Nvidia: GeForce 9600 GSO kommt offenbar im Mai

Grafikkarten Nvidia will im Mai seinen neuen GeForce 9600 GSO-Grafikprozessor auf den Markt bringen, der sich an das mittlere Preissegment richtet. Das berichtete das taiwanische Branchenmagazin 'DigiTimes' heute unter Berufung auf Quellen bei Herstellern von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@estes: Ich würd's eher mit "Stillstand auf hohem Niveau" betiteln. Wo ist die nächste Generation? Ein 9800GTX-Chip ist ein Witz ggüber dem seit über 12 Monaten verfügbaren 8800er-Chip. Einzig die Preise der 8800GT und des 9600GT finde ich klasse und ich denke, dass ich mich nicht allzuweit aus dem Fenster lehne, wenn ich behaupte, dass nur aufgrund ATIs 3800er-Schock, mit dem der Midrange-Markt ordentlich aufgemischt wurde, die vernünftigen GPUs mit akzeptablem P/L-Verhältnis wieder reüssieren... Komischerweise kann ich alles noch recht gut mit meiner 7600GT spielen... also warte ich den 200er-Chip bei Nvidia oder etwas ähnliches Schönes bei ATI.
 
@Hamlet: Da kann ich dir nur zustimmen. Und mit der guten Richtung, die ATi bei ihren Treibern (insbesondere für Linux) eingeschlagen hat, sind die wohl recht bald gleich auf mit den nVidia-Treibern. Woran werkeln denn ATi und nVidia aktuell im Moment? Kann mich gerade nicht erinnern, was besonderes gehört zu haben. Und gut zocken kann man wirklich auch auf älteren Karten (zocke selber abwechselnd auf einer X1950 Pro und einer 9600 Pro). Erst nächstes Jahr gönne ich mir mal was neues... mal sehen, was dann so state-of-the-art ist. Übrigens: Was heisst denn nun wieder 'GSO'? Irgendwie verwirrt mich nVidia nurnoch mit all den neuen Versionen und Namen und überhaupt.
 
@razor: Hrhr... BEHOLD! the power of the mighty "9600 GTI with Alufelgen"
 
@Hamlet: [ironie] NEWS: Nvidia und Golf schließen sich zusammen und bauen die erste Grafikkarte auf Rädern: die G(olf)Force 9600 GTI [/ironie] und + für dich ^^
 
@estes: ist halt nunmal so, dass einfach die heutige Prozessor leistung pro kern recht stagniert und dadurch auch kaum bedarf an schnelleren grakas besteht, da die meisten spiele so oder so zur zeit prozessor limitiert sind => bevor intel nicht ihre 3ghz c3d bringt, lohnen sich neue grakas für dir hersteller und die gamer nicht, also setzt man lieber auf stromsparen und ähnliches (video engines, hybrid grafix
 
@estes: Das lässt erkennen, wie gut es ist, dass es eine gesunden Wettbewerb gibt...
 
Hamlet würde hier als erstes über die viel zu schnell enetwicklung heulen wenn es etwas völlig neues gäbe (öööh wer kanns ich denn alle 2 Monate eine neue Grafikkarte leisten)
 
@MaxFragg: So leid es mir tut, aber heutige Games sind Graka limitiert, allen voran Crysis, Lost Planet und andere Dx10 Games...an die Grenze der CPU kommt man kaum, zocke selber auf einem Q9300, für nicht Multicoreoptimierte Games ist der nicht so toll, und hatte noch nie Probleme beim Gamen...den Unterschied zwischen 1x3870 und 2x3870 habe ich jedoch gewaltig gemerkt...
 
@estes: Haben die Karten von nvidia jetzt auch DirectX 10.1 Unterstützung? Beschleunigen Sie alle Formate bei HD Videos? Kann man damit auch per DVI-HDMI Stecker HDMI ausgeben? Das wären momentan meine Kaufkriterien...
 
@omega: "Hamlet würde hier als erstes über die viel zu schnell enetwicklung heulen wenn es etwas völlig neues gäbe (öööh wer kanns ich denn alle 2 Monate eine neue Grafikkarte leisten)" ...netter Versuch. Leider kann der Hamlet sich das leisten. Die entscheidende Frage aber ist, ob es auch SINNVOLL, alle 2 Monate in den Laden zu rennen und das 50MHz schnellere V0.2-Modell zu kaufen... Glücklich diejenigen, die ihren Kopf ausschließlich dazu nutzen "voll die krasse Grafik, ey" reinzuschaufeln... und nicht vergessen: Die Werbung hat immer Recht, also husch-husch, Du bist veraltet.
 
@merkur_5: Bei deiner nächsten Bewerbung klappt's bestimmt.
 
@knochen: Minus für ihn, Plus für Dich!
 
Kennt jemand bereits jemand die (Takt-,...) Unterschiede zur 9600 GT?
 
Hab's gefunden, http://www.hartware.de/news_44585.html.
______- Die neue GeForce 9600 GSO basiert wie die 8800 GS auf dem G92 Grafikchip, der gegenüber einer GeForce 8800 GT etwas abgespeckt ist: 96 Shader Einheiten, 192bit Speicherschnittstelle und 384 MByte GDDR3 SDRAM. Die Auswahl der Taktfrequenzen der neuen Mainstream-Grafikkarte überlässt Nvidia angeblich den Grafikkartenherstellern, so dass man mit vielen verschiedenen Modellen rechnen darf. Die GeForce 8800 GS besitzt üblicherweise einen Chiptakt von 550 MHz und einen Speichertakt von 800 MHz. Der Shadertakt beträgt dabei 1375 MHz.
Zum Vergleich: die etwas leistungsfähigere GeForce 9600 GT verfügt über 64 Shader Einheiten, 256bit RAM-Interface und 512 MByte Speicher. Die Taktraten dieser Grafikkarte liegen standard-mäßig bei 650/1625/900 MHz für Chip, Shader und Speicher.
 
Sind nun eigentlich alle 9xxx generell hybridfähig, mit den Chipsätzen 750. bis 790i, oder auf was muss man da achten ?
 
ich denke nicht das das teil mit der 9600 GT vergleichbar sein wird es wird ne bessere HTPC/HDTV Karte mehr auch nciht.

Bin heute von ner X1950 auf ne 9600GT (111 €) umgestiegen.
 
Eigentlich Kacke-Karte. Aber den PReis wiederum gut genug :) ^^
 
schade dass die 9er serie kein DX 10.1 enthält Atis HD 3xxx serie schon
 
NVidia schläft während ATI(hoffentlich) mit der HD4xxx Serie vorbeizieht :P
HD4870 1GB GDDR5 Ram....
 
hoffen wirs ma, denn wenn Nvidia ewig der "High End King" bleibt, wäre das nicht so gut.
 
ATI macht das schon, da bin ich mir sicher. Unauffällig und leise mischen die den Markt auf. Ich bleib ATI treu!
 
Die Treiber sind bei ATI auch deutlich besser, neben der neueren Technik. Wozu dann diesen Gforce Schrott kaufen?
 
Weil dir gute Treiber nicht helfen wenn die Leistung nicht reich und was zur hölle willst du mit SM 4.1 und DX10.1 wenns a keine Software gibt und b nur für Daumenkino reicht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links