Windows '7' Build 6574 - Neues, Screenshots & Video

Windows 7 Der Betreiber des chinesischen Blogs ThinkNext hat wieder ausführliche Informationen und Bilder zu einer neuen Build von Windows Codename "7" veröffentlicht. Nachdem zuletzt Bilder der Build 6519 an die Öffentlichkeit gelangt waren, handelt es sich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da hatte aber jemand einen nicht so sauberen Bildschirm xD
 
@Marco_Peter: sieht aus als ob er seine popel dran geklebt hätte
 
@Marco_Peter: lol, dachte schon des is meiner^^ lg
 
@Marco_Peter: Dachte dasselbe. :D
 
Wird mit Windows "7" eigentlich nun auch mal Ballast abgeworfen? Ich fände es sinnvoll, einiges herauszulassen, was nur aus Kompabilitätsgründen mitgeschleppt wird...
Aber bisher kann man ja eigentlich nur abwarten :)
 
@nequissimus: joa bitte die komplette kompatibilität zu fremdprodukten bzw vorgängern abschaffen damit das geheule noch größer wird
 
Das gaze sollte schlank und modular werden. Ich will ein schnelles und flexibles OS. Kompatibilität zu alter Software ist irrelevant. Z.B. die 32bit Version von Vista ist ein Rückschritt. So werden dritt Entwickler kaum motiviert neue Techniken einzusetzen und unter anderem endlich ihre Software 64bit basierend zu schreiben.
 
@nequissimus: Ich hätte gern eine von Grund auf modernisierte Version, die meinetwegen vollkommen inkompatibel zu allen Vorgängern ist ... und dann bitte mächtige Virtualisierungsmassnahmen, die für alle Windows Vorgänger gelten sollten ... und meinetwegen auch Mac OS und Linux abdecken können.

Ich denke, dass dies der einzige Weg sein dürfte, wie man Windows in Zukunft retten kann.
Das System ist entschlackt und trotzdem läuft alles. Müsste doch zu machen sein! :)
 
@ JoePhi: All das gibt es schon unter dem Namen "Linux". Ich weiß, klingt wie ein blöder Trollversuch aber denkt mal drüber nach...
 
@porgz: (+) stimmt funzt wunderbar seit ich zuhause das windoof abgeschaft habe
 
@porgz: Drüber nachgedacht ... blöder Trollversuch. Und bevor wieder die Linux vs. Windows - Batlle losgeht halt ich lieber den Rand und du kannst dich ja ins Heise-Forum begeben, wo sich ja einige für Linux interessieren sollen. Hab ich gehört ^^
 
@DennisMoore: Batlle - An alle ´Nixer werft ihn zu Poden!!! :D
 
@porgz: Das IST ein Trollversuch. Und dazu noch ein sehr schlechter. Gerade mit Kompatibilität zur Windows-Welt kann Linux nicht glänzen. Eine ganze Reiher meiner beruflich genutzten Programme läuft nur unter Windows. Privat setze ich XP, Vista, Windows Server 2008 und Ubuntu ein, aber da bin ja auch frei. Im Job bin ich viel mehr auf Vorgaben durch Kunden, Chefs und Anwendungen angewiesen. Und da ist es zur Zeit aus Kompatibilitätsgründen doch eher Windows.
 
@ timurlenk: Lies dir mal durch JoePhi geschrieben hatte und dann was ich schrieb. Lesen, denken, falls nötig posten.
 
@timurlenk: naja bei der Kompatiblität von Linux zu windows kann linux nicht alzuviel dafür wenn microschrott alles closed behaltet und das gefühl hat sie definieren die standarts.
ich hatte keine kompatiblitäts probleme
 
also wenn ich den preis von vista sehe und an den preis vom kommenden windows denke ... die beschriebenen funktionen gehören in ein SP2 für vista!
 
@leopard: Was is dir denn an ca. 130 Euro zu teuer für die Ultimate-Version?
 
Es geht ja nicht um den Preis von 130€, aber so wie sich das bis jetzt anhört kann man es wirklich einfach in ein nächstes SP packen
 
@leopard: Ja denn MS hört nun mit der Entwicklung auf und der M1 enthält alle Features...leuten wie dir sollte man solche Infos irgendwie verbieten....
 
@bluefisch200: lol, dafür gibts ein dickes + ^^
 
ich finds irgendwie witzig, dass sich jetzt schon jeder so sein bild vom nächsten Windows macht, wo doch die entwiclung grad erstmal am anfang ist und man sich mit der oberfläche jetzt mal an vista orientiert, denn die oberfläche hat man ja mal und erst wenn die features feststehen, wird man auch eine passende oberfläche anbieten.

ballast abwerfen wird nur schwer möglich sein denn wie eh schon hier erwähnt, leidet unter so etwas immer die kompatiblität, wie es ja grad bei vista jetzt mal der fall war wenn ma zuviel ändert.

also erstmal abwarten und tee trinken. derzeit sind die infos eher langweilig. wird aber sicher noch interessanter werden
 
@www.easydate.cc: Endlich mal jemand ders kapiert hat, jedoch Balast kann man schon abwerfen....man denke daran das Vista noch Teile von Windows 3.11 enthält....
 
@www.easydate.cc: Manche Dinge könnte man getrost weglassen, wenn die Entwickler mehr Schneid hätten. Zum Beispiel die alte Statusleiste, die alten Menüs im Explorer und die Classic-Oberfläche. Meiner Meinung nach sollte es nur noch zwei Oberflächen geben: Mit Glas und ohne, also für Heimanwender und "Profis". Die einfachere dann meinetwegen in verschiedenen Farben von grau für Nerds bis bunt für die Starter-Edition.
 
@tiadimundo: Um Gottes Willen bloß nichts weglassen. Es jammern ja jetzt schon wieder viele über das neue Startmenü (obwohl man es auf "klassisch zurückstellen kann" und darüber das man nicht mehr auf gewohnte Weise manuell Dateitypen zuordnen kann. Das macht man ja jetzt im Kontextmenü der Datei. So viele tiefgreifende Veränderungen verkraftet nicht jeder. Und du willst die Statusleiste wegmachen und die Classic-Oberfläche. Das geht gar nicht.
 
@DennisMoore: :D Ja, es gibt genügend Leute, die gerne neues Geld für alte Sachen ausgeben.
 
bis jetzt siehst aus wie eine bessere vista version xD cool wäre ja wenns wirklich so wäre und dann 2010 ein riesen "update" für vista kommt :]
 
@m4r1us: Du scheinst auch deine Träume in den Tag zu verschieben. Update für Vista. Hast du jemals mal ein Update zu einer neuen Windows Version erlebt? Naja, solln die ruhig machen. Solange wie ich XP nutzen kann, werd ich das auch tun.
 
man könnte auch noch an anderer stelle ballast abwerfen: indem man auf nervige, schwer abstellbare, im rudel auftretende warnhinweis-fenster verzichten würde. __ eigentlich wäre es doch mal geil, wenn MS eine umfrage starten und somit die user fragen würde, was sie sich in win 7 wünschen, welche funktionen verbessert, welche abgeschaltet werden und welche funktionien neu hinzukommen könnten.
 
@doe: Ich glaub die Liste wäre so lang, dass du die Chinesische Mauer auf der Rück-und Vorderseite damit tapezieren kannst
 
@elecfuture: Das glaube ich nicht. Schließlich wäre das eine Form der Meinungsäußerung und die passt nicht ins chinesische Stadtbild.
 
@doe: Selbst wenn sie an der Benutzerkontensteuerung nichts ändern würden so wird es in eins/zwei Jahren hoffentlich nicht mehr soviel Software geben, die Admin-Rechte ohne Grund in Anspruch nimmt (= weniger Meldungen). ____ Eine solche Umfrage fand statt. Intern unter den MSDN-Mitgliedern. Als die Liste an die Öffentlichkeit kam, gab es einigen Ärger. Ich bin fast der Meinung, dass MS zu viel Feedback einholt. Manchmal braucht man keine 500.000 Meinungen, da reichen 5 gute Leute bei einer Tasse Bier :)
 
@doe: Es steht dir doch jederzeit frei Wünsche zu äußern. Wozu dann Umfragen? Außerdem glaub ich kaum das der Großteil der Windows-Nutzer überhaupt weiß was er will. Die lassen sich lieber was präsentieren und finden es dann gut oder auch nicht. Und selbst wenn solche Umfragen kommen würden, wären die Ergebnisse garantiert 50-50 gespalten. Kompatibilität ja oder nein, Modular ja oder nein, etc.etc.
 
hmm naja wenigstens ist ein neuer kernel dann drin (in der finalen dann mein ich)... denk mal es ist noch immer eine early build, und bis sich da mal was gröberes ändert dauerts noch ein wenig ...
 
Irgendwie kommt mir mein Vista voll schlecht vor xD Möchte die Funktionen vom M1 auch in Vista haben -.- :-) Microsoft sollte sich mal trauen ein neues BS zu entwickeln was überhauptnicht abwärtskompatibel zu allem anderen ist außer Vista und das auch nur eingeschränkt bzw. sollen alte Sachen im neuen Windows in so einer Art Virtuellen Maschine laufen. Wäre ja platzsparender. Ich stell mir vor das wenn ich z.b. nen DOS Spiel installieren will, mich Windows 7 fragt in welcher Umgebung das Spiel laufen soll etc.

Microsoft soll einfach mal etwas programmieren wo man sagen kann: Ist das überhaupt Windows? Geil.. So einfach wirds dann wohl doch nicht sein.

Die haben Jahrelang, um es Bildhaft darzustellen, ihr Windows immer erweitert und vergrößert. Aber immer das alte Grundgerüst genommen was bald zusammenbrechen wird bzw. nicht mehr Produktiv sein kann. Ich bin übrigens MS Fan^^
 
@Marwin: nunja, eigentlich wird windows 7 genau das, was du dir wünscht. es wird verstärkt auf virtualisierung gesetzt. heist, alte sachen fliegen raus und werden durch neue ersetzt. was eine hohe inkompatibilitätsrate macht. ich denke mal verstärkt werden windows 9x software betroffen sein. damit man diese aber nicht in die tonne treten muss, sind diese per virtualisierung verwendbar. das mag vieleicht nicht ganz so performant sein wie vorher, ist aber der beste ansatz um endlich mal vorwärts zu kommen. windows vista kommt dir schlecht vor, weil microsoft endlich mal unter der haube gearbeitet hat. einen nahezu komplett überarbeiteten, zum teil neu geschriebenen kernel. das ergebnis: viele rufen buh weil sie das alt gewohnte nicht mehr haben.
 
@Kalimann: Absoluter Quatsch!
 
@root_tux_linux: was, deine kommentare?
 
@Kalimann: Wär schön wenns so kommt. Dann kann ich Vista nehmen für alle Programme mit Kompatibilitätsproblemen unter 7 und Windows 7 für die ganze neue Software. Das mit der Virtualisierung von alten Funktionsweisen halte ich aber für nicht realistisch, zumindest nicht schon in Win7. Man könnte vielleicht eine Krücke wie VMWare benutzen, nur eben mit kompletter Hardwarevirtualisierung und nicht mit Emulation. Mal gucken. Dazu brauchts aber den Hypervisor von Windows Server 2008. Übrigens: root_tux_linux meint natürlich seine eigenen Kommentare ^^
 
Jedes Fenster ist umrahmt von unsinniger Platzverschwendung, schön ist es ja, aber warum muss es immer so aufgeblasen sein? Man könnte meinen MS hat bei Vista vergessen das man damit auch arbeiten muss, auch diese neue Lösung stellt mich nicht zufrieden. (00:50 rofl)
 
@Ceto: Welche neue Lösung meinst du?
 
Fotos sagen in so einem frühen Entwicklungsstadion rein gar nix aus. Fazit: Eigentlich für den Lokus.
 
Hört sich nach einem Vista SE an, nicht mehr und nicht weniger. Die RTM Buildnummer von Vista ist schon 6000 und so wird Windows 7 wohl als NT 6.x oder NT 7.0 gekennzeichnet werden. Was will man auch anderes erwarten schliesslich ging die Entwicklung von Vista >4 Jahre und gerade mal 1 Jahr nach Vistas Veröffentlichung brachte MS die Meldung das der Grundstein von Windows 7 fertig sei. Viel Spass beim Geld ausgeben für ein Update. Btw. Tolles Video und sehr Innovation, nur schade das z.B. KDE sowas schon lange kann (Fenster und Leiste verändern).
 
@root_tux_linux: Entschuldige mal, aber ich finde keine Textzeile die "Vista SE" beinhaltet oder auf eine SE hinweist, woher willste dann so sicher sein?
 
@root_tux_linux: Du solltest für Linux Marketingleiter oder Werbefuzzi werden. Die haben nämlich noch keinen, wäre doch was für dich, oder? Nur sollte man dort auch Trollversuche gegen die Konkurrenz zumindest so fundieren, dass sie irgendwie glaubhaft gemacht werden können.
 
@davidsung: In meinen Augen ist es nur eine Art Vista SE (Second Edition) zumindest was MS bisher verraten hat. @Tienchen: Ach, wieso das denn? Was bitte stimmt an meinen Äusserungen nicht? Vista ht dei Buildingnummer 6000, die Entwicklungszeit betrug über 4 Jahre, Windows 7 hat die Buildnummer >6500 und ca 1 Jahr nach Vista veröffentlichte MS die Nachricht der Grundstein für Windows 7 wäre fertig. Das tolle Video zeigt auch nix was es bei anderen Systemen nicht schon ewig gibt. Das ist kein Trollversuch sondern Tatsache. Wenn du anstelle zu meckern mal einen Blick in das Archiv hier, heise.de, bei Microsoft selbst oder Wikipedia werden würdest, wär dir das aufgefallen. Hier für dich IT-Guru: http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_NT Buildnummern. Da siehst du gleich wann Vista erschienen ist und nun vergleich mal wann MS sagte der erste M1 von Windows Vienna bzw Windows 7 wäre fertig? Na? Gut 1 Jahr danach. Jetzt soll keiner mit der lächerlichen Aussage kommen Windows 7 wäre Blackcomb. Dann wäre die Entwicklungszeit von Windows 7 10 Jahre und trotzdem stammt 90% von Vista. Seltsam! Was man bisher sieht ist ein gepimptes Vista.
 
@root_tux_linux: Welches System zeigt Dateien auch so nach Metadaten und nicht nach Ordnerstruktur sortiert außerhalb von Suchanfragen an? Mir ist keines bekannt. Das letzte welches diese Funktion so geboten hat, war Windows Vista Beta 1.
 
@root_tux_linux: Denken hilft. Wie die Build letztendlich heißt, ist völlig egal. Vista hat auch mit 51xx angefangen. Was ja auch logisch ist. Fakt ist: Alles Spekulationen, wenn dann bitte Fakten. Und nicht von heise.de oder ähnlichem Mist, sondern offiziell abgesegnet. Du widersprichst dir übrigens selbst: "Was man bisher sieht ist ein gepimptes Vista." Da hast du völlig recht. Die Betonung liegt auf bisher. Zeige mir doch einmal eine Software ähnlicher Komplexität, die in frühem Stadium schon fertig war. Ubuntus frühe Alphaversionen erinnern genauso stark an den Vorgänger wie diese sowieso schon als zweifelhaft anzusehende Builds. Was dein Wikipedia Artikel bezwecken soll weiß ich nicht, das weiß ich übrigens auch so. Achja noch etwas: Wenn du von der GUI auf das gesamte System schließen kannst, dann wird dich liebend gerne Microsoft (oder Apple oder beliebig andere Firmen) für einige Millionen einkaufen. Denn das hat meines Wissens bisher noch niemand geschafft. Und wenn es andere Systeme können: Na und. Das juckt Microsoft herzlich wenig. Mich übrigens auch. Es kommt nicht auf die Featureanzahl an, sondern wie sie zusammen passen und auf viel mehr als eine ewig lange Featureliste aufzuweisen. Beispiel? Der Erfolg von Apple, während Linux immer noch seit mittlerweile Jahrzehnten um die 1% Verbreitung (basierend auf Betriebssysteme, von denen aus bei Google angefragt wird, was zumindest eine Möglichkeit ist, und ich denke sinnvoller als Verkaufszahlen/Downloads) hat, Apple dafür 3%. Windows natürlich irgendwas mit 9x%. Die Masse der Benutzer will ein Betriebssystem das nicht jedes X-beliebige Feature aufweist, sondern in sich schlüssig ist und auch einfach. Wenn man die Scheuklappen abnimmt, kann man das von Windows, aber auch AppleOS behaupten. Linux ist etwas für die Bastler, für die Freaks. Das soll nicht schlecht sein, und ja - auch ich benutze Linux/Unix (Apache). Aber sie haben eben das Image, und sie tun auch nichts es los zu werden. Und ehrlich gesagt: Die ständige Diskussion "aber meins kann mehr" und "mein *** ist viel länger" ist doch eigentlich wirklich sinnlos. Egal ob hier oder bei sogenannten "Computerzeitschriften". Ich tu dir nichts wenn du Linux benutzt, das ist dein gutes Recht, und sicherlich nicht verkehrt, wenn es dir gefällt, umso besser. Also tu uns hier (Stichwort: "Winfuture - Windows Online Magazin") auch nichts. :P Ich geh auch nicht in gentoo IRC Chat, auch wenn ich IRC benutze. Aber: Howgh.
 
@root_tux_linux: :D Da hat dir Fräulein die Leviten vor die Nase geklatscht. Es ist einfach bedachter W7 noch nicht zum Thema zu machen, da noch nicht real und ohne Anhaltspunkte. Jedes Auseinandersetzen zu dem ist einfach verschwendete Energie. Linux hat sich im Desktopbereich (Ubuntu) stark verbessert... Lassen wir M$ doch auch die Chance sich zu verbessern. Wahr ist, dass ich bei Vista schon immer sagte: "Ist OK, geht aber besser" *überraschlass/lol*
 
@Tienchen: AMEN!!!! (+++++++). So gut hätte ich es nie formulieren können obwohl ich es mehrmals versucht habe, besonders das mit Linux vs. Windows vs. Apple und den Features trift 1000%ig den Punkt und ist auch meiner Meinung nach der Hauptnachteil von Linux gegenüber der "Konkurrenz". Featuremassen die man sich selber zusammeninstallieren und -konfigurieren muß sind halt nix für den Normaluser.
 
@root_tux_linux: yo...und linux hat die threads eingeführt...is klar. ... -.-'
 
Ich glaube eine richtige Meinung kann man sich erst machen wenn Windows 7 als public beta kommt (kommen sollte).
Vista hat mir in der beta nicht gefallen und später auch nicht als final.
Das SP1 hat meine Meinung etwas korregiert - leider nicht genug um zu switchen.
Also ich denk mal wenn es eine Windows 7 Public Beta gibt und sie mir gefällt dann gefällt mir auch die final - bis dahin heisst es abwarten und XP trinken und mal aufs Vista SP2 gucken, falls eins kommt.
Wie hier schon oft erwähnt wäre wirklich optimum wenn MS den Mut hat und den ganzen alten Mist rausschmeisst - Wer dann noch alte apps braucht kann sie ja im emulator nutzen. Ich hoffe MS list mit und notiert das auf ihrer todo liste für 7.
 
Ich finde die Funktionalität von Vista reicht erstmal.. Eventuell sollten sie wirklich erstmal nur an der Geschwindigkeit/Modularität arbeiten und jede Menge sinnlose Dialoge wegfallen lassen. Oder zum Beispiel diese Benutzeroberflächenaufsätze die es in Vista zum Beispiel für die Bildschirmeigenschaften gibt.
 
Eine neue Version wird kommen, wann ist mir egal. Aufspringen muss jeder der vor Viren und Sicherheitsangriffen gefight sein möchte. Allerdings wenn ich mit Windows 95 fahre dann werd ich bestimmt keine Viren abbekommen, wer nutzt das noch? *nachdenk
 
naja anfangs basierte ja vista (longhorn) ja auch noch größten teils auf xp^^ so wie auch der Skin^^
 
Ich finde bisher alles in Ordnung wie es ist, sowohl Vista, als auch die bisher bekannten Dinge zu Windows 7.
Die Funktionen und Software die mitinstalliert wird, finde ich nützlich, da ich diese auch verwende. Ich verwende sehr viel von den mitinstallieren Sachen und mir gefallen die auch, würde nicht zu einem Dritthersteller wechseln wollen.
Das einzige was ich bei Vista bzw. höchstwahrscheinlich bei Windows 7 bemängelt kann, ist die Installationdauer, aber wie oft installiert man schon seinen Computer neu? Wer es oft tut, ist so klar im Kopf, dass er sich die Festplatte einfach "clont".
 
Wird bestimmt wieder so ein Windows bei dem man für die einfachsten Effekte ne Grafikkarte mit 2 GB RAM braucht.
 
Naja... Die build hat zwar einige neuerungen, aber sie soll nicht so toll sein wie 6519... ka warum genau.. außerdem wird sehr viel gemunkelt das das nur ein fake ist.. und auch das M2 bereits veröffentlicht ist..
 
@Ludacris:

aber geleaked ist doch nichts oder?
 
naja... das was man biser so sieht, ist win7 ein gaaaaanz kleines bisschen das, was microsoft für vista versprochen hat... Das ganze wirkt auf mich wie damals der umstieg Win98SE auf WinME... -> Meine Meinung: Microsoft scheint sich zu herzen genommen zu haben, ihr OS schneller zu entwickeln... allerdings wenn Win7 tatsächlich so ein lahmes update wie 98->me wird, hoffe ich doch, dass ms entsprechend schlechte zahlen schreiben wird. > Einzig das vor Jahren als WinFS Versprochene Datensystem könnte bisher einen umstieg Vista->7 rechtfertigen. >> ich hoffe aber insgeheim das es ein dickes Upgrade + WinFS für einen Angemessenen Preis geben wird...
 
ruhig bleiben, das os sieht aus wie vista, weil es vista ist :). windows 7ist vor 2 jahren auf keinen fall fertig, endgültig 3 jahre 2010 2011, schätze ich. also viel raum und zeit zu spekulieren und erstmal auf vista zu setzen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles