Pro7 am Wochenende kurzzeitig mit Kopierschutz

TV & Streaming Von Freitag bis Samstagabend war es nicht möglich das Programm des Privatsenders ProSieben aufzunehmen. Schuld war ein Kopierschutz, den der Sender vermutlich versehentlich aktiviert hatte. Betroffen waren lediglich Nutzer des Kabelnetzes. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auf der einen Seite bin ich beruhigt, denn ich dachte schon mein HDD-Rekorder spinnt aber auf der anderen Seite fehlt mir nun diese Aufnahme :(
 
Garantiert absicht.

1 Tag lang, hat da keiner Bemerkt, das können die mir doch nicht erzählen.
 
@mySebbe: Denk ich auch. Sowas passiert nicht "einfach so". War wohl ein Feldversuch, wenn die das angekündigt hätten, hätte sich jeder beschwert und es wären wohl nicht so viele Infos von den Zuschauern in die Öffentlichkeit gelangt.
 
@mySebbe: Jep! Das war eine als Fehlfunktion getarnte Testphase! Der Schutz wird kommen!
 
Ich glaube, da steckt auch Absicht dahinter. 2 Tage lang.
 
wusste gar nicht, dass das geht. wär echt nicht nett...
 
@moniduse: "wusste gar nicht, dass das geht." Der Preis der digitalen TV-Technik...
 
@moniduse: ist das dann nur bei digitalkabel möglich oder auch analog?
 
@moniduse: Prinzipiell könnte man so ein Signal sicherlich auch bei Analog-TV mit übertragen. Jedoch würde es da wirkungslos bleiben, weil kein analoges Endgerät so ein Signal verarbeiten wird, weil so ein Signal nie vorgesehen war. Bei Digital-TV war es aber von Anfang an vorgesehen, deshalb kann es von vielen Geräten auch verarbeitet werden.
 
@TiKu: Gibt dann bestimmt irgendwann "AnyTV" von einem bekannten Software-Unternehmen im Ausland mit passendem DVB-T-Stick ^^
 
Dürfte analog ebensowenig ein Problem sein. Der Kopierschutz von gekauften DVD´s oder VHS Filmen ist genauso in der Austastlücke plaziert und darauf reagieren Aufnahmegeräte ja auch bei Zuspielung per Scart z.B. Einzig, da man den Kopierschutz ins WSS Signal steckte wirkt das bei analog nicht, da bei analog keine echte 16:9 Ausstrahlung vorgesehen ist.
 
@moniduse: Bei mir gingen die Aufnahmen trotz Digitalen empfang.
 
@moniduse: Das Kopierschutzsignal wurde im analog TV aktiviert - nicht im digitalen Bereich. in der Austastlücke befinden sich 14 Bit für die Steuerung des Bildformates, des Kameramodus, Untertitel, Surround Sound und Copyright-Informationen.
Wohlgemerkt - Analog-TV !
 
Im analogen war das? Dachte auch bei digital. Das sich das da mit dem WSS Signal vermischen lies? naja, möglich ist alles.
 
@TiKu: Die liegst etwas falsch, denke ich. Das FBAS-Signal war nie dafür vorgesehen, EPG, Videotext und Ähnliches zu übertragen. Man nutzt aber die Austastlücke als Träger, weil diese eigentlich keine Informationen überträgt. Wenn das Endgerät auf dieses oder jenes Signal reagiert, kannst Du so ziemlich alls, auch analog, machen. Siehe Videotext, analoge geräte mit Videotextdecoder verstehen das Signal und setzen es um. Das "Vorbidden Recording"-Signal ist nichts anderes, vielleicht sogar noch einfacher, weil es einfach ein modulierter Ton ist, so ähnlich wie das 19 kHz Steriosignal beim Radio.
 
Ähm der Kopierschutz war auch bei der analog ausstrahlung vorhanden. Im analogen WSS signal wurde ein kopierschutz flag gesendet.
 
Die wollten nur mal schauen, wie hoch die Wellen der Empörung schlagen, bleibt alles relativ ruhig, wird das Versehen zum Standard erklärt.
 
Tja fortschritt ist nicht immer das beste VHS-Kasetten gingen :-D
 
@fabian86:
Via PC-Karte dürfte das auch kein Prob sein ^^
 
hampf...wer nimmt denn Sendungen von Pro7 auf? Meinetwegen können die den ultimativen Kopierschutz einsetzen, bei dem Blödsinn den die Ausstrahlen.
 
@KlausM: es gibt auch Leute, die irgendwas gucken wollen, zu dem Zeitpunkt aber nicht zu Hause sind? Musst nicht von dir auf andere schließen
 
@KlausM: Recht haste. Ob zu hause oder nicht, Sendungen von Pro7 zu sehen oder aufzunehmen geht in Richtung Körperverletzung. Meine volle Unterstützung für Pro 7 :-)
 
@KlausM: Du schaust lieber Frauentausch auf RTL2 richtig? Ich selbst hab meinen Fernseher schon vor nem Jahr abgebaut weil nur Schrott im TV kommt aber wenn ich bei meiner Freundin bin schauen wir meistens PRO7 weil da einfach für die Zielgruppe in meinem Alter das beste läuft. Vorausgesetzt man schaltet nicht schon Nachmittag ein sondern eben erst gegen Abends.
 
@KlausM: Fernsehkritik.tv
 
gegenfrage. Was sollte man lohnenswertes bei Pro 7 aufnehmen wollen? Filme sind sowieso geschnitten und Nachrichten bekomm ich auch im www.
 
@kuririn:
Simpsons :)
 
@kuririn: haha krelin...siehe über dir :P
 
Sollte es so weit kommen, dass mir vorgeschribeen wird, was ich aufnehmen darf und was nicht (und das trotz Werbeunterbrechung), bekommen die einen "schönen" Brief von mir, in dem ich mich als Zuschauer des betreffeneden Senders verabschiede. BTW, gilt das nur fürs digitale Kabel und auch analog?
 
@mcbit: Denkst Du ehrlich, dass das dort (oder hier im Forum) jemanden interessiert? Pro7 gehört zu dem größten europäischen Fernsehunternehmen, da macht ein einziger Zuschauer nichts aus, mich würde es auch nicht wirklich interessieren bei so vielen Millionen Zuschauer.
 
@patrick_schnell: Du willst mir verbieten, meinen Comment dazu abzugeben, weils DICH nicht interessiert? Warum maßt Du Dir diese Macht an, bist Du sowas wie der Moderator hier oder übst Du Zensur aus? Ihc bin nunmal dieser Meinung und habe das kund getan, genau wie Du hier jederzeit einen Comment abgeben kannst. BTW, sicherlich, wenn ich mich alleine verabschiede als Zuschauer, interessiert das keinen dort, wenn aber viele mitziehen - der Kunde hat die Marktmacht, man sollte dem gemiedenen Unternehmen dann aber fairerweise mitteilen, aus welchem Grund man sein Produkt oder seine Dienstleistung nicht mehr in Anspruch nimmt. Demokratischer gehts nicht. Außerdem habe ich das nicht auf Pro7 alleine bezogen, sondern allgemein, dass stand auch im Comment so drin. Verzeih mir, wenn ich mich für Dich unverständlich ausgedrückt habe.
 
@mcbit: wieso pisst du ihn so an? er hat nicht gesagt, dass es ihn nicht interessiert, nur, dass es ihn an stelle von pro7 nicht interessieren würde. und SELBST WENN er gemeint hätte, dass ihn das nicht inressiert. er hat recht dazu, das zu sagen, genauso wie du das recht dazu hast, hier in winfuture die info zu posten, dass du einen text schreiben würdest. genauso hat er dir nirgendswo verboten, ein comment abzugeben. nun ja, lange rede, kurzer sinn: mich persönlcih hat es nicht interessiert, ob du einen brief dahinschickst oder nicht. (-)
 
@mcbit: Wo stand was von Verbieten?? (-)hoch 2.
ich finde, dass es ja schließlich deren eigentum ist können sie auch damit machen was sie wollen. Ich würde es nicht anders machen, wer eine Sendung selber kopiert haben möchte, soll entweder einen Beitrag dazu zahlen, oder sich den Film kaufen, denn Pro7 oder andere private Fernsehsender bieten dir kostenlos als Dienstleistung an, die Sendung, so wie sie gesendet wird (mit Werbung halt) kostenlos anzuschauen. Oder würdest Du oder sonst jemand hier etwas herschenken wollen, was dir einen Aufwand bereitet, wenn es die möglichkeit gibt damit geld zu verdienen?
@glowhand: richtig (+)
 
@glowhand: Wo habe ich ihn "angepisst"? Und hast Du den Text in der Klammer gelesen? Da stand ...(oder hier im Forum), er beschränkte sich also mitnichten auf den Sender, sondern suggeriert ein Desinteresse seitens der Leser hier. Das kann er aber selber gar nicht beurteilen. Und wenn ihn das nicht interessiert, warum hat er dann aber seine Meinung darunter gepostet, in der er eindeutig seine Sicht darstellt, dass das den Sender nicht interessiert. Und genau diesen Passus habe ich gar nicht kritisiert, dass ist nunmal seine Meinung und ich habe meine diesbezüglich darunter gesetzt, OHNE eine Vermutung, es könnte hier keinen interessieren. es geht auch gar nicht darum, ob ich einen Brief dahin schicke, sondern ich wollte zum Ausdruck bringen, dass ich als TV-Kunde mich dagegen wehren werden, wenn bezüglich meiner Mitschneidevorlieben bevormundet werde. Wenn Du das so ohne Weiteres hinnehmen möchtest, kannst Du das gerne machen, dann schreibe aber klar und deutlich, dass Dir Wurscht, dass ein anderer bestimmt, was Du im frei empfangbarem TV mitschneiden darfst. Das ist deine freie Entscheidung. Jammer aber nicht, wenn Du dann für Mitschnitte extra bezahlen darfst, denn darauf läuft es hinaus.@patrick_schnell: Natürlich können die das machen, das habe ich auch nicht bestritten. Ich als Kunde, der sich bei einem guten Film mitunter alle 10 Minuten Werbung gefallen lassen darf, möchte diesen Film evtl aufnehmen. Und eben weil er mit Werbung bestückt ist, ist er schonmal nicht mehr kostenlos. Das will ich auch gar nicht und das habe ich auch gar nicht geschrieben. Und Pro7 verschenkt nichts, die haben ein Geschäft, die verdienen geld damit und der Kopierschutz ist nur ein weiteres Mittel, noch mehr davon zu verdienen, und zwar für eine Sache, die seit 20 jahren vollkommen legitim ist. Es ist Deine Sache, das gut zu finden, ich finds nicht gut, es sein denn, der bezahlte Film zum aufnehmen ist komplett Werbefrei und ungeschnitten, aber genau das wird nicht passieren, so wie es im Text schon drin steht oben, "...und zum anderen könnten nicht überspringbare Werbepausen für weitere Einnahmen sorgen." Und das muß ich nicht gut finden, lieber verzichte ich oder hol mit den Film aus der Videothek.
 
@mcbit: eben das meinte ich doch! wer mitschneiden will soll zahlen... weil als privatsender, bezahle ich dafür, dass die leute sich JETZT vor die glotze setzen und das anschaun, und mein werbepartner zahlt für den jetzigen Werbeblock.... nich dafür dass jemand das mitschneidet und sich 10 mal anschaut, bzw. dann noch die werbung herausschneidet! Das ist doch nicht im sinne der privaten Sender und ich finde das in Ordnung, Geld für eine Leistung zu verlangen, die einem selber sogar Aufwendungen bringt. Alles andere ist schmarotzen, alles haben wollen aber nichts dafür zahlen.
 
@patrick_schnell: Privatsender sind keine karitativen Einrichtungen, sie kaufen die Rechte an Filmen und verticken Sendezeit an Werbeleute, damit verdienen die Geld. Wenn sie Werbefrei oder bevormundend senden wollen, dann sollen sie ein Pay-TV draus machen, so einfach ist das. Das hat mit Schmarotzen überhaupt nichts zu tun.
 
@mcbit: Dann sollen die das gerne machen. Weil wie du sagtest, sie sind keine karitativen Einrichtungen, dort arbeiten Personen, die bezahlt werden möchten und dort ist eine unmengen an Technik, die instand gehalten werden muss und finanziert werden muss. Das ansehen bieten Sie uns kostenlos an, es ist schön dass es immer noch kostenlos ist. Wenn jemand Aufnahmen machen möchte finde ich es somit normal, für eine Leistung, die jemand anderer erbringt und nicht einmal zu dem kostenlosen Produkt gehört zu Bezahlen.
Jeder hat das Recht auf seine Weise Geld zu verdienen, und nur weil es seit 20 Jahren vllt. diese Möglchkeit nicht gab, bzw. nicht genutzt wurde, soll es nun nicht legitim sein, den Nutzern ein Schloss davor zu setzen? Ich finde die Argumentation echt schwach.
 
@ patrick_schnell: Oki, kleine frage am Rande, welche Extrakosten entstehen dem Sender, wenn ich den Film, weil ich z.B. arbeiten muß, aufzeichne? Und ich möchte zu denken geben, dass Privat-TV eben nicht kostenlos ist, das bezahlst Du mit, wenn Du eine Ware kaufts, die evtl auch auf diesem Sender, vielleicht sogar innerhalb dieses Films beworben wird. Und ich wiederhole gerne, wenn ich dafür bezahlen soll, dass ich das aufnehme, dann absolut werbefrei und nicht, wie im Text beschrieben, mit nicht skipbarer Werbung. Du kannst ja meinen Standpunkt schwach finden (wie auch immer man das definiert bei verschiedenen Meinungen), aber wenn ich mir die Comments hier anschaue, bin ich nicht alleine damit. Fakt ist, es entstehen dem Sender keine Extrakosten, wenn ich meinen HDD-Recorder mitlaufen lasse, es wäre lediglich eine ZUSATZEINNAHMEQUELLE, mehr nicht. BTW, das Programm auf Pro7 ist eh schlechter geworden, seit Finanzhaie im Konzern das Sagen haben, finde ich persönlich jedenfalls. Und Du hast ja recht, die können das machen, es ist ihr Sender, aber ich ziehe aus diesem Geschäftgebaren meine persönlichen Konsequenzen.
 
@mcbit: Deinem Posting ist nichts hinzuzufügen, außer vielleicht noch, daß der Kunde ohnehin durch Leermittelabgabe auf Datenträger, etc sehr wohl für das Recht BEZAHLT, daß er von TV herunterlädt. Damit hat er sehr wohl ein Recht darauf (auch wenn manche das anscheinend nicht hören wollen).
 
der kopierschutz funktioniert aber auch nur wenn er vom gerät unterstüzt wird :) die folge wäre viele anleitungen die geräte zu flashen etc :)
 
würde dann auch die dvb-s karte streiken?
 
Nö, wenn man im Artikel oben sauber gearbeitet hätte, wäre die Frage auch nicht aufgekommen. Betroffen war ausschließlich das analoge Kabelnetz.
 
Ich schätze auch dieses "Versehen" war erst mal ein Feldversuch. Dem Kunden das Aufnehmen zu verbieten ist ja ein tolles "Bonus Feature" von DigitalTV und ein Hauptgrund, wieso die TV-Sender es kaum erwarten können, nur mehr digital zu senden. In den nächsten Jahren werden die Möglichkeiten digital aufzunehmen langsam aber sicher immer mehr eingeschränkt werden (die "Frosch-im-heißen-Wasser"-Metapher kennt ja wohl inzwischen jeder), bis in - sagen wir mal - 5 Jahren das Aufnehmen vom TV nur mehr gegen Cash geht. All jene, die das für Paranoid halten, erinnern sich bitte daran, was vor 5-10 Jahren alles gür Utopie gehalten wurde und inzwischen Wirklichkeit ist.
 
@moribund: Ja, das sehe ich ähnlich. Allerdings dürfte dann der Absatz von Geräten boomen, die sich einen Scheiß für das Zusatzsignal auf der Austastlücke interessieren:-)
 
@moribund: Ja das stimmt. Aber ich als Verbraucher kann ja auch dann den Knopf zum Abschalten ala Peter Lustig nehmen und wenns garnicht mehr nutzbar ist wie bisher das TV, dann kommen eben alle Empfänger weg und gut ist. Ich MUSS nicht TV guggen.
 
Ich sage nur, nicht überspringbare Werbepausen... Ich kann diesen ADMist nicht mehr sehen. Alles nur zum Wohle der Werbung. Ich werde den Digitalmist solange boykottieren wie es möglich ist. Ich nehme immernoch auf was ich will und wann ich es will... Zur Hölle mit alle denen.
 
der Kopierschutz funktioniert bei Analog. Betroffen waren ANALOGER SAT UND KABEL EMPFANG. Source: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_293988.html
 
@deepblue2000: Danke. habs mir aber schon gedacht, denn die Austastlücke ist üblicherweise ein Merkmal des analogen TV-Signals.
 
@deepblue2000: Danke, das habe ich nicht gewußt. Na umso schlimmer, daß man auch hier so einfach seiner Rechte beraubt werden kann.
 
Probieren die nun auch mit Videoguard herum?
Die Aufnehmerei ist den Sendern schon immer ein Dorn im Auge. Egal mir können sie gestohlen bleiben, ich leih DVDs :)
 
@Taggad: Videoguard hat damit gar nichts zu tun, denn videoguard ist ein verschlüsselungssystem ... also noch ist pro7 kein paytv
 
Pro7 und Co. bitte vollverschlüsseln und den Schlüssel dann wegwerfen.
 
..und vorher noch unbrauchbar machen... bitte !!!!!!
 
oder einfach den satelliten sprengen xD ...
 
Also ich glaube nicht, dass das ein 'Versehen' seitens ProSieben war. Ich denke eher, dass es vielleicht irgendwann (auch wenn sie sich damit fast schon selber ins Bein schießen) Gang & Gebe sein wird (auch bei anderen Sendern). Und außerdem macht doch ProSieben seit einiger Zeit Werbung für einen eigenen Dienst, Sendungen aufzuzeichnen und wieder anzuschauen (like Save.TV - nur eben auf Pro7Media AG begrenzt). Ich selber habe mir das Angebot gar nicht angeschaut, aber nachdem ich diese News hier las, viel es mir wieder ein... MfG Fraser
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles