ebayseite eintragen damit deine Auktion eingestellt wird. Also nix mit antworten per SMS.
 
@Desperados:
OK, hast gewonnen :-)
 
@Desperados: Das mit den TAN-Nummern ist gar keine so dumme Idee - müsste sich doch machen lassen ...
 
liebe verkäufer, legt bei ebay eine 0900er nummer ab, dann geht in ein internet cafe und versucht die waren zu verkaufen ... so verdient ihr mehr bei ebay :)
 
@leonsio: Grundsätzlich eine nette Idee, aber die werden diese Mehrwertnummern schnell blockieren und sagen man soll eine nicht-Mehrwert nummer anrufen.
Ansonsten kann ich mir auch nicht vorstellen, dass der Anruf so lange dauern wird, damit es sich auszahlt.
 
@agnag: Hm, meines Wissens nach kann man Mehrwertnummern mit bis zu 30 Euro pro Anruf erstellen. Da lohnt es sich schon.
 
bisher fand ich ja noch sämtliche neuheiten ganz ok, aber das wäre wohl das dümmste was ebay machen kann. Weiß ebay eigentlich nicht wieviele ebay nicht nur zuhause nutzen?... Is mir erstmal alles egal aber sobald ich irgentwelche einschränkungen in der form merke, (ich benutze verschiednene Rechner) werde ich ebay wohl nicht mehr nutzen (/ können)!
 
@driv3r: es geht ausschließlich um VERKÄUFER. 2. wie oben schon beschrieben -> Portable Firefox auf nen USB stik packen und fertig. Mache ich sowieso nur ...
 
das es nur um verkäufer geht ist mir schon klar. Und was ist mit dem die diesen aufwand nicht unbedingt betreiben wollen? oder was ist mit denen die keinen stick haben??? Das kann ebay wohl kaum verlangen von einem also! Außerdem weiß das auch nicht jeder...
 
Flash-Cookies werden mit dem CCleaner gereinigt.
 
@modelcaster: Sind die Cookies dann weißer als vorher ?
 
@Schnittenfittich: Cookies sind Müll, die werden nicht gewaschen sondern entsorgt. Schau dir mal an, wieviel verfolgende Werbecookies du verschleppst ... >90% der Cookies sind nur zum ausspähen oder wiedererkennen. Google ordnet deine Suchanfragen auch nach der ID im Cookie. Wer nie löscht, hinterlässt ein schönes Profil.
 
@ kscr13: Du bist mein Held. Erzähl mal was neues !
 
BUH ebay BUH! Ich nutze zig verschiedene Rechner für iehbä, und was machen die ganzen armen Schweine die aus einem Internetcafe heraus agieren?
Das ist so etwas von KURZSICHTIG!
Und ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren das diese Rückruf-Geschichte mit "Kosten" verbunden sein wird!
Der Grundgedanke ist gut, die Ausführung bescheiden.
 
@The Grinch: Maaaaan - es geht doch nur um´s verkaufen - stellst Du deine Sachen, die du verkaufen willst, von einem Rechner im INet-Café ein? ERST LESEN !!!!
 
Naja das ganze wird sicher freiwillig sein. wer nicht will, muss auch nicht. von daher ist es ok.
 
@Executter: glaube ich nicht so wirklich!
 
dann bin ich ja mahl gespannt wie lange sich das eBay noch leisten kann seine kundschaft zu verkraueln
ich meine es gibt noch genug andere auktionshäuser die dadurch ihren zweiiten frühling erleben dürften
 
Einfach den Sicherheitsschlüssel von PayPal beantragen und alles ist geregelt ... warum jetzt auch noch ne Telefonüberprüfung ... irgendwo ist auch mal gut ....
 
@citrix: damit du auch der bist der du vorgibst zu sein
 
Also es müsste schon viel dazu gehören an das Passwort und den Ebay-SIcherheitsschlüssel zu gelangen, der sich an der Secur-ID Karte orientiert und alle 30 Sekunden einen neuen Sicherheitscode generiert, den man vor dem einloggen eingeben muss.

Ich denke dies ist genug Sicherheit.
 
so ein Schwachsinn!! Man sollte von denen eigentlich bessere Ideen erwarten können! Vielleicht wie bei den Banken mit iTan's falls man mal einen anderen Rechner benutzt...
 
Jetzt hat Paypal schon das sicherste System mit diesem E-Token, alle 30 Sek. eine 12- oder 16-stellige Zahl, Einmalpasswörter eben, jedoch ohne Verbindung zum Rechner. Wieso führt ebay das nicht für ihren Service ein. Mir echt nicht verständlich. Dann rentiert sich der E-Token für 5 Euro wenigstens!!
 
@9100i: den Paypal Token kann man doch auch bei eBay benutzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte