NBC fordert besseren Kopierschutz für Apples iTunes

Musik- / Videoportale Ende August 2007 hat NBC Universal das Ende seiner Zusammenarbeit mit Apple bekannt gegeben und daraufhin seine TV-Sendungen aus dem iTunes Store zurückgezogen. Nun könnte sich eine Rückkehr der NBC-Sendungen anbahnen, jedoch nicht bedingungslos. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sowas bringt nix! da es genug screen/audio-capture-tools gibt...
 
@klein-m: mein gegenargument: gesetze bringen nix, da man sich ja nicht dran halten braucht. die folge: wir lassen mörder mörder sein, kinderschänder kinderschänder, da wir ja nix dagegen tun können... wie will man sowas verhindern? gibt genug möglichkeiten sich entsprechend zu verhalten und alles zu umgehen :)
 
@candamir: das ist wirklich ein total unlogisches gegenargument, das eine hat mit dem anderen doch überhaupt nix zu tun. was haben gesetze mit kopierschutz zu tun? gesetze sorgen für konsequenzen bei fehlverhalten. das kann ein kopierschutz noch nicht leisten, es sei denn du erfindest einen der dir 'nen stromschlag versetzt oder sowas :o)
 
@klein-m: ich stimme dir zu, außerdem gibt es genug freaks die sich wieder einen spaß draus machen das neue kopierschutzverfahren in ein paar stunden zu knacken...
 
@candamir: wie matico schon gesagt hat... kopierschutz und gesetze sind 2 paar schuhe... der kopierschutz stellt hier bildlich gesehen die "exikutive" (ausführende gewalt) dar, nicht die "legislative" (gesetzgebende)... ich sag ja nicht, dass die gesetz nix bringen, sondern der versuch, ein kopierschutz einzubauen, der nicht funktionieren wird...
 
@klein-m: Doch, das bringt was. Denn wenn du einen Kopierschutz umgehst machst du dich strafbar. So können sie dich also rankriegen, was ohne Kopierschutz nicht ginge.
 
@DennisMoore: ...nochmal im klartext: mir gehts im die EFFEKTIVITÄT... und wo umgehe ich den kopierschutz, wenn ich den screen capture (mit einem tool oder einer cam)? ist ja wie analoge aufnahme einer cd... und das ist erlaubt... oder nicht?... und im kino gibts auch keinen kopierschutz, und trotzdem gehts den camern komischerweise an den kragen... wie passt das dann mit deiner aussage zusammen?
 
@candamir: Ja nee, is klar. Wär doch gelacht, wenn wir das Thema nicht auf Stammtischniveau runterkriegten, Und wenn nix anderes hilft, nehmen wir halt noch Kinderschänderei dazu, das kommt immer gut. Leute gips... *koppschüttel*
 
@klein-m: Der INhalteindustrie gehts aber darum DIR ANS BEIN PINKELN ZU KÖNNEN wenn du was kopierst. Und da man nichts kopieren darf was einen wirksamen Kopierschutz hat muß die Industrie einen Kopierschutz einsetzten um dich zu belangen. Dabei ist der Begriff "wirksam" sehr allgemein und zugunsten der Industrie ausgelegt. Und wenn du nicht weißt warum Kinofilmabfilmer einen aufn Deckel bekommen, dann tust du mir leid.
 
@DennisMoore: ich weiss weshalb die bestraft werden, weil sie urheberrecht verletzen... doch deine aussagen: "Denn wenn du einen Kopierschutz umgehst machst du dich strafbar." & "So können sie dich also rankriegen, was ohne Kopierschutz nicht ginge." klingen so, als ob man sich ohne nicht strafbar machen würde... darauf kam es mir an und das habe ich nur versucht mit dem cam-beispiel zu widerlegen, dass die indutrie KEINEN kopierschutz braucht um wen zu bestrafen...
 
@klein-m: *heul* ... Doch, braucht sie. Das mit dem Cammen im Kino ist ne ganz andere Sache als daheim im stillen Kämmerlein CDs zu kopieren. Momentan sind halt Kopierschutzmechanismen ein reines Alibimittel um jemanden deswegen dranzukriegen. Wenn ein Datenträger nämlich nicht geschützt ist darf man privat Kopieren anfertigen. Wenn man jedoch einen Kopierschutz umgehen muß um Kopien zu ziehen, ist es in jedem Fall verboten.
 
@DennisMoore: *flenn*... trotzdemdem braucht die industrie keinen kopierschutz!!!... verstehst du das nicht?
 
Und was will der Heini? Dass nur mehr DRM-Formate auf iPod und Co. abgespielt werden können? Was für eine Weichbirne.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wenn ich meine Medienformate kommerziell vertreiben möchte, dann würde ich auch für DRM & Konsorten sein, um meine Profite zu sichern.
 
@rockthedude:
und ich als Kunde, werde so einen scheiß nicht kaufen, wo drm und co drauf ist.
So einfach ist das!
 
@Der_Heimwerkerkönig: Hat sich für mich auch so angefört… Das kann er aber wohl gleich vergessen :P
 
Ja das kostet euch soooooo viel Geld, dass die Major - Content - Industrie jedes Jahr weitere Gewinne einfährt, wie z.B. die Bitkom vor einigen Tagen über die deutsche Spieleindustrie berichtet hat oder wie hier z.B. zu lesen ist http://tinyurl.com/67pnx3 .... Ihr solltet mal überlegen was eure überkommenen Vertriebswege für Geld kosten!
 
unglaublich . . . man redet immer noch über drm, was keiner will. es gibt hier in deutschland sehr gute alternativen um nicht in die fänge der drm musi piraten zu gelangen. eine wirklich fähre seite findest du hier.
http://justaloud.com/cr13c/

gruss und viel spass beim hören
 
"Wenn man sich die aktuellen Studien über MP3-Player ansieht, vor allem was die meistverkauften Geräte angeht, stellt man fest dass ein beachtlicher Teil der Inhalte darauf illegal heruntergeladen wurde" Ahja. Ich kaufe einen Mp3 Player und habe mir automatisch illegale Musik runtergeladen? Was ist denn das für eine bescheuerte Logik? Wenn ich durch die Stadt laufe stelle ich auch fest das jede dritte Jacke geklaut wurde. Sieht man doch....man o man!
 
Musik 49 cent und gut ist! Bei 49 Cent werden Künstler und alle an der Produktion beteiligten Menschen wie immer entlohnt. Nachteil, GEMA und CO stecken nicht 30% (bei 1Euro) in die Tasche und 20% landen nicht beim Einzelhandel, aber wen kümmerts?
 
Schon wahnsinnig pervers was der Herr da rauslässt. Die Allgemein-Verdächtigung jedes Nutzers ist wirklich bescheuert. Und warum sollte iTunes DRM auf Songs klatschen, wenn NBC Videos verkaufen will? DRM ist tot, das sollte doch langsam rum sein...
 
@ukroell: Apple benutzt doch DRM in ihren AAC Dateien für den I-Tunes Store, ausser man kauft die teure MP3 version. Es geht darum, dass I-Tunes keine Übertragungsrechte auf den I-Pod für nicht lizensierte Dateien gibt.
 
Wer seinen 160GB iPod mit legalen Dingen gefüllt hat, der hebe jetzt die Hand! *SCNR*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich