LimeWire bleibt Filesharers Liebling, BitTorrent boomt

Filesharing LimeWire ist trotz seiner relativ langen Geschichte noch immer das meistgenutzte Filesharing-Tool. Das geht aus einer gestern von Digital Music News veröffentlichten Studie hervor. Auf 17,8 Prozent der PCs war das Programm während der Datenerhebung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also von Limewire, oder eher gesagt dem ganzen Gnutelle2 netzwerk, kann ich nur jedem filesharer abraten. Abgesehen davon das man durch limewire und konsorten sich hunderte von viren einfangen kann, ist das risiko seeeehr groß dort erwischt zuwerden.
Und erzählt mir jetzt nicht das der großteil der nutzer legale daten tauscht, das glaub ich schlichtweg nicht.
 
@freakozoid: Leider schützt einen das Torrent Netzwerk auch nicht wirklich davor. Dort gibt's genauso Abmahnungen. Vielleicht helfen Private Tracker. Ansonsten würde ich sagen Torrent ist um ein vielfaches schneller, aber die Verfügbarkeit (gerade alter) Dateien ist eher mässig.
 
@freakozoid: Und ich dachte immer das Emule Nr.1 wäre.Ich bin ein großer Fan von µTorrent womit ich auf Trackerseiten(mit Anmeldung) bin.Man muss hierbei nur beachten das man die richtige Software nimmt.
 
@freakozoid: Ich bin auch der Meinung, dass Filesharer mehr illegales Up- und Downloaden betreiben. Desswegen muss dagegen vorgegangen werden. Mehr wollte ich jetzt eh net sagen. Peace.
 
@Lollypop70: wenn du dich irgendwo anmeldest, ist es vollkommen egal welche software zu verwendest.
 
@freakozoid: Gegen Viren, Filesharing-Spamer und die Industrie hilft schonmal PeerGuardian ein ganzes Stück. Das man denoch erwicht wird ist jedoch gut möglich, da natuerlich auch mit dynamischen Ips beid er Industrie gearbeitet wird. Trotzdem ist Gnutella2 ein sehr gutes und schnelles Netzwerk. Der Such-Horizont ist größer und die Ergebnisse kommen dank UDP-X2 schneller als bei Gnutella ans ziel, welches sich noch mit zich veralteten giFT (Filesharing-Deamon) Clients rumschlagen muss (zb Morpheus). Ich bekomme aber durch Gnutella 2 trotzdem viele Ergebnisse, da die meisten Hubs sich auch mit Gnutella 1 verbinden.
 
@Kaelron: japp das weiß ich. lade da auch seit geraumer zeit net mehr runter.
Ich sage nur rapidshare. in solchen service´s liegt die zukunft, schnell, anonym und umsonst (freeleecher), prem acc. kostet natürlich aber dafür auch keine wartezeite o.ä..
 
@freakozoid: die zukunft? ist doch fast der selbe müll wie früher mit den free web-hostern die missbraucht werden. zzzzzzz
 
jo stimmt alles! Gnutella is ja nahezu verseucht von illegalen datein.

Egal was man eingibt es gibt sooo viele unlizensierte sachen.

Naja ddl und fertig!
 
Falsch Kalimann! Es werden nur bestimmte Clienten zugelassen.Z.B. µTorrent 1.5 ist erlaubt aber µTorrent 1.7 ist nicht erlaubt.Mit 1.7 kann man nichts runterladen.
 
@Lollypop70: das ist ebendfalls nicht korrekt. utorrent wurde bis zur version 1.7.2 aufgrund von fehler geblockt. alles darüber hinaus ist nicht mehr blockiert. mal davon abgesehen, ist das nicht das worauf ich hinaus wollte. du fühlst dich aufgrund deiner eingesetzten software in sicherheit. nach deiner anmeldung bei irgendeinem tracker, ist die sicherheit aber schon wieder futsch. und nein! keine software lässt sich anonym durchs internet serven.
 
@Lollypop70: Was redest du da? Das war in der Beta-Phase, die ist aber schon längst beendet. Ich wüde mal updaten, deine besagte Version ist voller Bugs und kann schnell von einem Tracker für einen Remotangriff benutzt werden. 1.7.X wird nicht geblockt.
 
@ kartoffelteig & Kalimann ob und welche Clienten geblockt werden ist von Tracker zu Tracker unterschiedlich auf vielen ALTs werden Utorrent Versionen über 1.6 geblockt,

Das hat unter anderem damit zu tun das Utorrent nach der Version 1.6 von der BitTorrent Inc. übernommen wurde.
 
@mark264: Ich hatte weder bei privat noch bei Open-Trackern je Probleme. Gib mir mal ein Beispiel.
 
@ kartoffelteig: Von Open Trackern war nicht die Rede sondern von ALTs und da ist es nun mal oft so das neuere utorrent oder auch andere Clienten nicht erlaubt sind.
Die Namen der Tracker die ich kenne und bei denen das so ist werde ich hier verständlicherweise nicht nennen.
 
Wie bitte kann man erkennen, welche Datei legal und welche nicht ist?
Selbstverständlich VOR dem runterladen. Wenn ich mir mal ein Bild, Video oder eine Demo runterladen möchte, will ich schließlich nicht ausversehen die ganze Datei runterladen und dann den Ärger an der Backe kleben haben.
Die Strafe bekommt man ja sogar, wenn man es ausversehe und unwissentlich gemacht hat und dannach sogar sofort deinstalliert bzw. löscht...
Abzocke geht immer durch.
 
@Screemon: Das sieht man doch an der Größe und bei Software ob es ein ZIP ist bei der ZB. der Key mitgeliefert wird. Bei Musik gibt es auch keine Test-Versionen.
 
An der Größe?
Naja...also kurz gesagt, es ist fast alles illegal. Trailer, Demos, Programme und sowas kann man sich schließlich auch so auf schnellen Servern runterladen und für den Rest gäbe es keine Verwendung.
Jedenfalls fällt mir nichts ein.
 
@Screemon: also jede mp3 die von künstlern kommen die unter einem label stehen, und runterladen kannst bei limewire etc. sind illegal. Die einzigste möglichkeit legal an mp3´s zukommen ist unter iTunes aber dort zahlt man pro mp3 0.99 €
 
Weiß jemand wie die Autoren der Studie an ihre Informationen kommen? "Insgesamt verzeichneten die Autoren der Studie auf rund der Hälfte aller Rechner ein installiertes Filesharing-Programm." Gibt es irgendwelche Möglichkeiten auf Rechner zuzugreifen und solche Informationen auszulesen ohne Viren oder Trojaner einzusetzen?
 
@Unbekannter Nr.1: Vielleicht der Bundestrojaner Beta 1 ^^
 
@Unbekannter Nr.1: ebenfalls mein Gedankengang ... Kann das jmd erklären ?
 
kein wunder, dass limewire so erfolgreich ist. sucht man einen virus, bekommt man ihn dort kostenlos
 
@hjo: Wenn man nur nach "porn" sucht, dann stimmt das schon ^^
Benutz zwar Frostwire, aber für ne schnelle mp3-datei ist Gnutella immernoch gut...
 
Aber zuerst armut bekämpfen sonst ist alle bald Pleite...haha
 
Also ich denk mal, gerade bei solchen "Themen"/Bereichen des Internets ist es sehr schwer, eine verlässliche Studie aufzustellen, weil ich doch den meisten Leuten genug natürliches Misstrauen zusprechen würde, nicht überall laut herauszuschreien "Ja, ich nutze Programm xyz!". Besonders durch die Diskussion um die Vorratsdatenspeicherung/Bundestrojaner/etc. werden selbst ONU mehr darauf achten, was sie wo zugeben. (Ja, mir ist bewusst, dass man das vielleicht nicht auf jedes Land anwenden kann)
 
@elias.se: International gesehen. Deutschland weit ist eMule sicherlich viel weiter vorne.
 
@elias.se: jou. da gibts wirklich alles. versuch mal interviews von bruce lee oder die alten bud spencer filme oder sonstwas in der richtung irgendwo zu kaufen oder zu leihen... da wirst du dumm und dusselig. ich suchte die ersten batman filme, geh in videothek, DIE haben mich vielleicht angeschaut... esel an, her damit...
 
@ IcySunrise: Dennoch hast du eine Straftat begannen, aus meiner Sicht! Peace.
 
Ein Maultier ist KEIN Esel, verdammt.
 
@besserwiss0r: benutz das prog aber doch das eEsel2000-Netzwerk... ,-)
 
@besserwiss0r: Aha, aber was ist dann ein Maulesel?
 
Auch ein Maulesel ist kein Maultier... :-)
 
Ich bin mit dem gute alten usenet äusserst zufrieden. Da muss ich nicht unbedingt uploaden und kann mit fullspeed leechen.
 
Hey jungs im Grunde sind doch alle Programme mit denen man Downloaden kann Viren gefährlich, solange man kein riesen Crack ist, und riesen Programme herunter zieht und einen anständigen Antivirus was weiss ich hat, ist die gefahr ja auch nicht so riesig.......
 
emule, kazaa, limewire oder bearshare. Die sind doch alle auf ein Netz, das Gnutella-Netz und für mich war es vor jahren schon ein gestorbenes. Wer da runterlädt, könnte doch gleich ein paar BKA-Leute in sein Haus einladen. BitTorrent ist dann sicher, wenn man bei einem anti-leech-tracker und einem bekannten User lädt, da man davon ausgehen kann, dass dieser User keine Viren in seine Datein reinpackt.
 
@muplo: 100% sicher vor dem Müll ist man nirgendwo. Passiert schon auch ab und an auf ALTs das jemand versucht diverse Keylogger/Trojaner in das Rel hineinzuschmuggeln oder eben aus Unwissenheit etwas ungetestet anbietet. Nur sobald das jemand meldet werden die Sachen vom Tracker gelöscht und können von niemandem mehr neu geladen werden. Das ist wie ich finde auch ein Vorteil der Alts. Im offenen Netz laden das 1000 User+ und bestehen bleibt das File logischerweise trotzdem.
 
Ich habe an dem Artikel zwei Hauptkritikpunkte:

1) Er verschweigt seine Quelle (es sei denn, ich hätte die Quellenangabe übersehen): http://www.computerworld.com/action/article.do?command=viewArticleBasic&taxonomyName=desktop_applications&articleId=9078418&taxonomyId=86&intsrc=kc_top

Die Informationen sind fast die gleichen, aber computerworld war weit früher dran.

2) Seine Informationen über Gnutella sind genauso falsch wie die im englischen Artikel.

Die Geschwindigkeiten bei verbreiteten Dateien sind oft deutlich höher als bei vergleichbar verbreiteten Torrents (eigene Erfahrung). Es besitzt seit Jahren einen swarming Mechanismus, der BitTorrent ähnelt, aber komplett dezentral realisiert ist.
Informationen dafür gibt es (auf Deutsch und Englisch) auf
- http://gnufu.net

Gleichzeitig skaliert das Netzwerk gut. Es könnte ohne große Probleme die zehnfache Anzahl von Nutzern aufnehmen:
- http://gnufu.net/Warum_Gnutella_gut_skaliert

Sicher ist man dabei weder mit BitTorrent Downloads, noch mit Gnutella oder edonkey. Man tauscht sich in offenen, unverschlüsselten Netzen aus, und damit kann jeder _Teilnehmer_ nachschauen, was man runterlädt. Polizisten dürfen nun zwar nicht hochladen, aber die Medienindustrie hindert nichts daran, ihre eigenen Dateien über Gnutella, BitTorrent, edonkey, oder irgendwas sonstiges runterzuladen und die Sharer dann zu verklagen.

Nebenbei: Veraltete Clients machen in Gnutella nur einen winzigen Bruchteil aus, und entsprechend ist auch ihr Einfluss vernachlässigbar.

Ich nutze übrigens nicht LimeWire, sondern Phex (auch ein Gnutella Programm):
- http://phex.org
 
Ich habe den Kommentar sauber formuliert auch auf meine eigene Seite gestellt:
-> http://draketo.de/deutsch/politik/licht/leserbriefe/limewire-ist-mit-grund-filesharers-liebling
 
http://www.schaeuble-wegtreten.de/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte