Sony: 11-Zoll-Display in der Dicke von Fotopapier

Monitore & Displays Der japanische Elektronikkonzern Sony hat ein neues Display vorgestellt, dass die Dicke von Fotopapier aufweist. Auf der Branchenmesse Display 2008 in Tokio zeigte der Hersteller das Modell auf Basis der Organic Light-Emitting Diode ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Großartig. Das begutheiße ich.
 
@mr.dude: Ich werde es auch "gutheißen", nachdem ich es "begutachtet" habe :-)
 
@mr.dude: köstlich! :D
 
da gab es doch mal ein video von youtube wo die so ein handflächen großes display hin und herbiegen. ist es das selbe?
 
@Cutin: Ja, diese OLEDs waren aber nur Monodisplays glaube ich. Musste mal vor Jahren schonmal in der BBS dazu ein Referat halten und da war schon abzusehen welches Potential diese Technik hat. Sollen irgendwann Werbeplakate und Lampen ersetzen :)
 
@Schnubbie: dachte ich's mir doch =) aber schon kräss wenn ich dran denke meinen fernseher einfach mal an die decke zu kleben.
 
@Schnubbie: Sollen auch als Tapeten eingesetzt werden und somit die komplette Raumbeleuchtung sowie Gestaltung revolutionieren.
 
@Cutin: OLED haben eine sehr schlechte Haltbarkeit.
 
Wenn die mal in größeren Fernsehern eingebaut werden können, dann werde ich mir auch mal nen flachen Fernseher holen. Bzw. Monitor.der wird dann einfach mit an die Wand gekleistert und das war es ^^
 
@gonzohuerth: OLED Fernseher in größeren Formaten sind für 2009 von Sony und Toshiba angekündigt
 
@gonzohuerth: kannst dann vielei das wohnzimmer mit tapezieren :P
 
Na das wäre doch mal was. In den Baumarkt gehen, und statt einer Rolle Erfurter Raufasertapete, eine Rolle OLED-Tapete kaufen.
Man dann würde das renovieren auch wieder spaß machen.
 
@Radi_Cöln: haha genau..und einfach neues programm wählen und ab gehts...heute abend party...ach dann mach ich es glitzernd...abend zu 2. dann nehm ich mal rot. sehr gute idee das ganze =)
 
@Radi_Cöln: Jo, 1 Rolle Tapete 15 Euro, 1 Rolle OLED 150.000 Euro oder so ähnlich. Vielleicht in 10 Jahren...bis dahin kannste die Dinger als Tapete bestimmt knicken.
 
@gonzohuerth: Am besten dann eine ganze Wand voll und jeder bekommt ein anderes Eingangssignal. Auf einer 2x3 Meter Wand währen das wie viele unterschiedliche Bilder? Ega, wird aber sicherlich nen Hirnkoller geben...
 
Das "Star-Trek" Holo-Deck ist nicht mehr weit.
 
@kaffeekanne: Naja, bis zu interagierenden Holo-Projektionen wird's denk ich schon noch ein wenig dauern. Sowie ich das verstanden habe werden die Bilder ja nicht dreidimensional in den Raum projiziert. Aber hey, in Lebensgröße miteinander telefonieren... Oder eine interaktive Wohnungsbesichtigung wo man sprichwörtlich an der Wand entlang läuft.....
 
Erste unglaubliche bilder von den neuen OLED Prototypen gibts hier zu sehen:
http://www.sed-fernseher.eu/sony-zeigt-neue-oled-tv-prototypen
 
@erik1974: Solche Bilder gab es doch schon vor über einem halben Jahr schon von Sony
 
@erik1974: was ne *pieps* mit Werbung zugeballerte Schrottseite. *adbockerwiederanmach*

Erik ich vermisse da eine Steuernummer auf deiner Seite, schließlich muss man die Werbeeinnahmen versteuern. -..-
 
@erik1974: leerzeichen im Link...funzt nicht...
hier für die faulen: http://www.sed-fernseher.eu/sony-zeigt-neue-oled-tv-prototypen

EDIT: Sapperlot...geht nicht...irgendwie ist das Leerzeichen automatisch drin *kopfkratz*
 
seh ich das richtig, dass die anschlüsse wie scart und hdmi dann dicker sind als das display?
 
@thesaint: Das Display ist so dick wie Photopapier. Die Technik drum herum wird trotzdem noch ein paar Millimeter dicker sein, da sollte also dann locker noch irgendwo ein HDMI Stecker reinpassen :-)
 
Schön nur bis die bezahlbare 50 Zoll Tapete kommt,machen wohl dann meine Augen altersbedingt nicht mehr mit,aber schöne Technik,weiter so :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.