µTorrent 1.8.0 Beta Build 9704 - BitTorrent-Client

File-Sharing µTorrent ist ein rund 260 Kilobyte großer BitTorrent-Client für Windows, der trotz seiner minimalen Größe mit einer guten Ausstattung aufwarten kann. Die Software wurde entwickelt, um den Betrieb des Host-Computers so wenig wie möglich zu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schmalbrünstig, schnell, alle Optionen ohne Verrenkungen erreichbar, nutzbar ohne eine Installation antreten zu müssen... So müssen Bittorrent-Programme aussehen^^. Mein persönlicher Favorit...
 
@Astorek: Muss ich leider erweitern...
So sollte jede Software aussehen. Klein, funktional, übersichtlich, ressourcenschonend... Ein Vorbild für Entwickler oder Menschen die es werde wollen.
 
Wenns denn nur so wäre ...
 
@voodoopuppe: ...wär ich schon längst Millionär^^. Im Ernst, was meinst du damit?
 
@Astorek: Es könnte definitiv schlanker und einfacher zu bedienen sein :)
 
das dumme is nur das diese ganzen neuen versionen jezt an gewisse firmen daten übermitteln die zum identifizieren der raupkopierer genuzt werden sollen

BitTorrent Inc. die mit diversen Firmen zusammen arbeiten
- Viacom Inc.'s Paramount Pictures
- News Corp.'s 20th Century Fox
- Lionsgate
- Palm Pictures
- Kadokawa Pictures USA
 
@camfrogfunraum: zwingt Dich ja niemand illegales Zeugs darüber runterzuladen^^
 
@camfrogfunraum: angaben zur quelle für deinen schwachsinn?
 
@camfrogfunraum: Und morgen kommt der Weihnachtsmann und bringt dir Geschenke ... Meine fresse ey!! µTorrent schickt deine ganzen Torrents (sprich die 50GB Pr0n die du hast) durch die Leitung zur GVU. Jaja, göttlich diese Dummheit!
 
@camfrogfunraum: Hab ich ja noch nie gehört... Davon abgesehen wird es IMMER Bittorrentprogramme geben, die solche Daten niemals übermitteln werden (Stichwort Open Source... Das nebenbei erwähnt (auch wenn µtorrent kein OSS ist...)).
 
@Astorek: ich weis nicht warum opensource als argument für alles gute gebracht wird. grade bei bittorrent programmen, wo doch die azureus entwickler zugegeben haben das es nach hasue telefoniert. Sie haben es mittlerweile rausgenommen... aber dennoch. und was soll die abkürzung OSS? wo ist denn das zweite "s" ist opensource?
 
@Kalimann & Co.:

http://www.3dwin.net/showthread.php?t=52875
 
[Edit]

Thx 4 Info

Danke für den Link miranda!
Hat ja wohl doch seinen Grund wieso auf den großen Alts keine Version über 1.6.1 freigegeben wird.
 
@Miranda: ich möchte eine quelle! Keinen link zu einem vogel in einem weiteren forum
 
@Kalimann: Für Programmierer ist OSS gut, da man einfach die genannten Stellen finden, rauslöschen und selber kompilieren kann. Darüber hinaus hat man die Gewissheit, dass mehrere millionen Programmierer sich den Quellcode sehr genau ansehen. Eine offensichtliche "Nach-Hause-Telefonieren"-Funktion würde so innerhalb kürzester Zeit publik gemacht, und schon ist die Software - im Negativem Sinne - bekannt wie ein bunter Hund. Es lässt sich ja auch überprüfen, WAS für Daten verschickt werden (im Gegensatz zu z. B. XP und Vista, bei denen heute noch nicht klar ist, was sie verschicken), irgendwo MUSS ja der Verweis im Quellcode stehen. OSS = OpenSource-Software... EDIT: danke für den Link miranda, hier sieht man nochmal, warum OSS nützlich ist, da wärs garnicht soweit gekommen^^
 
@ Kalimann: Ein Problem besteht trotzdem, die Kompatibilität der Bittorentclients untereinander. Da wird teilweise so viel Schrott und Protokollerweiterungen implementiert die dann auch noch halbherzig dokumentiert sind, dass es faktisch einem unmöglich gemacht wird, einen kompatiblen Client sich selbst zu schreiben. Und wenn man sich den moopolice-client anschaut, sieht man was "funktionell" heißt.
 
Die Story mit den 36 IPs war doch erfunden! Oh Mann, manche Leute glauben auch jeden Shice. 1.6 und 1.6.1 enthalten übrigens einige Sicherheitslücken, mit den der Client zb zum Absturz gebracht werden kann. Deshalb ist 1.7.7 auf jeden Fall vorzuziehen. Steht auch alles im Forum.
 
wenn du ne quelle willst .. hier

www.gidf.de

Der Ton macht die musik
 
@camfrogfunraum: Na, dann harmonische Töne bei der Nutzung des blauen Pfeils. :-)
 
Ergänzung .. um genau zu sein wurde das torrent Protokoll an Bitreactor inc verkauft welches somit jezt also nicht mehr open source ist
 
@camfrogfunraum: Nunja, es ist dennoch nicht möglich, einmal veröffentlichte OS-Software wieder zurückzuziehen. Bitreactor Inc. könnte höchstens neuere Funktionen ins Protokoll einbauen um sie mit OSS-Clients inkompatibel zu machen, allerdings würde das auch für einem ziemlich schlechten Ruf sorgen...
 
Bitreactor ist aber ein Tracker.
 
Hallo zuasammen,
Ich schreibe hier ja sehr sehr selten was rein, aber seht euch in Bezug auf den µTorrent den heise-sec link an:
http://www.heise.de/security/Rechneruebernahme-durch-Cross-Site-Request-Forgery__/news/meldung/106784

lg,
-komaii
 
@komaii: is ja de wahnsinn.... wer die Neusten sachen suagt is e selber schuld, wer sich zu helfen weiss den jukt sowas auch nicht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!