Zeitung: Französischer TV-Sender verklagt YouTube

Musik- / Videoportale YouTube ist weltweit eines der beliebtesten Videoportale. Der Ruhm bringt jedoch auch Probleme mit sich. Wie die französische Wirtschaftszeitung 'Les Echos' berichtet, hat der französische TV-Sender TF1 das Videoportal nun auf Schadensersatz ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hat youtube jemals schadenersatz zahlen müssen? hab irgendwie den eindruck dass die tv sender nur für aufsehen sorgen wollen
 
Ja ja... die tollen Videoportale.
Es ist natürlich einerseits schwierig für den Betreiber, sowas zu kontrollieren, andererseits hat man oft auch nicht wirklich den Eindruck, dass überhaupt etwas seitens Betreiber kontrolliert wird.
 
was ist eigendlich aus dem filter geworden den youtube installieren wollte und so urheberrechtlich geschützet inhalte sofort zu filtern?
 
diese rumgeklage ist zur 8 plage der endzeit geworden. ich habe immer so den eindruck, daß wenn es unternehmen nicht allzu rosig geht erstmal geklagt wird, um die bilanzen zu verschönern. könnte ja was bei rauskommen!
zumal ich meine bei youtube von paramount lizensierte videos gesehen zu haben (banner rechts neben dem video)...
 
@willooo: diese Videoportale sind eine Plage. Jeder lädt da nach Lust und Laune kopiertgeschütztes hoch und verknüpft es fröhlich auf irgendwelche anderen Internetseiten. Für die direkte Verbreitung auf eigenen Seiten wäre man längst verklagt worden.
 
@willooo: ach komm, jetzt sag bloß noch, daß verpixelte videos in schlechter tonqualität der untergang von irgendjemandem sei. ganz im gegenteil! manch einer wäre weniger populär, wenn er nicht 1000fach verlinkt wäre. ich behaupte, dank youtube & co. hat sich der ein oder andere indirekt den 4 aston martin in die garage gestellt.
 
@willooo: Ack! copyrights hin oder her, keiner will sich das Pixelgehoppse antun... Auf YouTube wimmelts eh nurnoch von sterbenslangweiligen videobloggern die nichts zutun haben. Die Prozentzahl der wirklich interessanten Videos ist mittlerweile auf wenn überhaupt 2 gesunken.
 
Da stellt sich mir die Frage, ist es wirklich illegal frei zugängliche Dinge wie TV - Sendungen aufzunehmen und bei youtube hochzuladen? Schließlich darf ich auch TV - Sendungen legal aufnehmen und das Recht der Privatkopie nutzen! Verkaufen oder sowas darf ich nicht. Aber zum Download, im eigentlichen Sinne, bietet ich es bei youtube ja auch nicht an ...
 
@NomiS23: Natürlich darfst du privat TV-Sendungen aufzeichnen und auch vervielfältigen, aber du darfst es nicht weiter verbreiten ohne Einverständnis der Rechteinhaber ...
 
@NomiS23: die Werbung wird rausgeschnitten, weniger Leute schauen sich Sendungen live an und heben die Quote. Man kann sich ja so vieles im Nachhinein online anschauen.
 
Richtig und genau deswegen frage/sage ich ja, ist das Hochladen bei Youtube, wo man es eigentlich nicht runterladen kann, wirklich ein Weiterverbreiten? Ähnlich wie das Legale an simfy http://tinyurl.com/5f5eqv .... Kannst du das eindeutig beantworten?
 
Oh man wisst ihr nicht das man in Internet so gut wie Garnichts mehr darf.Irgendwo wartet eine kaputte Firma die Geld mit klagen verdienen will oder ein anwalt der kein keine kunden hat und nichts mehr anderes zu dun hat als den ganzen tag vor den pc zu sitzen um zu schauen ob er wenigsten jemanden eine Abmahnung schiegen kann damit wenigstens so Geld rein kommt fürs essen.
 
Auch wenn es dir jetzt vieleicht neu ist, aber es ist nicht nur im Internet so, das mann nichts machen darf was gegen irgendwelche Gesetze verstöst. In diesem Fall wird gegen das Urheberrechtsgesetzt verstosse, und oh wunder, sowas gibt es nicht nur in Deuscheland sondern in fast allen Ländern. Youtube ist für den Inhalt seiner Seiten nunmal verantwortlich. Auch wenn das bei so umfangreichen Seiten sicherlich nicht so einfach ist. Aber seht es mal so. YouTube verdient mit dieser Seite eine haufen Kohle, und das auf kosten anderer. Ihr könnt sicher sein, wenn jemand anderes von Google entwickelte Technik nutzen würde, Google würde ihn auch verklagen.

Was Musik auf YouTube angeht, hierfür zahl Google eine Lizenzgebühr. Erstellt Ihr ein eigenes Video mit Musik und ladet es hoch ist das OK. Nehmt ihr eine Musikvideo von MTV und ladet es hoch, ist das nicht ok, weil hier weitere Rechte, die bei MTV liegen, eben nicht entsprechten von Google lizenziert wurden. Letztendlich wurde YouTube auch eigenlich dafür geschaffen, eigenes Videomaterieal der Öffenlichekeit zugänglich zu machen und nicht woanders etwas zu "klauen" und dann hier zu verbreiten.

 
@Joerg01: 1.man beutzt den blauen pfeil.
2.bist woll euch einer von denen die mit sowas (Abmahnungen)Geld verdient.
 
Ich kenne den blauen Pfeil. Aber meine Statement bezog sich nicht alleine auf deinen Betrag sondern auch auf die darüber. Hätte ich jetzt überall dasselbe schreiben sollen ?

Und nein, ich verdiene damit nicht mein Geld. Aber mann sollte das nich immer nur einseitig sehen, sonder wirklich mal darüber nachdenken das das ganze auch eine rechtliche Grundlage hat.
 
Das nervt langsam echt! Ständig hört man, dass Firma soundso eine andere wegen Urheberrechtsverletzung verklagt, da hört man dass Firma XY ne andere Firma wegen Verletzung des Copyrights verklagt, das nervt tierisch! Können die sich nicht einfach in RUhe lassen?
 
youtube zahlt der Musikindustrie genug, da kann ja jeder kommen. - Diese W****lappen ist wohl langweilig
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube